Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Unterwegs auf dem Lutherweg 1521

Die Pilgergruppe
Die Pilgergruppe
Grünberg | - von der Burg Herzberg nach Niederaula 16 km gepilgert -

Bei herrlichem Spätsommerwetter starteten 22 Pilger an der Burg Herzberg zur 13. Etappe auf dem Lutherweg 1521. Im Gegensatz zur letzten Etappe mit steilen Anstiegen zur Burg Herzberg führte der Weg auf idyllischen Waldwegen bergab.

In der Ev. Kirche Breitenbach gab Dekan Norbert Heide nach dem Morgengebet Impulse zu der Tageslosung „Wenn ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen“. Dazu erzählte er vom Versteckspielen und Gefunden werden: Wenn ich mich verstecke und nicht gefunden werde, bin ich dann vergessen? Gott ist nicht leícht zu finden, er ist verborgen. Er will sich aber finden lassen, wenn wir einsam und traurig sind.
In Oberjossa gibt es keine Kirche mehr. Hier entdeckten die Pilger einen Stempelkasten mit dem Lutherstempel an einem Museum am Lutherweg. Pilger auf dem Lutherweg sollen dort Station machen und Einblicke in das Leben, die Arbeit und das Handwerk von früher erhalten.

Zu Luthers Zeiten verlief durch Niederjossa die Handelsstraße zwischen den Messestädten Frankfurt und Leipzig. Damals
Mehr über...
wurde die Straßenkreuzung von einem mit Verteidigungsanlagen ausgestatteten Wehrturm bewacht. Heute dient dieser ehemalige Wehrturm der Evangelischen Kirche Niederjossa als Kirchturm. Die Schießscharten sind noch gut zu erkennen. Das Kirchenschiff selbst stammt aus dem Jahr 1727.

Auf asphaltierten Wegen durch das Fuldatal erreichten die Pilger nach 16 km das Ziel des Tages, die Kirche in Niederaula, die festlich für eine Trauung geschmückt war. Sie ist das Wahrzeichen der Kirchengemeinde mit dem mittelalterlichen Turm, in dem die Glocken aus den Jahren 1498, 1506 und 1955 läuten. Das Kirchenschiff wurde 1775 erbaut und wird innen von Kanzel und Orgel im Rokokostil geprägt. Das immer brennende Friedenslicht von 1988 erinnert an die Vernichtung der jüdischen Gemeinde Niederaula und setzt ein Zeichen für Frieden und Versöhnung.

Dekan Heide las hier aus dem Buch „Sprung in den Brunnen“ – eine Gebetsschule von Hubertus Halbfas. Ein Schüler fragt den Lehrer: „Kannst du mir das Beten lernen?“ Der Lehrer sagt: Du musst dich selbst suchen, also selbst in den Brunnen springen, die Tiefe wagen, den inneren Raum und die Zeit entdecken. Wo gibt es diesen Brunnen? „Je weiter du in die Welt ausschweifst, umso entfernter bist du ihm. Suchst du bei dir, schaust du über seinen Rand.“
Die meisten Menschen haben Todesängste, in das Brunnenloch zu steigen und den Abstieg zum unbekannten Seelengrund zu wagen. Sie leben nur außen. Aber der Brunnen ist noch nicht verschüttet. Wer will, kann ihn finden und das Wagnis beginnen.“ „Wichtig ist, dass du auf die Stille horchen lernst: Stille ist die Mitte des Menschen. Wo sie aufgebraucht ist, meldet sich alles laut an.... Nicht jeden Lärm können wir abstellen.... Die Stille liegt in der Tiefe. Steig weiter in den Brunnen und hol die Stille ein!

Die 14. Etappe führt am Samstag, 26. Oktober 2019 von Niederaula nach Bad Hersfeld (ca. 16 km). Treffpunkt ist um 8.00 Uhr auf dem Schlossparkplatz in Grünberg. Nähere Infos erhalten Sie im Ev. Dekanat Grünberg, Tel. 06401-227315.

Die Pilgergruppe
Die Pilgergruppe 
Museum am Lutherweg
Museum am Lutherweg 
Ev. Kirche Breitenbach
Ev. Kirche Breitenbach 
 
Ev. Kirche Niederjossa
Ev. Kirche Niederjossa 
Ev. Kirche Niederaula
Ev. Kirche Niederaula 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Liturgischer Nachtspaziergang am 24. Juni 2019
Gemeinsam die Ruhe des Abends und der Nacht erspüren und erleben,...
auf dem Weg nach Queckborn
Liturgischer Nachtspazergang von Grünberg nach Queckborn
Text: Hiltrud Lohwasser Zum ersten liturgischen Nachtspaziergang,...
Pilger vor der Ev. Kirche Schwarz
Von großen und kleinen Steinen - von Eifa zur Burg Herzberg 19 km gepilgert
Nach der Begrüßung durch Dekan Norbert Heide und Pilgerleiterin in...
Die Teilnehmer vor "Michels Haus" in Katthult
Märchenhaftes Schweden – unterwegs mit Pippi, Lotta, Michel und Madita
45 Interessierte starteten mit Dekan Norbert Heide am Frankfurter...
Lutherweg 1521
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Pilgern auf den Räuberlandwegen im Spessart
Ca. 53 km zurückgelegt Dekan Norbert Heide hatte zu einer...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Irmgard Dechert

von:  Irmgard Dechert

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Irmgard Dechert
1.156
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Pilgern auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...

Weitere Beiträge aus der Region

Infoveranstaltung des VdK Ortsverband Grünberg
Am 21. November 2019 um 18:00 Uhr lädt der OV Grünberg Mitglieder und...
Pilgern auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Am 22. November wieder Seniorenkino in Grünberg
Der Seniorenbeirat Grünberg bietet erneut zusammen mit den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.