Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Zahlreiche Besucher strömten nach Grünberg: Schaufenster zeigte Vielfalt des heimischen Gewerbes

Zahlreiche Besucher auf dem Grünberger Schaufenster.
Zahlreiche Besucher auf dem Grünberger Schaufenster.
Grünberg | Mitmachaktionen, Verköstigungen und zahlreiche Informationsstände – das erlebten die Besucher am vergangenen Wochenende beim Grünberger Schaufenster. Über 80 heimische Unternehmen aus Handel, Handwerk und Dienstleistungen präsentierten sich bei der Gewerbeausstellung.
Unzählige Besucher schlenderten durch die Zelte, die Gallushalle und den Außenbereiche und informierten sich bei den Ausstellern über Handwerksfragen oder Versicherungsoptionen. So manch einer ließ sich direkt vor Ort kosmetisch verwöhnen oder drehte eine imaginäre Runde im „Formel-1-Rennwagen“. Zahlreiche Leckereien konnten probiert werden – ob verschiedene Sorten Käse oder gesunde Drinks.
Autohäuser präsentierten die neusten Modelle und beantworteten alle Fragen rund um die KFZ-Neuheiten.
Großer Andrang herrschte auch am Stand der GIEßENER ZEITUNG. Das GZ-Glücksrad stand kaum still. Mit etwas Glück konnte man einen leckeren Apfel aus der Region Grünberg vom EDEKA Markt Horst, eine süße Kleinigkeit oder einen blumigen Gruß gewinnen.
Auf dem Marktplatz lud das 1. Grünberger Apfel- und Weinfest zum Verweilen ein. Das Weingut Dorst und die Becksteiner Winzer präsentierten eine große Auswahl an Weinen. Bei leckeren Flammkuchen oder Waffeln konnten die Besucher außerdem auch Apfelsecco genießen. Abgerundet wurde das Wochenende mit dem verkaufsoffenen Sonntag in der Innenstadt und dem „Schaufenster-Rätsel“ mit vielen tollen Preisen.

Zahlreiche Besucher auf dem Grünberger Schaufenster.
Großer Andrang am Stand der GZ.
Großer Andrang am Stand der GZ.
Die Eröffnung fand am Samstag um 10 Uhr statt.
Die Eröffnung fand am Samstag um 10 Uhr statt.
Die Eröffnung fand am Samstag um 10 Uhr statt.
In der Altstadt fand das 1. Apfel- und Weinfest statt.
1
In der Altstadt fand das 1. Apfel- und Weinfest statt.
Die Besucher informierten sich an den Ständen.
Die Besucher informierten sich an den Ständen.
Die Besucher informierten sich an den Ständen.
Der Stand der GIEßENER ZEITUNG.
Eine Runde Glücksrad...
... und mit etwas Glück, gab es einen Apfel vom EDEKA Markt Horst.
Probieraktion der Käsescheune.
Die Besucher informierten sich an den Ständen.
Die Besucher informierten sich an den Ständen.
Die große Automobilausstellung.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Sandra Dellner GZ-Redaktion

von:  Sandra Dellner GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Sandra Dellner GZ-Redaktion
1.090
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Verantwortlichen freuen sich auf eine abwechslungsreiche Kulturveranstaltung.
Vom 24. bis 26. Juli Kulturprogramm auf der Burg Gleiberg
Viel Zeit, Arbeit und Herzblut haben die Beteiligten in die...
Auf der Streuobstwiese hörten alle Teilnehmer gespannt den Ausführungen von Walter Reber zu.
Alles rund um den Apfelbaumschnitt: GZ-Leser unterwegs auf der Streuobstwiese
Mit großem Interesse verfolgten am Freitag in der vergangenen Woche...

Weitere Beiträge aus der Region

Schon jetzt zum Blutspenden anmelden
Am 9. November nächster Termin in der Gallushalle Grünberg Der...
Der ehemalige Gießener und langjährige Bundestrainer Kay Blümel wurde in Frankfurt mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Kay Blümel mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Zu Ehren des verstorbenen langjährigen Landestrainers Friedrich...
HBV-Präsident Michael RÜSPELER steht seit 2004 an der Spitze des Hessischen Basketball Verbandes und von "Amtsmüdigkeit" kann keine Rede sein: "Ich bin gerne Präsident und meine Arbeit macht nach wie vor viel Spaß"
Michael Rüspeler: "Ich bin gerne Präsident dieses Verbandes"
Bei der am vergangenen Sonntag in Frankfurt stattgefundenen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.