Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Unterwegs auf dem Rennsteig / Herbsttour

Die Pilger an der Selbitzbrücke in Blankenstein
Die Pilger an der Selbitzbrücke in Blankenstein
Grünberg | Bei der Herbsttour wurden 40 km zurückgelegt

15 Pilger starteten mit Dekan Norbert Heide nach Thüringen, um den Rennsteig im Wandel der Jahreszeiten auf dem historischen Kammweg durch den Thüringer Wald von Hörschel nach Blankenstein an der Saale in vier Mehrtagestouren im Laufe des Jahres zu erkunden.

Am ersten Tag der Herbsttour starteten die Pilger an der Naturpark-Information „Kalte Küche“, dem Ziel der Sommertour im August. Bei herbstlichen Temperaturen und idealem Wanderwetter führte der Weg zunächst auf asphaltierten Wegen zum Rennsteig-Mahnmal. Hier, an der Schildwiese, erinnert ein Gedenkstein an die erste gesamtdeutsche Rennsteigwanderung 1990 sowie ein zum Rennsteigkirchentag im Juni 2009 errichtetes Mahnmal, das an den Mauerfall vor 20 Jahren, aber eben auch an die dramatischen, oftmals tödlich endenden Fluchtversuche entlang der innerdeutschen Grenze erinnern soll. Das Kreuz besteht vorwiegend aus Originalmaterial des ehemaligen Grenzzauns. Außerdem stehen hier eine Lutherbank und ein Schild mit der Lutherrose.
Dekan Norbert Heide gab hier Impulse über das Leben das aus Arbeit, Familie, Liebe und Freizeit besteht, die jeder nach seinen Ansprüchen für sich gestaltet.
Mehr über...
Am Wegesrand waren wieder schöne Grenzsteine am Schönwappenweg zu sehen. Auf fast ebener Strecke war ein ständiger Wechsel von Bayern nach Thüringen und zurück. Außerdem wurde die ehemalige Grenze zur DDR mehrfach überschritten. Viele Jahre war der Rennsteig deshalb nicht in seiner ganzen Länge begehbar. Der Grenzweg und die Sperranlagen des damaligen Todesstreifens wurden überquert. Hier regte Dekan Heide mit seinen Gedanken über Freiheit die Pilger zum Nachdenken an.
In Steinbach am Wald war das erste Etappenziel erreicht und im Rennsteighotel das Domizil des Wochenendes bezogen.
Auf Waldwegen über Wurzeln führte der Weg am nächsten Tag vorbei an der Zigeunerbuche mit einer Gedenktafel, die an Martin Luther erinnert. Der Reformator kam im Jahre 1530 an dieser Stelle vorbei, als er auf dem Weg nach Lehesten war, um dort zu predigen. Lehesten gilt als Zentrum der Thüringer Schieferproduktion. Der Schiefer wurde hier seit dem13. Jahrhundert abgebaut.

In Brennersgrün steht das Rennsteighaus, das für Pilger geöffnet ist und eine Möglichkeit zur Rast bietet. Hier stehen Getränke gegen eine Spende zur Verfügung. Kurz hinter dem Ortsausgang konnte
Miniaturlandschaft aus Naturmaterialien
Miniaturlandschaft aus Naturmaterialien
man eine liebevoll gestaltet Miniaturlandschaft bewundern, die immer wieder neu aus Naturmaterialien erstellt wird. Und weiter ging es durch Fichtenwälder auf dem ehemaligen Grenzweg, der als Plattenweg zu erkennen ist. Vorbei an der Schutzhütte Hohe Tanne, die einem Meiler nachempfunden ist, durch Grumbach und Rodacherbrunn wird Schlegel, das 2. Tagesziel, erreicht.

In dem letzten Abschnitt blickte man weit auf Wiesen und Felder. Die Wege führen jetzt nur noch bergab. Beim Baum „Drei Eichen“ sind Wanderschuhe aufgehängt – wahrscheinlich hatten sie ihren Zweck erfüllt. Vorbei an Kleingärten wurde das Ziel der vier Pilgertouren am Selbitzsteg in Blankenstein erreicht. Hier warfen die Pilger die Steine, die sie seit Hörschel begleitet haben – nach altem Brauch in die Selbitz.

Auf 174 km wurde der Rennsteig von Hörschel bis Blankenstein im Wandel der Jahreszeiten an vier Wochenenden erwandert – ein tolles Erlebnis mit vielen schönen Eindrücken, Andachten und Geschichten von Dekan Norbert Heide und einer wunderbaren Gemeinschaft.

Die Pilger an der Selbitzbrücke in Blankenstein
Die Pilger an der... 
Miniaturlandschaft aus Naturmaterialien
Miniaturlandschaft aus... 
 
Rennsteighaus in Brennersgrün
Rennsteighaus in... 
Miniaturlandschaft
Miniaturlandschaft 
 
Die Pilger vor dem Rennsteighaus in Brennersgrün
Die Pilger vor dem... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

vor der Hospitalkirche stand ehemals die Luthereiche
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Vom Hessenbrückenhammer nach Ilsdorf 17 km zurückgelegt Vom...
Die Pilger in Nieder-Weisel
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Von Nieder-Weisel zum Kloster Arnsburg 16 km zurückgelegt Die...
Gruppenfoto in der Marienstiftskirche in Lich
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Vom Kloster Arnsburg zum Hessenbrückenhammer 15 km zurückgelegt 32...
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Ev. Kirche Ober-Ohmen
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Von Ilsdorf nach Schellnhausen 16 km zurückgelegt In Ilsdorf...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Irmgard Dechert

von:  Irmgard Dechert

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Irmgard Dechert
1.074
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Ev. Kirche Ober-Ohmen
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Von Ilsdorf nach Schellnhausen 16 km zurückgelegt In Ilsdorf...
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...

Weitere Beiträge aus der Region

René Spandau, Cheftrainer am Grünberger Basketball-Internat trifft mit Bundesminister Heiko Maas einen "alten Bekannten" in der Grünberger  Theo-Koch-Schule
BTI-Cheftrainer René Spandauw trifft "alten Bekannten" Bundesminister Heiko Maas in Grünberg
Bundesaußenminister Heiko Maas besuchte am heutigen Montagabend die...
Ev. Kirche Ober-Ohmen
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Von Ilsdorf nach Schellnhausen 16 km zurückgelegt In Ilsdorf...
Klassenvorspiel der Musik- und Kunstschule Grünberg
Ende Februar fand in der TKS Haus M ein Klassenvorspiel der Musik-...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.