Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Unterwegs auf dem Lutherweg 1521

Gruppenfoto in der Marienstiftskirche in Lich
Gruppenfoto in der Marienstiftskirche in Lich
Grünberg | Vom Kloster Arnsburg zum Hessenbrückenhammer 15 km zurückgelegt

32 PilgerInnen starteten bei strahlend blauem Himmel am Kloster Arnsburg mit Dekan Norbert Heide zur 7. Etappe auf dem Lutherweg 1521.

Auf Feld- und Waldwegen, gesäumt von Bäumen mit herbstlich gefärbten Blättern wurde das
ehemals zum Kloster Arnsburg gehörende Hofgut Kolnhausen passiert, welches damals
von Laienbrüdern bewirtschaftet wurde. Später kam Kolnhausen in den Besitz der Fürsten zu Solms-Hohensolms-Lich und wird heute privat bewohnt.

Die evangelisch-lutherische Marienstiftskirche in Lich ist eine dreischiffige Hallenkirche. Sie wurde zwischen 1510 und 1537 als letzte spätgotische Hallenkirche Hessens errichtet. Der benachbarte Stadtturm mit seinem historischen Dreiergeläut dient als Glockenturm der Marienstiftskirche. In seiner Andacht erzählte Dekan Heide von Gottes Treue und treulosen Menschen. Gott hält uns die Treue und lässt uns nicht verloren gehen.

1521 kam der Reformator Martin Luther auf seinem Weg von Wittenberg zum Reichstag nach Worms und auf dem Rückweg von Worms bis zur Wartburg zwei Mal durch die Gegend rund um Lich. Im Archiv der Marienstiftsgemeinde gibt es einen sogenannten Furierzettel, auf dem festgelegt wird, wo die 89 Pferde einer Reisegesellschaft in Lich untergebracht werden.
Mehr über...
Einer der 21 genannten Reiseteilnehmer war Doktor Luther. Wenn auch undatiert, stammt der gefaltete Furierzettel dem Wasserzeichen nach aus dem 16. Jahrhundert. Von daher kann davon ausgegangen werden, dass Martin Luther auf einem der beiden Wege in Lich übernachtet hat. Auch weiß die Tradition in Lich, dass er im alten Pfarrhaus in der Braugasse übernachtet haben soll.

Durch die abwechslungsreiche Landschaft, teilweise an der Wetter entlang, erreichten die Pilger Ober-Bessingen. Die Evangelische Kirche, auch „Heiligkreuzkapelle“ genannt, wurde um 1400 gebaut. Sie prägt hier mit ihrem Dachreiter das Ortsbild und ist hessisches Kulturdenkmal. Sehenswert sind auch die spätgotischen Malereinen im Innern der Kirche, die noch vom Erntedankfest mit Erntegaben geschmückt war. Dekan Norbert Heide las hier eine Geschichte von Martin Luther vor.

Durch die Ober-Bessinger Pforte, ein 1782 erbautes und eines der wenigen in hessischen Dörfern erhaltenen Torhäuser, setzten die Pilger ihren Weg fort. Auf einem Schild am Wegesrand war der Standort der Oberbessinger Papiermühle, die von 1757 bis 1905 in Betrieb war, zu sehen. Nach 15 km war das Ziel der siebten Etappe, der Hessenbrückenhammer, erreicht.

Die achte Etappe auf dem Lutherweg 1521 führt am 17. November vom Hessenbrückenhammer nach Ilsdorf (ca. 19 km). Treffpunkt ist um 8.30 Uhr am Bahnhof in Grünberg. Nähere Informationen im Ev. Dekanat Grünberg, Tel. 06401-227315.

Gruppenfoto in der Marienstiftskirche in Lich
Gruppenfoto in der... 
Marienstiftskirche in Lich
Marienstiftskirche in... 
 
 
Ober-Bessinger Tor
Ober-Bessinger Tor 
 
Ev. Kirche Ober-Bessingen
Ev. Kirche Ober-Bessingen 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

vor der Hospitalkirche stand ehemals die Luthereiche
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Vom Hessenbrückenhammer nach Ilsdorf 17 km zurückgelegt Vom...
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Ev. Kirche Ober-Ohmen
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Von Ilsdorf nach Schellnhausen 16 km zurückgelegt In Ilsdorf...
Gruppenfoto im Schloßhof in Romrod
Bei Bilderbuchwetter 16 km von Romrod nach Eifa gepilgert
Im Romrod starteten am Karsamstag 33 Pilger nach einem Gruppenfoto im...
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Von Schellnhausen nach Romrod 12 km zurückgelegt In Schellnhausen...
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Irmgard Dechert

von:  Irmgard Dechert

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Irmgard Dechert
1.100
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Gruppenfoto im Schloßhof in Romrod
Bei Bilderbuchwetter 16 km von Romrod nach Eifa gepilgert
Im Romrod starteten am Karsamstag 33 Pilger nach einem Gruppenfoto im...

Weitere Beiträge aus der Region

Am 30. Mai Himmelfahrtsgottesdienst in Lardenbach
Dekanat Grünberg Ost lädt für 10:45 Uhr ein Am Feiertag Christi...
"Vatertag" im Steinbruch in Klein-Eichen
Entsprechend der langen Tradition gibt es auch in diesem Jahr wieder...
Startpunkt der Führung war das Zentrum von Grünberg, der Marktplatz.
GZ KULTTour: Fachwerkführung durch Grünberg
Was hat Grünberg eigentlich mit Martin Luther zutun? Welche Häuser...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.