Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Trotz Niederlage gegen Kroatien trifft Deutschland im Viertelfinale auf Portugal (Freitag um 19:15 Uhr)

Grünberg | Die U18-Mädchen des Deutschen Basketball Bundes haben nach einer katastrophalen zweiten Halbzeit im Spiel gegen Kroatien den Sieg aus der Hand gegeben. Die Mannschaft von Bundestrainerin Alexandra Maerz musste sich mit 44:70 (22:17, 10:7, 6:25, 6:21) geschlagen geben. Schaake, Gaudermann & Co treffen als Gruppenzweiter im Viertelfinale am kommenden Freitagabend um 19:15 Uhr auf Portugal.

In das Spiel starteten die deutschen Mädchen gleich mit einem Dreipunktewurf durch Julia Gaudermann. Schon in der dritten Minute konnten die ING-DiBa-Korbjägerinnen nach Punkten von Jenny Menz die Führung auf 10:5 ausbauen. Die Kroatinnen blieben jedoch am Ball und gestalteten die Begegnung offen (12:11, 6. Min.). Vor allem durch gute Leistungen von Finja Schaake und Sarah-Marie Frankenberger konnte die Mannschaft von Bundestrainerin Alexandra Maerz mit fünf Punkten Vorsprung in das nächste Viertel gehen (22:17). Sonja Greinacher war früh mit Fouls belastet und griff nicht wie gewohnt ins Spielgeschehen ein.

Auch das in zweite Viertel können die deutschen Mädchen mit Punkten durch Christina Schnorr starten (24:17, 12.
Mehr über...
Min.) und somit vor den Kroatinnen punkten. Mit wenig Körben aber vielen Wechseln blieb das Spiel weiterhin spannend. Die deutsche Mannschaft zeigte sich jedoch stark und gab die Führung nicht her, konnte diese sogar noch auf acht Punkte (15. Min.) ausbauen.
Diese acht Punkte konnten die deutschen Mädchen nach weiteren Frankenberger-Punkten auch mit in die Halbzeit nehmen (32:24) und damit die Führung vom ersten Viertel mit fünf Punkten weiter ausbauen.

Hochmotiviert kam die Mannschaft aus Kroatien aus der Kabine, wild entschlossen, den ersten Sieg in der Zwischenrunde der B-Europameisterschaft zu erringen. Dies untermauerten sie mit einem 7:0-Lauf der erst in der 24. Spielminute von der deutschen Mannschaft beantwortet wurde. Deutschlands Vorsprung schmolz weiter und Kroatien eroberte erstmals die Führung (36:37 aus deutscher Sicht, 26. Min.). Nachdem Kroatien sich in einen Rausch spielte und Deutschland keine Antworten mehr hatte, nahm Bundestrainerin Alexandra Maerz beim Stand von 36:41 eine Auszeit, um ihre Mannschaft wieder auf Kurs zu bringen. Doch in der Begin Halle in Israel spielte nach wie vor nur eine Mannschaft: Kroatien. Beinahe jeder Wurf landete im Korb und so erzielten die Kroatinnen im dritten Spielabschnitt mehr Punkte (25) als in der kompletten ersten Halbzeit.

Deutschland lag zu Beginn der letzten zehn Minuten mit 38:49 zurück und auch in der Anfangsphase des Schlussviertels war der Korb wie vernagelt. Was die deutsche Mannschaft auch versuchte - nichts klappte. Bundestrainerin Maerz probierte es mit allen zwölf Spielerinnen, die ihr zur Ve4rfügung standen - ohne Erfolg. Doch es dauerte bis zur 37. Spielminute, ehe Finja Schaake zum 41:57 traf. Doch Kroatien war schon lange enteilt, so dass der deutschen Mannschaft nichts weiter blieb, als in die 44:70-Niederlage einzuwilligen.

