Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Ferienspiele mal anders: "Ran an die Leinen!"

Erste Übungen an den Fahrlehrgeräten
Erste Übungen an den Fahrlehrgeräten
Grünberg | (Laubach-Wetterfeld) / Kinder und Pferde miteinander in Berührung zu bringen und schon die Kleinsten für das Thema Pferd zu begeistern, ist ansich nichts Neues. Doch die Arbeit mit Kindern und Pferdegespannen ist eine Herausforderung und nicht zu vergleichen mit regulärem Reitunterricht. Fluchttiere vor einer Kutsche und Kinder, die in ihrer physischen und psychischen Entwicklung noch nicht voll entwickelt sind, lernen anders. Die Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit von Kind und Tier sowie deren Wahrnehmung müssen daher besonders berücksichtigt werden.
Kerstin Münch, die mit ihrem Mann Timo (Hufschmied, Trainer Fahren A) schon seit vielen Jahren erfolgreich einen Fahrstall in Laubach-Wetterfeld betreibt, ist selber Mutter von zwei Kindern und zertifizierte Fahrtrainerin. Zusammen mit ihren Freundinnen Simone Faust (Grünberg) und Corinna Lind (Laubach) boten die drei Mütter und aktiven Fahrerinnen mit Ihrem Kurs "Ran an die Leinen!" ein ganz besonderes Erlebnis für Kinder in den Sommerferien an.

Neben Geschirrkunde, dem Ein- und Ausspannen und dem Unterschied zwischen Grund-, Gebrauchs- und Dressurhaltung bei der Leinenführung war das Besondere bei diesem Ferienkurs der Umgang mit zwei Pferden gleichzeitig vor einer Kutsche.
Mehr über...
Timo Münch (1)Sommerferien (41)Simone Faust (1)Pferde (120)Kerstin Münch (1)Herbstferien (6)Ferienspiele (99)Fahrstall Münch (1)Corinna Lind (1)
Nach der kindgerechten Theorie durften die acht Kinder (7-13 Jahre) täglich auch das Gelernte auf einem der drei Gespanne, begleitet von jeweils einer Fahrtrainerin, anwenden.
"Die Arbeit mit den Kindern macht unglaublich Spaß, denn was sich für Erwachsene oft als äußerst schwierig darstellt, haben die Kinder ganz unvoreingenommen, angstfrei und intuitiv schnell gelernt" erklärt Kerstin Münch begeistert. Simone Faust (Ponyreiter-Klein-Eichen.de) und Corinna Lind ergänzen "Das Lachen in dieser tollen Gruppe war nicht zu überhören und manchmal war es wirklich nicht einfach, die Kinder mittags zum freiwilligen Nachhausegehen zu bewegen".

Am letzten der fünf Übungstage zeigte jedes Kind in einer kleinen Prüfung während der gemeinsamen Abschlußfeier mit allen Familienangehörigen, wie gut und selbständig es sein Kutschgespann durch einen Hindernisparcour auf dem großen Platz fahren konnte.
Die Begeisterung und der Wunsch der Kinder nach einem weiteren Kurs ist auch Grund dafür, daß auch in den Herbstferien wieder ein Kinder-Fahrkurs im Fahrstall Münch stattfinden wird. Weitere Infos: K. Münch, 0171-4752391.

Erste Übungen an den Fahrlehrgeräten
Teilnehmer (v. links): Katharina, Charlotte, Felina mit Pony Fred, Simone Faust, Emilia, Johanna mit Pony Pino, Corinna Lind, Sarah mit Pony Pegasus, Carl, Kerstin Münch, Fee  und die Hunde Wienni (vorne) und Lilly (hinten).
Spaß im Ferienkurs "Ran an die Leinen!"
"Die Hände voll" mit Leinen und Peitsche am Fahrlehrgerät
Klappt doch schon ganz gut....
Jeder darf mal.....und Übung macht den Meister.
Auf dem Fahrplatz mit den Ponies Pegasus und Fred
Die jüngste Fahrkursteilnehmerin (7) mit den Ponies Ole und Jessy
Aus der Theorie in die Praxis umsetzen...
Lenkübungen.....schön nach rechts fahren.
7 Jahre alt und alles im Griff...
Hindernisfahren üben...
Die Bälle auf den Kegeln dürfen nicht runterfallen beim Hindernisfahren
Ausspannen der Ponies
Auch im Einspänner mit Pony Pino wurde trainiert
Gar nicht so einfach ...
Welche Leine gehört wohin?
Theorieunterricht
Genug Platz zum kindgerechten Lernen mit Spaß

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Sommer, Sonne, Spaß bei der Sommerferienbetreuung des Freundes- und Förderkreises der Grundschule Langsdorf e.V.
In den letzten beiden Wochen der Sommerferien fand wie gewöhnlich die...
Ferienspiele der DLRG Lollar – 25 Kinder nahmen teil
Am 30. Juni 2018 veranstaltete die DLRG Lollar ihre diesjährigen...
Foto: Elisabeth Buck photographik
Mit dem TV07 durch die Sommerferien
Während der hessischen Sommerferien vom 25. Juni bis 3. August...
Das freut den Burger-Meister, wenn es den Kids schmeckt.
Der "Burger Meister" am Grill
Bereits zum zweiten Mal hatte Pohlheimes Bürgermeister alias „Burger...
Arien Aguilar lässt seinen Hengst Smoky die schönsten Kunststücke vollziehen.
Ein Wochenende voller Vielfalt und Staunen - Reitsportmesse Rhein-Main füllt die Hessenhallen Gießen
Frischer Heuduft durchzog die Luft um die Hessenhallen Gießen, die...
„Wir haben fertig“ und tauchen jetzt ab meldet die Gruppe2 ihrer Tauchlehrerin Maria Hennig
Kinder tauchen wie die Profis
Meist sind die Ferienspielangebote sehr „Kindgerecht“ zugeschnitten....
Richtig viel Spaß hatten die Kinder, die im Rahmen der Ferienspiele das Wasserwerk besuchten.
Wasserwerk in Aktion – spielerisch lernen mit den Stadtwerken Gießen
Sauberes Wasser ist nicht nur überlebenswichtig, sondern auch ein...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stefanie Arnheiter

von:  Stefanie Arnheiter

offline
Interessensgebiet: Grünberg
123
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Aufgenommen am 06.04.2018 von einer Arbeitsbühne aus in 33 m Höhe.
Panorama-Blick auf die Wieseckaue aus 33 m Höhe
Von links: Rudi Biedenkapp, Peter Langwasser, Anita Riedmann, Markus Stampfer und Christoph Riedmann.
Freudige Gesichter bei der Riedmann Preisübergabe
"Die Losbox war ganz schön voll" berichtet Christoph Riedmann,...

Weitere Beiträge aus der Region

Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
"Tonsprünge" und "Bunte Töne" singen zur Firmung
Wettenberg-Krofdorf / Selters-Haintchen (kmp). Am 28. Oktober um 16...
Klara Römer, Ilinca Secuianu und Linn Villwock gehören zu den 12 besten hessischen Spielerinnen der Jahrgänge 2003/2004
Drei Grünberger Basketballerinnen stehen im Team der Hessenauswahl
Mit Klara Römer, Ilinca Secuianu und Linn Villwock (Foto v.l.n.r.)...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.