Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Kampfsieg gegen Griechenland von Gaudermann/Schaake&Co

Julia Gaudermann (TSV Grünberg/BC Marburg) war mit 9 Punkten am wichtigen Sieg gegen Griechenland beteiligt
Julia Gaudermann (TSV Grünberg/BC Marburg) war mit 9 Punkten am wichtigen Sieg gegen Griechenland beteiligt
Grünberg | Die richtige Reaktion auf die knappe und vermeidbare Niederlage gestern gegen Israel zeigten die U18-Mädchen des Deutschen Basketball Bundes heute im Spiel gegen Griechenland: mit 61:54 (14:8, 12:13, 13:19, 22:14) gewann die Mannschaft von Bundestrainerin Alexandra Maerz nach spannendem Spiel. Morgen spielt die Mannschaft das zweite von drei Zwischenrundenspielen gegen die bisher noch ungeschlagene Mannschaft aus Bosnien-Herzegowina.

Die U18-Mädchen des Deutschen Basketball Bundes hatten gegen die Helleninnen den besseren Start und erspielten sich nach drei Minuten die erste kleine Führung (4:1). Auch danach zeigte die starke deutsche Mannschaft um Finja Schaake, dass sie sich einiges vorgenommen hatte und führte nach sechs Minuten noch deutlicher mit 10:3. Die deutschen Fans in der Halle feuerten ihre Mannschaft ohne Pause an und sahen ein gutes Mannschaftsspiel der Deutschen. Sonja Greinacher knüpfte nahtlos an ihre starken Vorstellungen aus den ersten beiden Spielen an und führte Deutschland zum 14:8-Viertelstand.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Griechinnen zunächst besser ins Spiel und verkürzten
Mehr über...
auf 14:12. DBB-Bundestrainerin Alexandra Maerz nahm sofort eine Auszeit, um den Spielfluss der griechischen Mannschaft zu stören und ihm ihnen Möglichkeiten gegen die griechische Zonenverteidigung aufzuzeigen, die in dieser Phase des Spiels gut funktionierte. Mit Erfolg: Deutschland war erneut mit Greinacher und Julia Gaudermann (Foto) erfolgreich und führte nach 14 Spielminuten wieder deutlicher (20:14). Diesen Vorsprung hielten die DBB-Mädchen bis zur Pause, in die sie mit einer 26:21-Führung gingen.

Deutschland kam motiviert aus der Kabine und schaffte zu Beginn der zweiten Halbzeit einen 8:0-Lauf, der die griechischen Juniorinnen zunächst schockte. Doch die Griechinnen kamen zurück und kämpften sich bis auf fünf Punkte wieder heran (34:29, 26. Min.). Das DBB-Team agierte nun nervös - eine Schwäche die insbesondere Nikolopoulou immer wieder ausnutzte. In der 28. Spielminute drohte der Führungwechsel (36:35 für Deutschland), doch Gaudermann traf einen ganz wichtigen Dreier. Doch Ruhe schaffen sollte dieser nicht: kurz vor Ende des dritten Viertels schafften die Griechinnen dann doch den Führungswechsel.

Mit einem Punkt Rückstand (39:40) gingen die U18-Mädchen in die letzten zehn Minuten. Brunckhorst und Schaake trafen direkt nach Wiederanpfiff für Deutschland zum 43:40. Dann wurde es hektisch: eine griechische Spielerin beging ein unsportliches Foul und brachte so zusätzliche Brisanz in die ohnehin schon spannende Partie. Griechenland blieb weiter dran und kam in der 34. Minute erneut zum Ausgleich (46:46). Greinacher, Frankenberger und Brunckhorst brachten die deutsche Mannschaft drei Minuten vor Ende der Partie mit sieben Punkten in Front (55:48). Doch Griechenland hatte nach einem unsportlichen Foul von Brunckhorst die Gelegenheit, das Spiel noch einmal eng zu machen. Die deutsche Verteidigungsarbeit aber war überzeugend und so sicherte sich die Mannschaft von Alexandra Maerz den verdienten 61:54-Sieg.

