Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Spende für das Beratungszentrum in Grünberg

Spendenübergabe an das Beratungszentrum Grünberg und Laubach von links: Susanne Dapper, Thomas Kreuder, Dr. Horst Gerhard, Sybilla Bansen und Johanna Piontek.
Spendenübergabe an das Beratungszentrum Grünberg und Laubach von links: Susanne Dapper, Thomas Kreuder, Dr. Horst Gerhard, Sybilla Bansen und Johanna Piontek.
Grünberg | Das Beratungszentrum in Grünberg erhielt eine Spende der Freien Wähler. Integrativ und gemeindenah betreut der Verein für Psychosoziale Forschung und Therapie e.V. in Grünberg und Laubach Personen mit unterschiedlichsten Sorgen und Problemen. Der Verein wurde 1981 mit dem Ziel gegründet, praktische Modelle auf dem Gebiet der psychosozialer Prävention und Therapie zu entwickeln und zu erproben. Schwerpunkte der Arbeit ist die Jugend-, Drogen- und Suchtberatung sowie die Erziehung- und Familienberatung.
Wichtige Inhalte sind einerseits die Beratung bei Missbrauch und Abhängigkeit von illegalen und legalen Suchtmittel, bzw. nichtstoffgebundenen Sucht- und Missbrauchsformen wie Essstörungen und die Beratung bei psychosozialen Problemen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen.
Anderseits Hilfe bei individuellen und familienbezogenen Konflikten und Problemen bei Trennung und Scheidung. Fragen zur Erziehung und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen werden ebenfalls beantwortet. Das Leistungsspektrum geht über die Kontaktaufnahme, Information, Akuthilfe, Krisenintervention, Beratung, sowie die ambulante Betreuung, bis hin zur Nachsorge.
Begleitet werden die Gespräche von Informationsveranstaltungen, offenen Gruppenangeboten, Freizeitgruppen und Gesprächskreisen.

Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
In dem Gespräch der Freien Wähler mit dem Team des Beratungszentrum Grünberg, Frau Sybilla Bansen und Herrn Dr. Horst Gerhard zeigte sich, dass sich die Tätigkeiten des Vereins nicht nur auf Beratungsgespräche beschränken, sondern das man auch präventiv tätig ist. So wurde eine enge Kooperation mit der Theo-Koch-Schule Grünberg entwickelt und verschiedene Projekte wie der Schüler-Wettbewerb zum Thema „Respekt“, Elternabend zum Thema „Mobbing in der Schule“ und eine Projektwoche zum Thema „Sucht- und Gewaltprävention“ mit der 7. Jahrgangsstufe durchgeführt.
Das Beratungszentrum wirkt mit bei der Fortbildung und Qualifizierung von Kindertageseinrichtungen im Rahmen des „Regionalen Frühwarnsystems“ für Stadt und Landkreis Gießen (Projekt „Kita-Qualifizierung). In diesem Projekt arbeiten außerdem der Kinderschutzbund Gießen, die Erziehungsberatungsstelle des Caritasverbandes und Wildwasser Gießen mit. Ziel ist es, die Erzieherinnen der Kindergärten so zu schulen, dass frühzeitig ein eventueller Kindesmissbrauch erkannt werden kann. Die Umsetzung des Schutzauftrages gem. § 8a des Sozialgesetzbuches VIII in Kindertagesstätten, umfasst auch die Schulung und Fortbildung anderer im Kindergartenalltag beteiligten wie die Trägervertreter (Verwaltungen oder Kirchen) und Eltern. In Grünberg nimmt der Kindergarten Queckborn an der Kita-Qualifizierung teil.

Mit der Erstellung einer „Begrüssungsmappe für Neugeborene“ wollen auch Grünbergs Freie Wähler einen Baustein möglicher Früherkennung von eventuellem Kindesmissbrauchs in Grünberg installieren. Ein entsprechender Antrag ist im Geschäftsgang der Stadtverordnetenversammlung. In Abstimmung mit den sozialen Einrichtungen soll dieses Werk entstehen. Die Verteilung könnte über ansässige Hebammen an die Eltern geschehen. Mit den Vertretern der Beratungsstelle wurden diese Möglichkeiten erörtert und besprochen. Wertvolle Informationen und Anregungen erhielten die Fraktionsmitglieder Susanne Dapper, Johanna Piontek und Thomas Kreuder um dieses Projekt in Grünberg mit umzusetzen.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Redaktion GZ

von:  Redaktion GZ

offline
Interessensgebiet: Gießen
Redaktion GZ
12.180
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unser GZ-Christkind bringt Kinderaugen im Landkreis zum Strahlen.
Frohe Weihnachten!
Das Team der GIEßENER ZEITUNG wünscht allen Lesern, Bürgerreportern...
Die Gruppe informierte sich umfassend über die Geschichte, die Produktion und die Höhepunkte der Marke Leica.
KULTTouren: Besuch in der Leica Erlebniswelt
Im Rahmen der GZ KULTTouren blickten am Freitag, den 20. Oktober, 24...

Weitere Beiträge aus der Region

MGV Lardenbach/Klein-Eichen resümiert das Jahr 2017
Am 9. März 2018 findet die seinerzeit aus Termingründen verlegte...
Die diesjährigen Schauspieler der Theatergruppe Stockhausen freuen sich schon jetzt auf ihre beiden Auftritte im März
Ist Stockhausen UFO gefährdet?
Der langen Tradition folgt auch in diesem Jahr wieder die...
Orgelvesper in Gonterskirchen
Orgelvesper am 25.02.2018 „In einer fernen Zeit gehst du nach...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.