Für Deutschland spielten:

Svenja Brunckhorst (TSV Wasserburg, 1 Punkte, 4 Rebounds, 3 Assists), Sarah-Marie Frankenberger (ASC Theresianum Main, 7 / 4 / 3), Julia Gaudermann ( TSV Grünberg / Marburg Dolphins, 5 / 2 / 1), Sonja Greinacher (ETB SW Essen, 2 / 4 / 2), Mara Greunke (TV Langen/Rhein Main Baskets, 1 / 1 / 0), Emina Karic (Herner TC, 2 / 3 / 1), Jenny Menz (TuS Jena, 4 Punkte), Jana Meyer (SV Union Opladen / BBZ Leverkusen, 2 Assists), Finja Schaake (TSV Grünberg / Marburg Dolphins, 12 / 3 / 1), Christina Schnorr (Chemnitzer Basketgirls, 8 / 2 / 1), Sabrina Ochs (TuS Alstertal-Langenhorn/ Rist Wedel, 2 Punkte) und Danina Skrobek (ETB SW Essen / Union Opladen).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Gegen Arad mit (von links) Flavia Ferenczi und Ildiko Nagy hatte es Marburg mit Tonisha Baker (am Ball) schwer, aber das bessere Ende für sich. Foto: Melanie Weiershäuser
Europapokal: Marburg fährt zum Final Four
„Wir wissen, wie man es spannend macht“ CEWL-Europapokal: BC...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Tonisha Baker war im Heimspiel gegen Herne erfolgreichte Marburger Schützin. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Herne
„ Herne hat viel besser gespielt als wir“ Planet-Photo-DBBL: BC...
CEWL: Marburg steht im Finale
„Wir genießen das Turnier“ CEWL-Europapokal: Halbfinale: Olimpia...
Das Pharmaserv-Team mit dem Pokal für den zweiten Platz beim CEWL-Final-Four.
CEWL: Marburg erringt zweiten Platz
„Stolz auf das, was wir erreicht haben“ CEWL-Europapokal: Finale:...
Foto: Christine Stapf
Stadtführung Grünberg
Stadtführungen in Grünberg – Daheim erleben mit der >>GIEßENER...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) BTI Grünberg

von:  BTI Grünberg

offline
Interessensgebiet: Grünberg
994
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das erfolgreiche HBV 3X3-Team bei den "ING 3X3 Stuttgart Masters": v.l. Lotte Seegräber (Krofdorf Knights/TSV Grünberg), Michaela Kucera (TSV Grünberg/Team Mittelhessen), Landestrainer Ebi Spissinger, Lisa Bonacker (BC Marburg/Team Mittelhessen) und Luzie
"Hessen-Girls" als Turniersieger für "3X3 GERMAN CHAMPIONSHIP" qualifiziert.
Basketball ist olympisch – das ist nichts Neues – doch ab 2020 in...
Amy T. Patton geht in der kommenden Spielzeit für Zweitligist Bender Baskets Grünberg auf Punktejagt
Bender Baskets verpflichten US-Amerikanerin Amy Patton - Neue Ligeneinteilung beschert Mittelhessenderby
Die neue Spielzeit in der 2. Damen Basketball Bundesliga (DBBL) wirft...

Weitere Beiträge aus der Region

Oepn Air Kino auf dem Grünberger Marktplatz
Exclusive Preview im Open Air Kino Grünberg
Am Samstag, den 28. Juli wird der historische Marktplatz in Grünberg...
Spitzentennis auf der Anlage des TC „Am Jacobsweg“ in Grünberg
DTB Herren Ranglistenturnier „7. Bender Open 2018“ beim TC...
Das erfolgreiche HBV 3X3-Team bei den "ING 3X3 Stuttgart Masters": v.l. Lotte Seegräber (Krofdorf Knights/TSV Grünberg), Michaela Kucera (TSV Grünberg/Team Mittelhessen), Landestrainer Ebi Spissinger, Lisa Bonacker (BC Marburg/Team Mittelhessen) und Luzie
"Hessen-Girls" als Turniersieger für "3X3 GERMAN CHAMPIONSHIP" qualifiziert.
Basketball ist olympisch – das ist nichts Neues – doch ab 2020 in...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.