Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Unterwegs auf dem Lutherweg 1521

Massenheimer Auen-Kunst
Massenheimer Auen-Kunst
Grünberg | von Bad Vilbel nach Okarben 15 km zurückgelegt

Die diesjährigen Pilgertage mit Dekan Norbert Heide führen auf dem Lutherweg 1521 von Bad Vilbel über die Ost- und Westspange nach Mücke.

Beschwerlich und voller Gefahren war die Reise Martin Luthers im Frühjahr 1521 von Wittenberg zum Reichstag nach Worms und zurück zur Wartburg bei Eisenach. Der Lutherweg 1521 folgt den Spuren des Reformators.

28 PilgerInnen starteten bei herrlichem Winterwetter in Bad Vilbel. Der Weg führte durch die Erlenbach-Aue. Hier war eine Ausstellung von Skulpturen, Plastiken und Objekten der Massenheimer Auen-Kunst zu sehen. Am Ufer des Erlenbachs konnte man die ersten Schneeglöckchen entdecken.

Auf größtenteils geteerten Wegen erreichten die Pilger Nieder-Erlenbach, als „Arilbach“ erstmals 779 urkundlich erwähnt. Bereits ein Jahr vor der Reise Martin Luthers nach Worms begann in Nieder-Erlenbach die Reformation. Es ist überliefert, dass sich um 1520 der Pfarrer weigerte, die Messe zu lesen und die Wirte keinen Messwein mehr liefern wollten. Dass die ersten Protestanten aber nicht nur „protestieren“, sondern sich im Sinne ihres Lehrers auch an Gottes Gaben erfreuen können, setzt sich fort in der Einladung der Gemeinde zur „Suppe aus einem Topf“. Das hätte Martin Luther gefreut: „Ich lobe eine reine, gute, gemeine Hausspeise.“

Mehr über...
Vor der Kirche in Nieder-Erlenbach ist eine grüne Tafel angebracht, die im Telegrammstil Auskunft über die Besonderheiten der Kirche gibt. Sie ist eines der Frankfurter Baudenkmäler. Dort heißt es: „EVANG. KIRCHE VON NIEDER-ERLENBACH. Im Kern mittelalterliche Saalkirche hinter ehemals wehrhaftem Frontturm der Spätgotik des 1972 eingemeindeten Dorfes Nieder-Erlenbach. Ab 1637 barockisiert; entsprechende Ausstattung des Innenraums bis ins späte 18. Jahrhundert.“ Hier konnte man einen Stempel für das Pilgerheft erhalten. Nach einer kurzen Andacht von Dekan Heide wurde noch das Lied „Lobe den Herren“ gesungen und der Weg fortgesetzt.
Bei einer kurzen Rast las Dekan Norbert Heide eine Geschichte aus dem Buch „Martin Luther“ - In Deutschland beginnt die Reformation. Vor der Schutzhütte des Pfadfinderzentrums Lilienwald bei Petterweil wurde das Gruppenfoto „geschossen“.
Der folgende Waldweg war dann sehr aufgeweicht und matschig. Nach 15 km war der Bahnhof Okarben erreicht.

Die zweite Etappe auf dem Lutherweg 1521 führt am 17. März von Okarben nach Dorheim (ca. 17 km). Treffpunkt ist um 8.30 Uhr am Bahnhof in Grünberg. Nähere Informationen im Ev. Dekanat Grünberg, Tel. 06401-227315.

Massenheimer Auen-Kunst
Massenheimer Auen-Kunst 
Schutzhütte des Pfadfinderzentrums Lilienwald bei Petterweil
Schutzhütte des... 
Kirche in Nieder-Erlenbach
Kirche in... 
Massenheimer Auen-Kunst
Massenheimer Auen-Kunst 
die ersten Frühlingsboten
die ersten Frühlingsboten 
auch solche Wege mussten überwunden werden
auch solche Wege mussten... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Pilger in Nieder-Weisel
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Von Nieder-Weisel zum Kloster Arnsburg 16 km zurückgelegt Die...
vor der Hospitalkirche stand ehemals die Luthereiche
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Vom Hessenbrückenhammer nach Ilsdorf 17 km zurückgelegt Vom...
Die Pilger am Gradierbau in Bad Nauheim
Unterwegs auf dem Lutherweg von Friedberg nach Nieder-Weisel
Von Friedberg bis Nieder-Weisel 16 km gepilgert Die diesjährigen...
Die Pilger vor der "Heidehütte"
Pilgern auf dem Rennsteig - Sommertour
Bei der Sommertour wurden 50 km zurückgelegt 15 Pilger starteten...
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
Gruppenfoto in der Marienstiftskirche in Lich
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Vom Kloster Arnsburg zum Hessenbrückenhammer 15 km zurückgelegt 32...
Die Pilger an der Selbitzbrücke in Blankenstein
Unterwegs auf dem Rennsteig / Herbsttour
Bei der Herbsttour wurden 40 km zurückgelegt 15 Pilger starteten...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Irmgard Dechert

von:  Irmgard Dechert

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Irmgard Dechert
1.068
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
vor der Hospitalkirche stand ehemals die Luthereiche
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Vom Hessenbrückenhammer nach Ilsdorf 17 km zurückgelegt Vom...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Dampfmaschine, Baujahr 1937, ist heute noch voll funktionsfähig.
10 Jahre GZ: Leser besuchen Holz- und Technikmuseum
Am Freitag folgten 50 glückliche Gewinner der Einladung der GIEßENER...
Am 22. Februar wieder Seniorenkino in Grünberg
Seniorenbeirat der Stadt Grünberg ermöglicht wieder einen...
Orgelzyklus "Byzantinische Skizzen" erklingt in Wetzlar
Wetzlar (kmp). Zu einem besonderen Orgelzyklus lädt die Katholische...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.