Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Ausstellung der ERZWEG-Projektgruppe in Ulrichstein

Grünberg | In der Zeit vom 17. August bis 15. September 2019 auch drei Vorträge im Museum im Vorwerk Ulrichstein -----

Auf Einladung des Museums im Vorwerk und der Stadt Ulrichstein präsentiert die ERZWEG Projektgruppe eine Ausstellung zum Thema „Vulkanismus und Eisenerz – Erzbergbau im vorderen Vogelsberg -“. Die Gruppenmitglieder aus Grünberg, Mücke, Laubach und Gemünden sorgen seit einigen Jahren dafür, dass der in der oberhessischen Region bedeutungsvolle Eisenerzabbau in Erinnerung bleibt und entsprechend dokumentiert wird. Durch die Unterstützung des Kunst_Turm_Mücke und des Kulturrings Weickartshain fanden dadurch schon mehrere Ausstellungen statt. Ein besonderes Augenmerk hat die Gruppe aber auf das Gestalten von thematisierten Wanderwegen, wo noch zum Teil vorhandene Relikte gezeigt werden, gelegt. So entstanden in den letzten Jahren dank der Unterstützung zahlreicher Firmen die überaus gut angenommenen ERZWEGE Süd in der Region Grünberg/Laubach und im Bereich Mücke der ERZWEG Mitte. Derzeit ist die Projektgruppe bemüht mit dem ERZWEG Nord einen weiteren Wanderweg in den Gemarkungen von Nieder-Ohmen und Atzenhain
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
zu erstellen. Bei der vom 17. August bis 15. September 2019 im Vorwerk Ulrichstein gezeigten Ausstellung können sich die Besucher über die Entstehung des Eisenerzes, die Abbautechniken, dem Transportwesen, bis hin zur Verhüttung informieren. Ein Thema sind auch die sozialen Auswirkungen im 19. Jahrhundert. Neben der Ausstellung mit zahlreichen Gesteinsarten, Arbeitswerkzeug, Bergbaumodellen, Plänen und historischen Fotos gibt es drei Vorträge in den Museumsräumlichkeiten. Kerstin Bär von der Deutschen vulkanischen Gesellschaft referiert am Samstag, 17. August um 16.00 Uhr zum Thema „Vom Vulkanismus zum Eisenerz“. Am Samstag, 24. August wird Werner Wißner um 18.00 Uhr Ausführungen zum „Erzabbau und der Aufbereitung“ machen. Über die „Sozialen Auswirkungen des Bergbaus“ berichtet Karl-Heinz Hartmann am Samstag, 7. September um 18.00 Uhr. Die Sonderausstellung kann zu den normalen Öffnungszeiten des Museums jeweils am Freitag und Samstag von 13.00 bis 16.00 Uhr und sonntags von 13.00 bis 17.00 Uhr zu besucht werden.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Karl-Ernst Lind

von:  Karl-Ernst Lind

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Karl-Ernst Lind
1.161
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Lardenbacher Adventskonzert mit Treff am 14. Dezember
Der Männergesangverein „Eintracht“ Lardenbach/Klein-Eichen wird mit...
Klein-Eichen feiert bei „Weet in Flammen“
Die Tradition von „Weet in Flammen“ findet auch in diesem Jahr wieder...

Veröffentlicht in der Gruppe

Grünberger

Mitglieder: 24
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Lardenbacher Adventskonzert mit Treff am 14. Dezember
Der Männergesangverein „Eintracht“ Lardenbach/Klein-Eichen wird mit...
Klein-Eichen feiert bei „Weet in Flammen“
Die Tradition von „Weet in Flammen“ findet auch in diesem Jahr wieder...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Theatergruppe Lehnheim sagt DANKE
Die Theatergruppe Lehnheim möchte sich herzlich für die Unterstützung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.