Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Konzert ‚Große Weihnachtspartita‘ Grünberger Musikprojekt 2018

von Heide Krantzam 19.11.2018173 mal gelesen1 Kommentar
Grünberg | Am Sonntag, den 2. Dezember 2018, dem 1. Advent um 17.00 Uhr, findet in der evangelischen Stadtkirche erstmals ein gemeinsames Konzertprojekt unter der Leitung von Ulrike Sgodda-Theiß und Matthias Seim statt.
Das Konzert in Projektform setzt sich zusammen aus dem Projektchor der Ev. Kirchengemeinde Grünberg, Mitgliedern der Chöre von Arndt Roswag , Mitgliedern des ehemaligen Sängerkranzes Grünberg und der Chorgemeinschaft 1834 Grünberg.
Seit August wurde bereits fleißig in den Chören und Orchester geübt und sich in gemeinsamen Proben mit Projektchor und -Orchester getroffen. Kantorin Ulrike Sgodda-Theiß, Arndt Roswag und Monika Müller (Chorleiterin der Chorgemeinschaft 1834 Grünberg) übten die ‚Große Weihnachtspartita‘ ein. Der Projektchor wird von Kantorin Ulrike Sgodda -Theiß, das Orchester von Kapellmeister Matthias Seim dirigiert.
Im Mittelpunkt dieses Adventskonzertes steht die „Große Weihnachtspartita „ von Alfred Bösendorfer, ein Werk für Blasorchester, Chor und Sprecher. ‚….und plötzlich, aus der Finsternis heraus war sie da: die Frohbotschaft‘. Die „Große Weihnachtspartita“
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
ist eine klingende Weihnachtserzählung, bestehend aus insgesamt 11 Teilen. Die Geschichte wird zwischen den musikalischen Einspielungen von Pfarrer i. R. Hartmut Miethe vorgetragen, die Solopartien singen Fabienne Grüning , Arndt Roswag und Dirk Ihle.
Bekannte und vertraute Weihnachtschoräle mit wunderschönen Chorsätzen kommen in der Partita zur Aufführung : “Wie schön leuchtet der Morgenstern“, „Lobt Gott, ihr Christen alle gleich“, „Vom Himmel hoch“, „Fröhlich soll mein Herze springen“, „Heilige Nacht“, „Den die Hirten lobeten sehre“, „Es ist ein Ros entsprungen“, „Ich steh‘ an Deiner Krippen hier“ und „Nun singet und seid froh“.
Zu Beginn des Konzertes erklingt das feierliche Orgelstück „Festive Trumpet Tune“ von David German.






Nach der Begrüßung durch Dekan Norbert Heide folgt „O Sanctissima“ für Blasorchester, komponiert von Markus Götz im barocken Stil. Hinter diesem Werk verbirgt sich das bekannte Weihnachtslied „O du fröhliche“, dessen Melodie ursprünglich von einem sizilianischen Marienlied stammt.
Das Musikstück „Jerusalem“ für Blasorchester von Sir Hubert Parry komponiert nach dem Chorlied „Jerusalem „ von William Blake, ist zu einer Art zweiter Nationalhymne von England geworden und wird regelmäßig bei der “Last Night oft the Proms„ in London bejubelt.
Die aus Grünberg stammende Solistin Fabienne Grüning verzaubert die Zuhörer mit der Sopranarie „Jesu komm in meine Seele “aus der Kantate zum 1. Advent „ Machet die Tore weit“ von Georg Philipp Telemann.
„Sympatria“ ist ein festlicher Konzertmarsch für Blasorchester, der 2017 von Thomas Asanger komponiert wurde und sich in kurzer Zeit zum festen Marschrepertoire vieler Orchester entwickelt hat.
Das Stück „Tochter Zion“ wurde nach dem gleichnamigen feierlich vertrauten Adventslied von Georg Friedrich Händel komponiert. Mit diesem Adventslied, musikalisch von Jan de Haan arrangiert, werden Chor und Orchester gemeinsam mit den Konzertbesuchern den adventlichen Konzertabend beschließen.
Alle Musiker des Projektes freuen sich auf einen zahlreichen Besuch. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei; zur Deckung der Kosten und zugunsten der musikalischen Jugendarbeit wird um eine Spende gebeten.

Kommentare zum Beitrag

Margrit Jacobsen
8.847
Margrit Jacobsen aus Laubach schrieb am 25.11.2018 um 14:41 Uhr
Super! Das wird ein Erfolg!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heide Krantz

von:  Heide Krantz

offline
Interessensgebiet: Grünberg
46
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Musikverein 1842 Grünberg
Jubiläumskonzert des Musikverein Grünberg 1842
Musikalisch Interessierte haben sich den Konzerttermin des 175....
Projektorchester Musikverein 1842 Grünberg
Projektorchester des Musikverein 1842 Grünberg spielt sich in die Herzen
Von wegen Blasmusik gilt als angestaubt und unpopulär! Die Grünberger...

Weitere Beiträge aus der Region

vor der Hospitalkirche stand ehemals die Luthereiche
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Vom Hessenbrückenhammer nach Ilsdorf 17 km zurückgelegt Vom...
Alle Kinder schauten gespannt zur Bühne.
GZ-Weihnachtsvorstellung „Hänsel und Gretel“ begeistert kleine und große Gäste
Im Rahmen der GZ KULTTouren lud die GIEßENER ZEITUNG auch dieses Jahr...
Am 15. Dezember Adventsstimmung in Lardenbach
Weihnachtlicher MGV-Auftritt in Kirche und beim anschließenden...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.