Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

„Verlacht, verboten und gefeiert“ - eine Ausstellung der Volkshochschule Aachen zur Geschichte des deutschen Frauenfußballs in Grünberg

Grünberg | Museum im Spital Grünberg, Ausstellungseröffnung am Freitag, 6. November, 16 Uhr, Hospitalkirche vom 6. – 29. November

Frauenfußball heute
Frauenfußball boomt und gilt heute mit über 20 Millionen aktiven Fußballerinnen als weltweit beliebtester Frauen - Teamsport. Allein beim DFB kicken derzeit ca. 850.000
Mädchen und Frauen. Das Niveau ist hoch: Taktik, Athletik, Technik und Spielkultur des deutschen Frauenfußballs setzen auch international Maßstäbe. 2007 haben die Frauen in China ihren 2003 in den USA erstmals gewonnenen Weltmeistertitel verteidigt. In Finnland wurden die Frauen 2009 bereits zum siebten Mal Europameisterinnen. Und 2011 wird Deutschland schon wieder WM-Gastgeber sein.

Verbot und Perspektiven
Doch die Erfolge können nicht darüber hinweg täuschen: Die Geschichte des Frauenfußballs ist auch eine Verbotsgeschichte, eine Geschichte des Kampfes gegen männliche Vorurteile und Bevormundungen. Erst 1970 wird das Fußballspielverbot für Frauen durch den DFB aufgehoben, was heute kaum noch jemand weiß. Und obwohl Frauenfußball längst zu einem Aushängeschild des DFB geworden ist und sich für Deutschlands
Mehr über...
Fußballerinnen vieles zum Besseren gewandelt hat, ist der Geschlechterkampf immer noch nicht abgeschlossen. Vorurteile und Hindernisse zeigen sich auch heute, nur versteckter, in der Sprache, im Vereinsleben, bei Wettkämpfen und in der Ignoranz meist männlich besetzter Sportredaktionen.

Die Ausstellung und ihr aktueller Anlass
2005 jährte sich die Aufhebung des Frauenfußball-Verbots in Deutschland zum 35.Mal. Die Ausstellung will auch aus diesem Anlass Geschichte, Probleme und Perspektiven des Frauen- und Mädchenfußballs in Deutschland hintergründig und jenseits des Mainstreams dokumentieren. Zugleich will sie ein zusätzliches öffentliches Forum für den Frauenfußball schaffen und für seine Belange werben.

Inhaltliche Ausrichtung der Ausstellung
Die Ausstellung dokumentiert schwerpunktmäßig folgende Aspekte des Frauenfußballs: Die Anfänge des Frauenfußballs in Schottland - Frauenfußballboom in England 1915-1920 (kurz darauf Verbot) – Frauenfußball in der Weimarer Republik (Natur- und Sportplatzbewegung vs. Biologismus) - Verbot im Nationalsozialismus - Offizielles Spielverbot für Frauen auch in der BRD - Fußballsubversivität zwischen 1955-1970 - Aufhebung des Spielverbots durch DFB-Bundestag 1970 - Die Jahre danach: Skepsis, Spott und Ignoranz - Blick auf Frauenfußball in der DDR - Die Frauenfußball-Nationalelf zum Aushängeschild des DFB, Mädchen- und Frauenfußball boomt - Probleme, Boom und Perspektiven: Und die (Sport- )Medien schauen weg...
Die Wanderausstellung, die im Verleih der Bundeszentrale für politische Bildung ist, wird in Grünberg durch Objekte aus der Region erweitert: Es gibt Materialien aus der Frühzeit des Frauenfußballs in Grünberg zu sehen, aber auch überregionale Besonderheiten wie dasTrikot mit der Nummer 9 von Birgit Prinz, das von den Autogrammkarten sämtlicher Spielerinnen des 1.FFC Frankfurt eingerahmt wird. Die Jahrgänge des mittlerweile eingestellten Frauenfußballmagazins Dieda sind in der Ausstellung ebenso vorhanden, wie der SFV-Wanderpokal, sowie diverse weitere Pokale und Wimpel, die einen Eindruck der vielfältigen Spielerinnenbegegnungen vermitteln.
Und dass Frauenfußball unter fachkundiger Anleitung aus Hessen auch im fernen Namibia ein Thema ist, zeigen die eindrucksvollen Fotos von Barbara Wollinski.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ausstellungsposter
Mit allen Sinnen Asien
Starke Frauen hängen im Juli im Schloss Homberg Ohm, gepaart mit...
Magie der Farben
Vernissage und Ausstellung „Magie der Farben“ im KuKuK
Magische Momente können die Besucher der nächsten Ausstellung „Magie...
KuKuK-Vorsitzender Dieterich Emde begrüßt das Publikum.
Italien fernab von Klischees mit DIG Mittelhessen e.V. und KuKuK Wettenberg e.V.: Vernissage der Ausstellung „Jenseits von Lampedusa“ eröffnet Veranstaltungsreihe „Italienische Kontraste“
Die Veranstaltungsreihe „Italienische Kontraste“, die der Kunst- und...
Dynamische Ausstellung „Kinder malen 2018“ in der Innenstadt
Eine Kinderkunstausstellung der besonderen Art findet in diesem...
Plakat Fotoausstellung der Arbeitsloseninitiative Gießen e. V.
Bedingungsloses Grundeinkommen – ein Ausweg aus Armut und Arbeitslosigkeit?
Fotoausstellung und Filmvorführung im Jokus Gießen: Am Mittwoch,...
Italienische Kontraste - Ausstellungsprojekt im KuKuK
Freitag, 26.Oktober 2018, 19 Uhr Eröffnung des kultur-politischen...
Soweit..............das Auge reicht, Neue Keramiken und Zeichnungen im Hofgut Appenborn
ATELIERAUSSTELLUNG Hofgut Appenborn in 35466 Rabenau SA....

Kommentare zum Beitrag

Hermann Menger
2.315
Hermann Menger aus Gießen schrieb am 03.11.2009 um 17:32 Uhr
Dazu passt doch sehr gut dieser Artikel:
http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/22031/fussball-weltmeisterin-sandra-minnert-in-gruenberg/
So ändern sich die Zeiten ...
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) von Amtswegen

von:  von Amtswegen

offline
Interessensgebiet: Gießen
13.927
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Rentenversicherer muss Hinterbliebenenrente nachzahlen Bei eingetragenen Lebenspartnerschaften konkrete Hinweispflicht auf neue Rechtslage
Das Sozialgericht Gießen hat jetzt der Klage einer 58jährigen Frau...
Kriminalpolizei bittet um Hinweise: Wer erkennt die Männer im Mercedes?
Mit dem Bild aus einer Geschwindigkeitsüberwachungsanlage bittet die...

Weitere Beiträge aus der Region

Am Freitag, 23. November 2018 wieder Seniorenkino
Erfolgreicher Film „Grüner wird´s nicht …“ soll Freude bereiten Mit...
Existenzgründertag in Gießen - Die GIEßENER ZEITUNG ist mit dabei
Auch die GIEßENER ZEITUNG wird beim Existenzgründertag mit einem...
"Harmonie"
Deutsch-Russischer Chor überzeugt mit Herbstkonzert
Anlässlich der Wanderausstellung im Grünberg Rathaus "Deutsche aus...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.