Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Blutspende in Grünberg

Grünberg | Auch in der Vorweihnachtszeit benötigt der DRK-Blutspendedienst dringend Blutspenden. Daher rufen das DRK Hessen und die DRK-Blutspendegruppe Weickartshain alle Bürgerinnen und Bürger zur Blutspende am Montag, 2. November, in der Zeit von 17.30 bis 21 Uhr in der Gallushalle in Grünberg auf.
Der DRK-Blutspendedienst verlost in der Vorweihnachtszeit unter allen Blutspendern ein exklusives Wochenende in Dresden für 5 mal 2 Personen. Nicht nur der Besuch des ältesten Weihnachtsmarktes Deutschlands, sondern auch eine Stadtrundfahrt stehen auf dem Programm. Das persönliche Los gibt es bei der Spende. Spenden darf jeder gesunde Mensch im Alter zwischen 18 und 71 Jahren. Darauf weist das DRK hin. Der DRK-Blutspendedienst hat die Altersgrenze für Blutspender vom 69. bis zum 71. Lebensjahr angehoben. Für diese beiden Jahre ist jedoch eine ärztliche Bescheinigung erforderlich. Die Aktion ist ein Zeichen dafür, dass die Versorgungslage mit Blutkonserven sehr angespannt ist. Auch Erstspender sind herzlich eingeladen. Diese werden gebeten, einen Lichtbildausweis mitzubringen.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.853
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Brennholzverkaufstag der Gemeinde Reiskirchen am 24. Oktober
Im Bereich der Autobahn A5 nördlich der ehemaligen Kreismülldeponie...
Landrätin Anita Schneider und der Leiter Servicezentrum der DAK Gießen Manuel Höres.
Aktion „bunt statt blau“ 2020 in Gießen verlängert: Neuer Einsendeschluss für DAK-Plakatwettbewerb
Die DAK-Kampagne „bunt statt blau – Kunst gegen Komasaufen“ reagiert...

Weitere Beiträge aus der Region

Erlenzeisige in charakterartigen Hängestellung - beim ´futtern`.
Wildvögel bei zwei Fotogängen `unter` - besser, "Vor die Lupe" genommen.
Fange mit dem Erlenzeisigen an, die ich am Uferrand in den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.