Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Ausstellung und Vorträge zum Vulkanismus und Eisenerz

Grünberg | Museum Vorwerk in Ulrichstein bietet bis 15. September Sonderausstellung der ERZWEG-Projektgruppe – Am 7. September eintrittsfreier Vortrag ----
Auf Einladung des Museums Vorwerk in Ulrichstein präsentiert die in der Region Grünberg-Laubach-Mücke aktive Projektgruppe ERZWEG derzeit eine Sonderausstellung zum Thema Erzbergbau im vorderen Vogelsberg. Dabei können sich die Besucher bis zum 15.09.2019 über die geologische Entstehung des Eisenerzes, über Abbau- und Aufbereitungstechniken bis hin zu den sozialen Auswirkungen auf die Landbevölkerung informieren. Neben der aktuellen Ausstellung gab es zwischenzeitlich schon am 17. und am 24. August jeweils einen Vorträge von Kerstin Bär von der Deutschen Vulkanologischen Gesellschaft, Sektion Vogelsberg und von Werner Wißner von der Projektgruppe ERZWEG. Der Begrüßung bei Ausstellungseröffnung durch die 1. Vorsitzende des Museumsvereins, Heike Erbes und einem Grußwort von Ulrichsteins Bürgermeister Edwin Schneider folgte der Vortrag von Kerstin Bär zur Entstehung des Brauneisensteins. Sie schilderte sehr anschaulich mit Beispielen unterlegt, wie im subtropischen
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Klima eine Verwitterung des vulkanischen Basaltgesteins einsetzte und wie sich aus diesem Basaltzersatz durch chemische Prozesse im Bereich des Grundwasserspiegels Eisenkrusten herausbildeten. Dabei unterschied sie die verschiedenen Erscheinungsformen des Eisenerzes und begründete, warum dieses besonders häufig im westlichen Vogelsberg auftritt. Ihre Ausführungen führten zu lebhaften Diskussionen und Vergleiche mit den in der Ausstellung vorhandenen Roterden und Erzen. Eine Woche später erläuterte Werner Wißner von der ERZWEG-Projektgruppe die Techniken des Abbaus von Stück- und Wascherzen. Dabei verdeutlichte er auch anhand zahlreicher Folien und selbstgefertigter Modelle die oft sehr riskanten Verfahren des Tiefbaus, die sich über Jahrhunderte nicht geändert hatten, und die nicht minder gefährlichen Techniken des Tagebaus im hier üblichen Trichterrutschverfahren. Sehr gut nachvollziehbar wurden von ihm anhand von Fotografien und Schnittdarstellungen die verschiedenen Aufbereitungsarten des sogenannten Wascherzes von der reinen Handwäsche bis hin zur Excelsior-Wäsche vorgestellt.
Neben Gesteinsproben, Werkzeugen, einer Bergmannsuniform und zahlreichen Modellen von Tagebauen und Beförderungsmitteln wie Seilbahnen, Loks und Loren, sowie dem Modell eines Hochofens, nimmt die Auseinandersetzung mit den sozialen Auswirkungen des industriell betriebenen Bergbaus einen großen Raum der Ausstellung ein. Gezeigt werden zahlreiche Foto- und Textdokumente aus dem 19. Jahrhundert, die die Entwicklung und Bedeutung des Bergbaus für die hiesige Landbevölkerung verdeutlichen. Zu diesem Thema und zu den sozialen Auswirkungen des Bergbaus wird Karl Heinz Hartmann von der ERZWEG-Projektgruppe am Samstag, 7. September um 18:00 Uhr einen Vortrag halten und darin die Lebenssituation der Bergleute und ihrer Familien beleuchten. Die Ausstellung ist noch bis zum 15. September bei folgenden Öffnungszeiten zu sehen: Freitag und Samstag von 13:00 – 16:00 Uhr, Sonntag von 13:00 – 17:00 Uhr. Sondertermine und Führungen für Gruppen sind auf Anfrage möglich. Der Eintritt für das Museum beträgt 3,00 €, wobei bei dem noch ausstehenden Vortrag kein Eintrittsgeld zu entrichten ist.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karl-Ernst Lind

von:  Karl-Ernst Lind

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Karl-Ernst Lind
1.275
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Schon jetzt zum Blutspenden anmelden
Am 9. November nächster Termin in der Gallushalle Grünberg Der...
Neben dem Austausch von beschädigten und fehlenden Wegschildern mussten von den Erzweglern auch schon besprühte Infotafeln gereinigt werden
Schilderaustausch verbessert ERZWEG- Streckenführung
Stiftung der Sparkasse Grünberg unterstützt mit Spende die Maßnahme -...

Veröffentlicht in der Gruppe

Grünberger

Mitglieder: 23
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Schon jetzt zum Blutspenden anmelden
Am 9. November nächster Termin in der Gallushalle Grünberg Der...
Die Grünberger "Skyline" eingetaucht in den wunderschönen Abendhimmel vom 26.10.2020
Grünberger "Skyline" im herbstlichen Abendrot
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Schon jetzt zum Blutspenden anmelden
Am 9. November nächster Termin in der Gallushalle Grünberg Der...
Der ehemalige Gießener und langjährige Bundestrainer Kay Blümel wurde in Frankfurt mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Kay Blümel mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Zu Ehren des verstorbenen langjährigen Landestrainers Friedrich...
HBV-Präsident Michael RÜSPELER steht seit 2004 an der Spitze des Hessischen Basketball Verbandes und von "Amtsmüdigkeit" kann keine Rede sein: "Ich bin gerne Präsident und meine Arbeit macht nach wie vor viel Spaß"
Michael Rüspeler: "Ich bin gerne Präsident dieses Verbandes"
Bei der am vergangenen Sonntag in Frankfurt stattgefundenen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.