Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

CDU-Bürgermeisterkandidatin Birgit Otto stellt bei Frühlingsfest Ziele vor

Grünberg | Beim Frühlingsfest der CDU Grünberg, zu dem auch viele junge Leute gekommen waren, stellte Bürgermeisterkandidatin Birgit Otto sich und ihre politischen Pläne der Öffentlichkeit vor. Sie hob die gute Anbindung an überregionale Verkehrswege, die zahlreichen Fachgeschäfte, das hervorragende schulische Angebot sowie ein funktionierendes Netz sozialer Einrichtungen hervor. Dies gelte es zu erhalten, auszubauen und für die Ansiedlung weiterer Arbeitsplätze zu nutzen. Ausdrücklich begrüßte Birgit Otto die zuvor von Dr. Helge Braun angekündigte Breitbandoffensive zur Verbesserung des Internetzugangs in der Region.
Trotz der vielen positiven Aspekte stünde Grünberg in Zukunft vor großen Herausforderungen, die langfristiges Denken und rechtzeitiges Handeln erforderten: Die demografischen Veränderungen, verstärkt durch Wegzug hochqualifizierter junger Menschen, sofern sie in der Heimat keinen passenden Arbeitsplatz finden, sowie die problematische Haushaltsituation der Stadt mit annähernd 3 Millionen Defizit in diesem Jahr, seien wichtige Beispiele. Gerade in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten, da viele Menschen
Mehr über...
Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
mit weniger Einkommen leben müssen, könnten Gebührenerhöhungen kein Mittel zur Sanierung des städtischen Haushalts sein. Zunächst müsste Einsparmöglichkeiten und Ausgabenreduzierung ausgeschöpft werden. Die Verwaltung will Birgit Otto noch bürgerfreundlicher gestalten, beispielsweise durch klar und verständlich formulierte Bescheide.
Ihr liege Grünberg sehr am Herzen, sie und ihr Mann hätten sich vor 27 Jahren bewusst für diesen Wohnort entschieden, deshalb kandidiere sie nun, da ihre fünf Kinder erwachsen seien und sie Zeit für neue Aufgaben habe, für das Bürgermeisteramt und wolle Grünberg zukunftsfähig gestalten. Dazu sei der Dialog mit den Menschen notwendig und sie werde deshalb in allen Stadtteilen sowie der Kernstadt Hausbesuche machen, um mit den Menschen zu reden und zu zuhören.
Für den Bereich der Kinderbetreuung und Kindergärten kündigte Birgit Otto an, demnächst Eltern und Erzieherinnen zu einem Gespräch einzuladen, um ein umfassendes Konzept zu entwickeln, welches die Betreuung von Kleinkindern ebenso wie die ausreichende Anzahl von Ganztagsplätzen beinhalten soll.
Als weitere Punkte, warum sie die bessere Wahl für Grünberg sei, nannte Birgit Otto ihren Ansatz, grundsätzlich bei allen Vorhaben auf Behinderten-, Kinder- und Seniorenfreundlichkeit sowie Umweltschutz zu achten, sach- und zukunftsorientiert zu arbeiten und ihre Fähigkeit sowohl zum Leiten als auch zur Teamarbeit.
Dr. Helge Braun wies in seiner Rede auf die Bedeutung der Europa- und Landratswahlen am 7. Juni und die Bundestagswahl am 27. September, zeitgleich mit der Grünberger Bürgermeisterwahl, hin. In Europa würden viele Gesetze verabschiedet, die direkte Auswirkungen vor Ort hätten. Deshalb forderte er auf: „Gehen Sie zur Wahl, damit Hessen in Europa stark bleibt!“
Die Landratswahlen seien ebenso wichtig, denn der jetzige SPD-Landrat Willi Marx habe in seiner Amtszeit wenig bewegt und die Arbeit der Koalition aus CDU, FW und FDP oft behindert. Dr. Braun äußerte die Überzeugung, dass der Landkreis besser durch die Krise komme als die meisten anderen, die Weichen dafür seien gestellt. Für die Bundestagswahl am 27.September sieht Dr. Helge Braun eine Richtungsentscheidung. Deshalb sollen alle Spitzenkandidaten der CDU unterstützt und viele Wähler überzeugt werden.
Eine starke Union im Kreis sei auf allen Ebenen wichtig.
Mit der Breitbandinitiative wolle man neue Firmenansiedlungen fördern, gerade auch im ländlichen Raum. Daher habe man eine Komplettstrategie entwickelt, bei der Investitionskosten übernommen würden.
Dies komme ihrer Forderung nach flächendeckendem Internet-Breitbandanschluss für alle Grünberger Stadtteile sehr entgegen, kommentierte Birgit Otto und resümierte: Eine CDU – geführte Regierung im Kreis und eine Bürgermeisterin Otto in Grünberg stärkt unsere Stadt.

 
 

Kommentare zum Beitrag

Marcel Schlosser
1.231
Marcel Schlosser aus Grünberg schrieb am 13.05.2009 um 18:51 Uhr
Die dazugehörige Internetadresse der Kandidatin. Ist im Moment noch im Aufbau.

www.birgit-otto-gruenberg.de
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.821
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
AMC Langgöns sagt Oster-Moto-Cross ab
(ikr) Der Oster-Moto-Cross, eine Traditionsveranstaltung des AMC...
Freuen Sie sich auf zahlreiche Aussteller.
Gewerbeausstellung Lahnau am 23. und 24. September: Die Attraktion für Jung bis Alt
Wenn zahlreiche Unternehmen in Waldgirmes ihre Zelte aufschlagen,...

Weitere Beiträge aus der Region

Jazz-Frühschoppen in Rabenau-Odenhausen
Michele Alberti Trio spielt am Sonntag am „Gleis 1“ Melodiöser Jazz...
Br8tett in Concert
Lich-Kloster Arnsburg (kmp). Das im Januar 2012 unter der...
Gut gefüllt war das kleine Zelt in Beltershain
Weinfest der CDU Beltershain mit Volker Bouffier
Am 24. August luden der CDU Stadtverband Grünberg und der Ortsverband...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.