Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Alte Herren auf Wanderschaft in Franken

Die Altherrenfussballer zusammen mit Hüttenwart Hans Maus (hintere Reihe 2. v. r.)
Die Altherrenfussballer zusammen mit Hüttenwart Hans Maus (hintere Reihe 2. v. r.)
Grünberg | Einige abwechslungsreiche Tage erlebten kürzlich die Altherrenfußballer des Spiel- und Sportvereins Lardenbach/Klein-Eichen bei einer Ausflugsfahrt nach Oberfranken. Die nunmehr nicht mehr dem runden Leder nachjagenden älteren Fußballfreunde zeigten sich dennoch sportlich und erwanderten in zwei Etappen den Fünf-Seidla-Steig. Dieser in der südlichen Fränkischen Schweiz landschaftlich reizvoller Wanderweg führte zu den fünf Privatbrauereien in den Gemeinden Gräfenberg, Thuisbrunn und Weißenohe im Landkreis Forchheim. Dort konnten sich die vierzehn Teilnehmer Reinhard Mölcher, Klaus Weeke, Arno Böcher, Jürgen Maus, Frank Hofmann, Karlheinz Erdmann, Roland Voll, Klaus-Dieter Kraft, Gunter Berg, Karl-Ernst Lind, Reinhold Keller, Joachim Rühl, Uwe Merx und Bernhard Sauer dann nach den Wanderstrapazen bei dem einen oder anderen Bierchen stärken und erhielten zum Abschluss der Tour als Belohnung einen eigens aufgelegten Bierseidel. Eingekehrt wurde dabei in den Brauerei-Gasthof Lindenbräu, in Friedmann´s Braustüberl, in das Bergschlösschen, in die Klosterbrauerei Weißenohe und bei der Thuisbrunner Elchbräu. Quartier fanden die Oberhessen in der Wanderhütte des Deutschen Alpenvereins Sektion Mittelfranken in Nürnberg in Thuisbrunn. In dem Leitsberghaus wurden die Lardenbacher Ausflügler von dem im hessischen Obertshausen wohnhaften Hüttenehepaar Hans und Thea Maus hervorragend betreut. Getrübt wurde die ausgezeichnete Stimmung auch nicht durch das Fehlen von Strom und warmen Wasser in dem Gebäude. Es überwog beim Wandern, Grillen und dem abendlichen Würfeln stets eine gute Kameradschaft. Mit zu der bei allen Teilnehmern gut angekommenen Ausflugsfahrt trug auch der zu Beginn vorgenommene Besuch der Teufelshöhe in Pottenstein bei. Die jahrtausend alte Tropfsteinhöhle mit ihren riesenhaften und bizarren Tropfsteingebilden faszinierte die Hobbyfußballer bei der Besichtigung immer wieder.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karl-Ernst Lind

von:  Karl-Ernst Lind

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Karl-Ernst Lind
897
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Bei Aktionstag auch Fahrradcodierungen möglich
Innerhalb des am Donnerstag, 19. April 2018 von 10 bis 18 Uhr bei der...
Großer E-Bike Aktionstag am 19. April 2018 in Grünberg
Der Seniorenbeirat der Stadt Grünberg veranstaltet am 19. April 2018...

Veröffentlicht in der Gruppe

Grünberger

Mitglieder: 24
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Der Präsident des Grünberger Basketball Teil- und Vollzeitinternats Jens Becker (links) begrüßt seinen neuen hauptamtlichen Cheftrainer René Spandauw (rechts) am Leistungsstützpunkt.
René Spandauw wird neuer Trainer am Basketball-Internat in Grünberg
Die Verantwortlichen vom Grünberger Basketball Teil- und...
Bei Aktionstag auch Fahrradcodierungen möglich
Innerhalb des am Donnerstag, 19. April 2018 von 10 bis 18 Uhr bei der...

Weitere Beiträge aus der Region

Beim Kinobesuch
Mein Praktikum ist zu Ende
Ich hätte nicht gedacht, dass die zwei Wochen so schnell umgehen ...
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Virtuelle Schatzsuche wird zu realer Gefahr
Steven Spielberg nimmt uns im Film „Ready Player One“ mit in eine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.