Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Pilgern auf dem Vulkansteig / Von Groß-Felda bis Alsfeld 18 km zurückgelegt

Grünberg | Die Schlussetappe des 120 km langen Vulkansteigs, auch „Vater-Bender-Weg“ genannt, startete in Groß-Felda. Gemeinsam mit Dekan Norbert Heide machten sich 30 Pilger auf, um das Ziel Alsfeld zu erreichen.

Bei traumhaftem Winterwetter kam man nach einem kurzen Anstieg zum Dautzenroder Teich, der von örtlichen Anglervereinen genutzt wird. Wenig später erblickte man den Buchhölzer Teich - rundum waren Sträucher und Gras mit Raureif bedeckt - wie mit Puderzucker bestäubt. Auf verschlungenen Wegen wurde Nieder-Breidenbach, der kleinste, aber auch älteste Stadtteil von Romrod, erreicht. Er wurde erstmals im Jahre 812 in der Schlitzer Markbeschreibung erwähnt. Damals war der Ortsname Breitunbah. Im Mittelalter bestand das Dorf aus vier Wohnhäusern mit einer Waldschmiede. An Romrod mit seinem sehenswerten Schloss vorbei gelangte man nach Liederbach, dem ältesten Stadtteil von Alsfeld, erstmals im Jahre 812 in den Klosterbüchern zu Fulda erwähnt.

Nach weiteren 3 km erreichten die Pilger Altenburg. Das Ortsbild von Schloss Altenburg und der barocken Schlosskirche am Schlossberg dominiert. Die Kirche steht an der
Mehr über...
Stelle der ehemaligen Burgkapelle. Sie wurde schon sehr früh erbaut und war der heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Krieger, geweiht und ging bei der Zerstörung von Schloss Altenburg durch die Niederhessen 1647 in Trümmer. Erst im Jahre 1748 begab sich General Hermann XX. Riedesel Freiherr zu Eisenbach an den Neubau. Das Schloss befindet sich auch heute noch im Familienbesitz der Freiherrn von Riedesel zu Eisenbach und Altenburg.

Entlang der Schwalm führte der Weg nach Alsfeld in die Dreifaltigkeitskirche, eine Kirche des ehemaligen Klosters der Augustiner aus dem 14. Jahrhundert. Sie dient als Winterkirche der evangelischen Gemeinde Alsfeld. Der zweischiffige, gotische Hallenbau wurde um 1435 ohne Kirchturm erbaut. Dekan Heide gab hier ein Mini-Orgelkonzert und beendete das Pilgern auf dem Vulkansteig mit einer kurzen Andacht.
Die Pilgertage in 2017 führen unter dem Thema“ Wenn Luther heute reisen würde …“ von Bahnhof zu Bahnhof entlang der Vogelsbergbahn von Gießen nach Fulda. Die erste Etappe am 14. Januar 2017 führt von Gießen nach Reiskirchen (ca. 15 km). Treffpunkt ist um 8.30 Uhr am Bahnhof Grünberg. Nähere Informationen erhalten Sie im Ev. Dekanat Grünberg, Tel. 06401-227315.

 
Dautzenroder Tewich
Dautzenroder Tewich 
 
Schloßkirche Altenburg
Schloßkirche Altenburg 
Dreifaltigkeitskirche Alsfeld
Dreifaltigkeitskirche... 
Markplatz Alsfeld
Markplatz Alsfeld 
die Pilger vor der Schloßkirche Altenburg
die Pilger vor der... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Pilgergruppe auf der Wartburg
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521 von Oberellen nach Eisenach
Nach 3 ½ Jahren wurde das Pilgern auf dem Lutherweg 1521 von Worms...
die Pilgergruppe
Vom Roten Moor nach Tann auf dem Hochrhöner unterwegs
Im Wandel der vier Jahreszeiten – 48 km durch die Kuppenrhön...
Holzgauer Hängebrücke
Unterwegs auf den Lechschleifen
Insgesamt wurden ca. 120 km gepilgert - mit den Wanderbussen zu den...
Die Pilger vor dem Eisenacher Haus
Unterwegs auf dem Hochrhöner vom Roten Moor nach Tann
Bei der Sommertour 55 km gepilgert Am Roten Moor starteten die...
Pilgern auf dem Lutherweg 1521
Die letzte Etappe auf dem Lutherweg von Oberellen nach Eisenach (ca....
Liturgischer Nachtspaziergang am Samstag, 26. September 2020
Gemeinsam die Ruhe des Abends und der Nacht erspüren und erleben,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Irmgard Dechert

von:  Irmgard Dechert

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Irmgard Dechert
1.230
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Pilgergruppe auf der Wartburg
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521 von Oberellen nach Eisenach
Nach 3 ½ Jahren wurde das Pilgern auf dem Lutherweg 1521 von Worms...
Die Pilger vor dem Eisenacher Haus
Unterwegs auf dem Hochrhöner vom Roten Moor nach Tann
Bei der Sommertour 55 km gepilgert Am Roten Moor starteten die...

Weitere Beiträge aus der Region

Schon jetzt zum Blutspenden anmelden
Am 9. November nächster Termin in der Gallushalle Grünberg Der...
Der ehemalige Gießener und langjährige Bundestrainer Kay Blümel wurde in Frankfurt mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Kay Blümel mit dem "Friedrich-Prinz-Preis" ausgezeichnet
Zu Ehren des verstorbenen langjährigen Landestrainers Friedrich...
HBV-Präsident Michael RÜSPELER steht seit 2004 an der Spitze des Hessischen Basketball Verbandes und von "Amtsmüdigkeit" kann keine Rede sein: "Ich bin gerne Präsident und meine Arbeit macht nach wie vor viel Spaß"
Michael Rüspeler: "Ich bin gerne Präsident dieses Verbandes"
Bei der am vergangenen Sonntag in Frankfurt stattgefundenen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.