Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Museum im Spital Grünberg präsentiert diesjähriges Programm

V.li.n.re.: Frank Ide, Bürgermeister Frank Ide, Leiterin Museum im Spital Karin Bautz, 1. Vorsitzender Freundeskreis Museum e.V. Wolfgang Hofheinz
V.li.n.re.: Frank Ide, Bürgermeister Frank Ide, Leiterin Museum im Spital Karin Bautz, 1. Vorsitzender Freundeskreis Museum e.V. Wolfgang Hofheinz
Grünberg | Das Museum im Spital in Grünberg verspricht dieses Jahr spannende Veranstaltungen, wie uns Bürgermeister Frank Ide, Leiterin vom Museum im Spital Karin Bautz und Vorsitzender vom Freundeskreis Museum Grünberg Wolfgang Hofheinz, verkünden.

Ab dem 7. April bis zum 9. Juli lässt Christa Knoll aus Hungen mit ihrer Sammlung 60 bis 80 Jahre alter Kostbarkeiten die Besucher einen textilgeschichtlichen Einblick in die westindische Region Kutch (Ahir) erhaschen. Wandbehänge und -schmuck mit Spielstickereien, Kissenhüllen mit Spiegeln, ein Bett und andere einzigartige Kleinmöbel werden die Räume des Spitalmuseums zieren. Hochzeitskleidung für Braut und Bräutigam, Silberschmuck, Hörnerverzierungen und Perlenstickereien werden Interessierte für einen Augenblick in den fernöstlichen Orient eintauchen lassen.

Pünktlich zum 500-jährigen Reformationsjubiläum stellt das Museum im Spital seine Räume dem fünffach ausgezeichneten und etablierten Künstler Otmar Alt zur Verfügung. Mit nun 50 Jahren Ausstellungserfahrung präsentiert er vom 21. Juli bis zum 10. September seine Grafikmappe „Lutherzyklus“, die aus elf handgefertigten Alugrafien zum Thema Reformation besteht.

Mehr über...
Wolfgang Hofheinz (1)Theater (444)Reformation (17)Museum im Spital (9)Karin Bautz (2)Indien (28)Freiwilliges Kulturelles Jahr (1)Frank Ide (11)Ausstellung (310)
Die letzte Sonderausstellung des Jahres hält Stadtgeschichtliches bereit – der Arbeitskreis „Fachwerkbauten“ wird Fotos und Modelle von Fachwerkbauten in Grünberg präsentieren. Anlässlich der gleichnamigen Publikation wird diese Ausstellung vom 22. September bis zum 21. Januar des nächsten Jahres andauern.

Die derzeitige Ausstellung „Ausreis(ß)en oder Dableiben – Fluchtwege vor der Grenzöffnung 1989“ – die bis zum 26. März freitags bis sonntags von 14-17 Uhr und mittwochs 18-20 Uhr geöffnet ist – dokumentiert Fotografien von durchlässigen Fluchtorten und Hilfsmitteln zur Durchquerung der innerdeutschen Grenze.
Des Weiteren werden im Begleitprogramm der Sonderausstellungen regelmäßig Vorträge, Filme und Führungen angeboten. Passend zur Thematik der aktuellen Sonderausstellung findet am 24. März ein Vortrag statt, in dem Zeitzeuge Dietmar Schultke NeuntklässlerInnen der Theodor-Koch-Schule Grünberg von seinen persönlichen Erfahrungen in der ehemaligen DDR schildern wird.
Mit Theaterstücken am 24. Juni und am 02. Dezember sorgt die Theatergruppe der Justus-Liebig-Universität Gießen um Prof. Dr. Cora Dietl für stimmungsvolle Unterhaltung. Dazu gesellen sich Veranstaltungen im Rahmen der Grünberger Ferienspiele im Juli und der Duo Sovela - Auftritt im September.
Besinnliche Momente beschert die Kerzenzieher-Werkstatt für Kinder- und Erwachsenen-Gruppen in der Adventszeit.

