Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Besuch im Wasserwerk Queckborn

Wasserwerk Queckborn.
Wasserwerk Queckborn.
Grünberg | Die Frauenhilfe Harbach organisierte einen Besuch im Wasserwerk Queckborn, den viele Harbacher Bürgerinnen und Bürger wahrnahmen. Die Stadtwerke holte die Gruppe in Harbach mit einem Bus ab. Im freundlich gestalteten Empfangsraum zeigte Florian Petermann von den Stadtwerken einen Film über die Aufgabenfelder des Unternehmens. Danach gab er Detailinformationen zu den einzelnen Bereichen. Natürlich wurde er auch mit Fragen zu der Preispolitik der Stadtwerke konfrontiert. Zentrales Thema des Nachmittags war aber das Wasserwerk in Queckborn, das 1894 eingeweiht wurde, um die Wasserversorgung der Stadt Gießen dauerhaft zu sichern. Zieh- und Pumpbrunnen konnten dann außer Dienst gestellt werden. Herr Petermann erläuterte die Herkunft des Trinkwassers und stellte seine Qualität heraus. Ebenso wurde der Transportweg nach Gießen vorgestellt. Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken konnte das technisch neu ausgerüstete Wasserwerk begutachtet werden. Hierbei wurde deutlich, dass das Wasser nur entsäuert werden muss. Eine Zugabe von Chemikalien ist wegen der hohen Wassergüte nicht notwendig. In den Brunnen ist Wasser im Überfluss vorhanden, was jedoch nicht zur Verschwendung verlocken soll. Im Anschluss an diese Führung über das Gelände in Queckborn, fuhr die Gruppe mit dem Bus nach Annerod, um dort den Hochbehälter mit einem Fassungsvermögen von 10 Millionen Litern kennen zu lernen. Auch hier gab es wieder die notwendigen sachkundigen Erläuterungen. Es ist den Stadtwerken Gießen wichtig, ihre Kunden ausgiebig zu informieren und auch das Lebensmittel Wasser in seiner Bedeutung vorzustellen.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.200
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kaminabend des Breitensportvereins Biebertal
Als Dankeschön für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit lud...
Zusammen mit unserem GZ Christkind haben zahlreiche Kinder ihre Wunschzettel für Weihnachten geschrieben.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...

Weitere Beiträge aus der Region

René Spandau, Cheftrainer am Grünberger Basketball-Internat trifft mit Bundesminister Heiko Maas einen "alten Bekannten" in der Grünberger  Theo-Koch-Schule
BTI-Cheftrainer René Spandauw trifft "alten Bekannten" Bundesminister Heiko Maas in Grünberg
Bundesaußenminister Heiko Maas besuchte am heutigen Montagabend die...
Ev. Kirche Ober-Ohmen
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Von Ilsdorf nach Schellnhausen 16 km zurückgelegt In Ilsdorf...
Klassenvorspiel der Musik- und Kunstschule Grünberg
Ende Februar fand in der TKS Haus M ein Klassenvorspiel der Musik-...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.