Für Deutschland spielten:

Svenja Brunckhorst (TSV Wasserburg, 12 Punkte, 5 Rebounds, 7 Assists), Sarah-Marie Frankenberger (ASC Theresianum Main, 8 / 3 / 3), Julia Gaudermann ( TSV Grünberg / Marburg Dolphins, 9 / 3 / 2), Sonja Greinacher (ETB SW Essen, 16 / 12 / 1), Mara Greunke (TV Langen/Rhein Main Baskets), Emina Karic (Herner TC, - / 1 / 2), Jenny Menz (TuS Jena, - / - / 1), Jana Meyer (SV Union Opladen / BBZ Leverkusen), Finja Schaake (TSV Grünberg / Marburg Dolphins, 11 / 2 / 1), Christina Schnorr (Chemnitzer Basketgirls, 4 / 1 / -), Sabrina Ochs (TuS Alstertal-Langenhorn/ Rist Wedel) und Danina Skrobek (ETB SW Essen / Union Opladen, 1 / 1 / 1).

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Pharmaserv-Team und seine Fans feiern im „Firedome“ zu Bad Aibling den Einzug ins Halbfinale.
Playoffs: Mit Auswärtssieg ins Halbfinale
„Wir sind alle glücklich“ Planet-Photo-DBBL:...
Gegen Arad mit (von links) Flavia Ferenczi und Ildiko Nagy hatte es Marburg mit Tonisha Baker (am Ball) schwer, aber das bessere Ende für sich. Foto: Melanie Weiershäuser
Europapokal: Marburg fährt zum Final Four
„Wir wissen, wie man es spannend macht“ CEWL-Europapokal: BC...
Das Team Mittelhessen gewann in Marburg auch das zweite Viertelfinalspiel gegen DJK Brose Bamberg und zog damit ins WNBL-Top-4 um die Deutsche U18-Meisterschaft ein.
U18-Playoffs: Team Mittelhessen steht im Top-4
„Mega glücklich und stolz auf die Mädels“ Weibliche...
Tonisha Baker war im Heimspiel gegen Herne erfolgreichte Marburger Schützin. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Herne
„ Herne hat viel besser gespielt als wir“ Planet-Photo-DBBL: BC...
CEWL: Marburg steht im Finale
„Wir genießen das Turnier“ CEWL-Europapokal: Halbfinale: Olimpia...
Das Pharmaserv-Team mit dem Pokal für den zweiten Platz beim CEWL-Final-Four.
CEWL: Marburg erringt zweiten Platz
„Stolz auf das, was wir erreicht haben“ CEWL-Europapokal: Finale:...
Mit vereinten Kräften wollen die Marburgerinnen am Sonntag um den Einzug ins Pokalhalbfinale kämpfen – diesmal wieder in Blau. Foto: Melanie Weiershäuser
Pokal: Auswärtsspiel in Göttingen
„Ich liebe englische Wochen“ Deutscher Pokal, Viertelfinale: BG 74...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) BTI Grünberg

von:  BTI Grünberg

offline
Interessensgebiet: Grünberg
979
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Präsident des Grünberger Basketball Teil- und Vollzeitinternats Jens Becker (links) begrüßt seinen neuen hauptamtlichen Cheftrainer René Spandauw (rechts) am Leistungsstützpunkt.
René Spandauw wird neuer Trainer am Basketball-Internat in Grünberg
Die Verantwortlichen vom Grünberger Basketball Teil- und...
Das erfolgreiche TKS-Team: v.l.n.r.:Lynn Schmadel, Sixta Herzberger, Alina Straube, Emilia Arnheiter, Coach Ralf Römer, Klara Römer, Shaline Henss, Minette Stark, Lena Kruske
Gold und Bronze für Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale- "BERLIN, BERLIN...wir fahren nach BERLIN!"
Großer Erfolg für die Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale im...

Weitere Beiträge aus der Region

Beim Kinobesuch
Mein Praktikum ist zu Ende
Ich hätte nicht gedacht, dass die zwei Wochen so schnell umgehen ...
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Virtuelle Schatzsuche wird zu realer Gefahr
Steven Spielberg nimmt uns im Film „Ready Player One“ mit in eine...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.