Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Filmprojekt „Die Physiker“: So soll Schule sein!

Grünberg | Einen glanzvollen Höhepunkt zum Abschluss eines Schuljahres – der im krassen Gegensatz zum allgemeinen Gejammer über den Bildungsnotstand stand - erlebten am Dienstag Abend zahlreiche Eltern, Geschwister, Verwandte und Freunde der Schüler aus der Klasse 10a der Theo-Koch-Schule in Grünberg. Musikalisch umrahmt von Katharina Diehl am Klavier und in festlicher Abendgarderobe präsentierten die Jugendlichen stolz das Ergebnis eines Projektes, das seit Anfang Mai den Deutschunterricht bestimmt hatte. Und nicht nur diesen, wie Deutschlehrerin Edith Mallek zu Beginn betonte, auch eine Menge Freizeit, gar das ganze Pfingstwochenende, und sehr viel Energie seien hineingesteckt worden und auch die anderen Unterrichtsfächer blieben nicht ganz unberührt. Der Urheber der Idee, nach der Lektüre von Dürrenmatts „Physikern“ gemeinsam einen Film zu drehen, ist inzwischen unklar – und vielleicht auch gar nicht so wichtig. Sicher ist, dass sehr viel Herzblut in das Projekt geflossen und das Ergebnis überaus respektabel ist. Jeder Schüler und auch die beiden beteiligten Lehrkräfte, neben Frau Mallek der GL-Lehrer Sebastian Franke,
Mehr über...
Schule (770)Film (71)
haben ihre Stärken und Talente in einen großen Topf geworfen und am Ende alle davon profitiert. „Ich glaube, dass ihr in diesen Wochen mehr gelernt habt, als in einem halben Jahr theoretischem Unterricht“, so Mallek. Schließlich waren nicht nur schauspielerische Fähigkeiten gefragt, es galt Kulissen und Kostüme zu gestalten, Regie zu führen und auch die gesamte Technik bis hin zum Schneiden wurde in Eigenleistung (mit Unterstützung und Ausrüstung vom Offenen Kanal Gießen) bewerkstelligt. Höhepunkt des „organisierten Chaos“ war schließlich das Pfingstwochenende, an dem die Hauptdreharbeiten in der Schule durchgeführt wurden. Auch wenn sicher jeder mindestens einmal am liebsten seinen Schlafsack geschnappt hätte, haben doch alle durchgehalten und so auch gelernt, Verantwortung für ein gemeinsames Projekt zu übernehmen. So zeigte sich Oberstufenleiter Jorde in Vertretung der Schulleitung überaus beeindruckt, von der Leistung, die in dem Film „Die drei irren Physiker – frei nach Dürrenmatt“ steckt. „Engagement, Liebe und Intelligenz“ seien dort eingeflossen und das zähle weit mehr, als eine perfekte professionelle Produktion. „Von solchem Engagement lebt die Schule, so soll sie sein!“, so Jorde. Als Vertreterin der Schüler betonte Jenny Münnich schließlich, dass ihnen das Projekt sehr viel Spaß gemacht habe, sie ihr Pfingstwochenende gerne geopfert haben und richtig stolz auf das gute Ergebnis nach vielen Diskussionen seien. Als Dankeschön überreichten die Schüler Blumen, (alkoholfreies) Bier und Erinnerungs-Fotoalben an die beiden Lehrkräfte, die sichtlich gerührt und erleichtert über den tollen Abschluss einer anstrengenden Zeit waren. Viele Besucher hatten in den vergangenen Tagen die Komödie von Dürrenmatt nochmals gelesen und waren sich beim Abschlussbuffet, das die SV gestiftet hatte, einig darüber, dass sie eine äußerst gelungene Umsetzung gesehen hatten.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Einladung
Das Leben ist nicht Malen nach Zahlen – Workshop am 22.9.
„Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere...
Neubesetzungen im Vorstand des Freundeskreises der Grundschule Lich-Langsdorf
Der Freundes- und Förderkreis der Grundschule Lich-Langsdorf hatte in...
Stimmungsvolle Illumination zu einem ergreifenden Weihnachtslied
Francke-Schule spürte dem Weihnachtslicht nach
Die Weihnachtsfeier der August-Hermann-Francke-Schule folgte in...
Plakat Fotoausstellung der Arbeitsloseninitiative Gießen e. V.
Bedingungsloses Grundeinkommen – ein Ausweg aus Armut und Arbeitslosigkeit?
Fotoausstellung und Filmvorführung im Jokus Gießen: Am Mittwoch,...
Schülerinnen und Schüler der 6a
Mit Plastik Gutes tun!
Die Klasse 6a der August-Hermann-Francke-Schule stellt ihr...
Aufnahme in großer Runde  (Foto: Hollnagel)
Hörspiel verwandelt Francke-Schule in einen Tatort
An der Francke-Schule erarbeiteten 15 Schülerinnen und Schüler der...
Theodor-Litt-Schule: Tag der offenen Tür am 16.11.2018/ 14-18 Uhr
Interessierst du dich für Technik und suchst schulisch und beruflich...

Kommentare zum Beitrag

Ingrid Wittich
20.571
Ingrid Wittich aus Mücke schrieb am 30.06.2009 um 21:51 Uhr
Ich kann mich erinnern, dass ich in meiner Schulzeit auch "Die Physiker" gelesen habe. Lesen mußte! Sehr viel ist nicht haften geblieben. Leider. Dieses Erarbeiten der Lektüre bringt den Schülern sicher mehr.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Annette Bück

von:  Annette Bück

offline
Interessensgebiet: Grünberg
109
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
"Grenzenlos" - Ausstellung des Fotokünstlers C.A. Barnikol im Homberger Schloss
„Ist das gemalt?“, „Wie kann man ein Bild hören?“ „Was wurde denn da...
Duo Windwood
Jahresfest der Ev. Stadtmission mit Windwood, Zinzendorf und Grillfeier
Ein schönes Geschenk hat sich die Evangelische Stadtmission Grünberg...

Veröffentlicht in der Gruppe

Grünberger

Mitglieder: 24
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Am 22. Februar wieder Seniorenkino in Grünberg
Seniorenbeirat der Stadt Grünberg ermöglicht wieder einen...
Am 18. Februar wieder Blutspenden in Grünberg
Um jederzeit reichlich Blut für Notfälle und OP-Patienten zur...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Dampfmaschine, Baujahr 1937, ist heute noch voll funktionsfähig.
10 Jahre GZ: Leser besuchen Holz- und Technikmuseum
Am Freitag folgten 50 glückliche Gewinner der Einladung der GIEßENER...
Am 22. Februar wieder Seniorenkino in Grünberg
Seniorenbeirat der Stadt Grünberg ermöglicht wieder einen...
Orgelzyklus "Byzantinische Skizzen" erklingt in Wetzlar
Wetzlar (kmp). Zu einem besonderen Orgelzyklus lädt die Katholische...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.