Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Grünberger Jazz Meeting mit der "Barrelhouse Jazzband"

Grünberg | Der Jazz-Club Grünberg lädt ein zum „14. Jazz Meeting“ in der Grünberger Gallushalle am Samstag, 15.November um 20 Uhr.
Zum Herbst veranstaltet der Jazz-Club Grünberg das Jazz Meeting als Höhepunkt zum Ende der langen Saison der Freitags-Live-Jazz-Abende in den Clubräumen unter der Gaststätte „Zum Bahnhof“.
Den Verantwortlichen des Clubs – und allen voran der für die Musik zuständige stellvertretende Vorsitzende Matthias Kammerer – ist es gelungen, für alle Jazzfreunde einen musikalischen Leckerbissen präsentieren zu können.
Als besondere Attraktion steht eine der erfolgreichsten, ältesten und beliebtesten Jazz Formationen in Deutschland auf dem Programm. Die "BARRELHOUSE JAZZBAND" unter der Leitung von Reimer von Essen spielt klassischen Jazz, die Musik aus den Bars von New Orleans und den Ballrooms Harlems, aber auch neue, eigene Titel im zeitlos heißen Sound des New-Orleans-Jazz und Swing. Ihr aktuelles Konzertprogramm reicht von den Werken der großen Meister des „schwarzen“ Jazz aus den 20er bis 40er Jahren wie Jelly Roll Morton, W.C.Handy, Louis Armstrong, Count Basie oder Duke Ellington bis hin zu
Mehr über...
Konzert (742)Jazz (347)
zahlreichen eigenen Kompositionen, diese oft mit Elementen des Boogie-Woogies und der kreolisch-karibischen Musik. In den vergangenen Jahren hat die Band jüngere, hoch talentierte Musiker aufgenommen. Die neue Generation brachte eigene Ideen mit, die den Sound und den Stil der Band bereichert und erweitert haben, doch New-Orleans-Jazz, Swing und Blues stehen weiterhin im Mittelpunkt des Repertoires.
Die eigene Art, die Klassiker des Jazz neu zu arrangieren, der typische „Barrelhouse-Beat“ und die sprichwörtliche Spielfreude haben die "Barrelhouse Jazzband" bei ihren Zuhörern zur beliebtesten deutschen Band des prämodernen, traditionellen Jazz werden lassen. Beim Publikum besonders beliebt sind aber auch die eigenen Kompositionen. Diese Stücke bringen neue Klangfarben in die Welt des Jazz und zeigen, wie dieser zeitlos aktuell sein kann.
1953 gründeten junge Frankfurter Jazzamateure die Band und errangen damit schon bald erste Erfolge in Wettbewerben. 1962 kam Klarinettist Reimer von Essen hinzu. Er wurde von den Gründern (die heute nicht mehr leben) recht bald zum Bandleader ernannt. Unter seiner Regie begann die Gruppe den klassischen Jazz und Swing auf eigene Art zu interpretieren und entwickelte dabei einen eigenen Sound und Stil, der sie von allen anderen Bands dieses Genres abheben sollte. Durch Reisen in die ganze Welt wurde die "Barrelhouse Jazzband" in den 60ern zum Aushängeschild der traditionellen Jazzszene Deutschlands. Seitdem genießt sie auch zu Hause eine große Beliebtheit beim Publikum, aber auch hohen Respekt bei Jazzkritikern und Kollegen aus aller Welt. In über 50 Ländern auf vier Kontinenten hat die Band gespielt, ist seit 1968 Ehrenbürgerin von New Orleans und hat bei Konzerten mehr als 100 der berühmtesten Jazz-Solisten begleitet. Bis heute wurden rund 30 CDs und LPs veröffentlicht.
Der Kartenvorverkauf beginnt am Montag, 20. Oktober. Vorverkaufsstellen sind in Grünberg die Buchhandlung Reinhard in der Marktgasse, die Sparkasse Grünberg in der Gießener Straße, die Wenzel OHG, Alsfelder Straße sowie die Laubacher Bücherstube, Am Markt in Laubach. Natürlich gibt es auch jeden Freitag an der Theke im Jazz-Club Karten zu kaufen. Einlass erfolgt ab 19.30 Uhr.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Moderne Klangästhetik und faszinierende Orgelklänge: Chor TeuTonia Nordeck und Jens Amend gestalteten außergewöhnliches Benefizkonzert
„Modern“ muss nicht zwangsläufig „Pop“ bedeuten: Das zeigte der...
Die Musikschule Lich lädt alle Musikbegeisterten zur Einweihung des neuen Flügels ein.
„Es gibt zwei Dinge, die wir unseren Kindern mitgeben sollten:...
CD mit Klängen aus den Kirchen Weilmünsters anlässlich 800 Jahre Weilmünster erscheint pünktlich zum Bauernmarkt
Weilmünster (kmp / kr). Die Idee entstand im Mai dieses Jahres, als...
Mit viel Spielfreude: das Kammerensemble des Musikfördervereins Gießen e.V.
Herzlicher Applaus zur Musikalischen Andacht in St. Thomas Morus
Am vergangenen Sonntag fand in der St. Thomas Morus Kirche in Gießen...
Tonsprünge singen Teile aus der Gospelmass von Robert Ray
Biebertal (kmp). Der Chor "Tonsprünge" der Pfarrei Sankt Anna...
Pax - Weltfrieden - Kunstevent "Bärensuppe" und mehr
Lich - Kloster Arnsburg (kmp / kr). Eine Veranstaltungsreihe zum...
Advent, Advent: spirituelle Einkehr!
Musikalisch-weihnachtliche Leckerbissen in St. Thomas Morus
Der Advent läutet das neue Kirchenjahr ein. Die Vorbereitungszeit auf...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.180
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unser GZ-Christkind bringt Kinderaugen im Landkreis zum Strahlen.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...

Weitere Beiträge aus der Region

MGV Lardenbach/Klein-Eichen resümiert das Jahr 2017
Am 9. März 2018 findet die seinerzeit aus Termingründen verlegte...
Die diesjährigen Schauspieler der Theatergruppe Stockhausen freuen sich schon jetzt auf ihre beiden Auftritte im März
Ist Stockhausen UFO gefährdet?
Der langen Tradition folgt auch in diesem Jahr wieder die...
Orgelvesper in Gonterskirchen
Orgelvesper am 25.02.2018 „In einer fernen Zeit gehst du nach...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.