Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Grundschul-Chorprojekt "Singen am Diebsturm"

Gabriele Hierdeis (MuKs), Silke Risse (MuKs), Ulrike Sgodda-Theiß, Marina Wagner, Elena Christ
Gabriele Hierdeis (MuKs), Silke Risse (MuKs), Ulrike Sgodda-Theiß, Marina Wagner, Elena Christ
Grünberg | Die Stimme ist unser wichtigstes Organ zur Kommunikation. Trotz neuzeitlicher technischer Hilfsmittel und „künstlicher Intelligenz“, ist die Stimme der direkteste Ausdruck unserer Persönlichkeit und durch nichts zu ersetzen. Eine gute Aussprache, gepaart mit dem geschickten Umgang der Farben seiner Stimme, tragen maßgeblich zum persönlichen Erfolg bei.
Den Umgang mit der eigenen Stimme lernt ein Mensch am leichtesten im Kindesalter. Angefangen von den ersten Sprechversuchen bis ins Grundschulalter bilden sich die Stimm- und Sprachfähigkeiten maßgeblich aus.
Um dies zu unterstützen, hat die Musik- und Kunstschule Grünberg, zusammen mit der evangelischen Kirchengemeinde Grünberg und der Grundschule am Diebsturm, das Förderprojekt „Singen am Diebsturm“ ins Leben gerufen. Kinder, die für ein Jahr den Chor besuchen, bekommen durch Fachkräfte der Musik- und Kunstschule Grünberg zusätzlichen Unterricht in Stimmbildung sowie den musikalischen Grundlagen.
Der Verband deutscher Musikschulen (VdM) bietet unterschiedliche musikalische Bildungsmaßnahmen für unterschiedliche Zielgruppen an, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert (KUMASTA -Kultur macht stark) werden.
Als Mitgliedsschule des VdM kann die Musik- und Kunstschule Grünberg Fördergelder für musikpädagogische Projekte beantragen.
Nach erfolgreicher Beantragung o.g. Fördergelder ist die Teilnahme für alle Teilnehmer kostenfrei.
Gabriele Hierdeis (Sängerin und Gesangspädagogin), Silke Risse (Pianistin, Kinderchorleiterin und Fachkraft der elementaren Musikpädagogik) helfen dem Team der Chorleitung Ulrike Sgodda-Theiß (Kirchenmusikerin der Stadtkirche Grünberg) und den beiden Grundschullehrerinnen Elena Christ und Marina Wagner bei der Verwirklichung der anstehenden Auftritte zum Weihnachtskonzert in der Stadtkirche und bei weiteren Auftritten der jungen Sänger. Geplant ist ebenfalls ein großes Abschlusskonzert im Sommer.
Die Kinder erhalten Stimmbildung in kleinen Gruppen während der Chorprobe und in einer zusätzlichen angebotenen Stunde bei Frau Hierdeis. Außerdem unterstützt Silke Risse die Proben der Erstklässler im Chor, die auf diese Weise separat proben können. So kann auf die stimmlichen Bedürfnisse der Jüngsten in der Schule intensiver eingegangen werden.
Ziel soll sein, dass Kinder Spaß am Singen und Mut im Umgang mit Ihrer Stimme finden. Beim Singen im Chor lässt sich dies leicht und spielerisch erlernen. Das gemeinsame Singen, Atmen und Sprechen fördert darüber hinaus den Gemeinschaftssinn und das Sozialverhalten. Das gemeinsame Erarbeiten von Liedern und der spätere Erfolg der gemeinsamen Aufführung bleibt für viele ein unvergessliches Erlebnis.
Weitere junge Sängerinnen und Sänger der Diebsturmschule sind herzlich willkommen und werden gebeten, sich am Freitagmorgen nach den Herbstferien in der 1. Stunde in der Aula der Grundschule am Diebsturm einzufinden. Dazu wird die Schule die Kinder gesondert hinweisen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Colin als Jesus in der Bildmitte mit gekreuzten Armen. Foto: Ole Weil
Musical nach biblischer Vorlage an Francke-Schule
Mitreißende Musik bot das Musical „Maria und Martha“, das von 200...
#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v. www.morusfreunde.de
Konzertreihe für Improvisierte Musik zur Fastenzeit, immer donnerstags, 19:30 Uhr in der St. Thomas Morus Kirche
Reihe für Improvisierte Musik immer donnerstags 19:30 Uhr in der...
Archiv Foto von 2019 der Maibaum wird aufgestellt
Maifeier fällt aus
Traditionelle Maifeier beim Musikzug Holzheim abgesagt Der erste...
Empfehlung an die Gesangvereine
Auf Grundlage der aktuellen Meldungen um die „Corona-Situation“ hat...
Musikalische Ausbildung während der Corona-Krise
Ein musikalisches Hallo in die Runde, "Not macht...
Der neue Vorstand (von links nach rechts: Manuela Happel, Johanna Kranzbühler, Cornelia Nühlen-Petry, Michael Schmidt, Sabine Wilcken-Görich, Katharina Eisele; es fehlt: Gigi Vahldieck)
Blues-Chor 2020: Von „Respect" bis „Shake, Rattle and Roll" - Neues Repertoire, neuer Vorstand, 8 neue Sänger
Der Blues-Chor Laubach ist mit viel Energie in das Jahr 2020...
Der neu gewählte Vorstand des Sängerkreises Gießen mit seinen beiden Kreischorleiter Torsten Schön (links) und Daniel Kaiser (rechts).
Sängerkreis-Gießen e.V. tagte in der "Brandsburg"
Mit den Chorsätzen „The Blessing of Aron“ und „The Rose“ eröffnete...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Musikschule Grünberg

von:  Musikschule Grünberg

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Musikschule Grünberg
414
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Orientierungsangebot an der Musik- und Kunstschule Grünberg
Ende Oktober starten wieder Instrumenten-Schnupperkurse, die sich an...
Orchesterleiter Georgi Kalaidjiev
Musik- und Kunstschule Grünberg startet neues Projekt „Mein Kammerorchester“
Alle Streicher (Violine, Bratsche, Cello und Kontrabass) zwischen 10...

Veröffentlicht in der Gruppe

Grünberger

Mitglieder: 24
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Karl Heinz Hartmann, Norbert Theiß und Karl-Ernst Lind während der Umbeschilderung des Erzwegs Süd vor der Freienseener Kirche
ERZWEG-Umlegung sorgt für mehr Sicherheit
Innerhalb des Ortes Freienseen wurde von Mitgliedern der...
Bilder der vergangenen Malaktionen sind bei der Präsentation am Wochenende zu sehen
Zum 25-jährigen Jubiläum am Wochenende Malaktionen
Weickartshainer Schweiz wird für zwei Tage zur Kunstgalerie Am...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Karl Heinz Hartmann, Norbert Theiß und Karl-Ernst Lind während der Umbeschilderung des Erzwegs Süd vor der Freienseener Kirche
ERZWEG-Umlegung sorgt für mehr Sicherheit
Innerhalb des Ortes Freienseen wurde von Mitgliedern der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.