Auch freut sich Bürgermeister Frank Ide, verkünden zu dürfen, dass das Museum im Spital Grünberg nun anerkannter Standort für ein Freiwilliges Kulturelles Jahr ist.

V.li.n.re.: Frank Ide, Bürgermeister Frank Ide, Leiterin Museum im Spital Karin Bautz, 1. Vorsitzender Freundeskreis Museum e.V. Wolfgang Hofheinz
V.li.n.re.: Frank Ide,... 
Fotos der textilen Kostbarkeiten aus Indien
Fotos der textilen... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v. - www.morusfreunde.de
Förderverein setzt gute Arbeit fort // Sommerkulturkirche 2021 // Herbstprogramm // Pilgern auf dem Butterweg
In seiner letzten Sitzung hat der Vorstand der Freunde und Förderer...
Kontraste -  Bilder einer kälter werdenden Wirklichkeit - Finissage am 18.10.20 in St. Thomas Morus
Finissage Foto-Ausstellung "Kontraste" am Sonntag, 18.10.2020 von 14-17 Uhr mit Fotograf Michael Ramm im Gemeindezentrum GS80 in St. Thomas Morus
Am Sonntag, den 18. Oktober, besteht für Besucher zwischen 14 Uhr und...
Keller Theatre: PREMIERE von Tea at Five am 10.09.2020 fällt wegen Krankheit aus
Aufgrund von Krankheit muss die für morgen, 10.09.2020 um 19:30 Uhr...
#kulturkirche21 - powered by förderverein thomas morus e.v.
Jahresauftakt der Kulturkirche St. Thomas Morus
Der Vorstand des Fördervereins St. Thomas Morus e.V. blickt...
Ein Teil des Ensembles inklusive Hund
Dr. Faustus trägt Mundschutz – Aufführung der Abschlussklasse an der Francke-Schule
Faust – ein Klassiker nicht nur auf der Bühne; auch aus dem...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Dorothea Weis -Mitarbeiterin der GZ-Redaktion-

von:  Dorothea Weis -Mitarbeiterin der GZ-Redaktion-

offline
Interessensgebiet: Gießen
38
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
V.li.n.re.: Klaus Dieter Schmitt, Büroleiter der Landrätin, Anita Schneider, Landrätin LK Gießen, Torsten Denker, Leiter der Kreisvolkshochschule LK Gießen.
Landkreis Gießen ruft neuen Förderpreis „Kulturregion Landkreis Gießen“ ins Leben
Das kulturelle Profil des Gießener Landkreises ist sehr vielfältig –...
V.li.n.r.: Tanja Gerlach (Geschäftsinhaberin Tandreas Restaurant), Hans-Peter Fischer (Pressebeauftragter GrP), Marion Mann (Präsidentin LC), Verena Rock (Vize-Präsidentin LC), Horst Rieper (2. Vize-Präsident LC), Prof. Dr. med. Stefan Wudy.
Lions Club Gießen Wilhelm Conrad Röntgen spendet 1000 Euro für einen besonderen Zweck
Unter den 25 Suppenständen lockte am 6. November auch der Lions Club...

Weitere Beiträge aus der Region

Fotogang 1) Winternachklang um Grünberg - hier das Reitgelände vor der Erhebung der Stadtkirche
Winternachklang um Günberg und vom Wartturm: Sonnenuntergang `über` Göbelnrod.
Wieder mal ein Winter, leider nicht von Dauer, erweckte sicher manche...
... die Original Crottendorfer Räucherkerze verbreitete schnell einen angenehmen Tannenduft in unserer Wohnung.
Unser Erzgebirgisches Räuchermännchen noch einmal in Aktion.
Die noch verbliebene Weihnachtsdekoration - das Erzgebirgische...
... Aufnahmen mit meinem Smarphone -  (Klose-Foto1)
Krokusse stehen in voller Blüte und Bienen holen sich ihren begehrten Nektar. Ein Augenschmauß vom 19.Februar `21

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.