Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Hospizgruppen Grünberg und Laubach lernen sich kennen

Grünberg | Für den 16. April hatte die Hospizgruppe Grünberg die "benachbarte" Hospizgruppe Laubach-Lich-Hungen, die am Diakoniezentrum in Laubach angesiedelt ist, zu einem gegenseitigen Kennenlernen eingeladen. So waren ca. 15 Frauen zusammengekommen, die nach der Begrüßung durch Anke Birkhahn (Ansprechpartnerin der Gruppe in Grünberg) und Elke Bär (zuständige Mitarbeiterin im Diakoniezentrum) schnell in gemischten Gruppen ins Gespräch kamen.
Die gemeinsamen Themen aus der Hospizarbeit, aber auch - teils damit verbundene - persönliche Interessen wie Märchen (auch in der Begleitung), Reisen und berufliche Erfahrungen gaben Stoff für eine lebhafte Runde, erst in kleinen Gruppen, dann auch gemeinsam. Ganz nebenbei ergab sich der Austausch über die Entwicklung und aktuelle Situation der beiden Gruppen.
Während in Grünberg bereits im Jahr 2000 die erste und 2001 die zweite Schulung von ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter/innen stattfand, führte die Laubacher Initiative zum Abschluss des ersten Kurses im Frühjahr 2007. Die Grünberger Gruppe besteht immer noch aus 20 Frauen, die sich regelmäßig treffen und z.B. im letzten Herbst eine Vortragsreihe zu den Themen "Rituale", "Bestattung" und "Trauer" organisiert haben. Es können Begleitungen in und um Grünberg von Menschen, die von schwerer Krankheit und Trauer betroffen sind, angefragt werden.
Das Laubacher Diakoniezentrum "Johann-Friedrich-Stift" vermittelt Begleitungen im häuslichen Umfeld im Raum Laubach-Lich-Hungen sowie in den Seniorenheimen.
Hospizmitarbeiter/innen können von schwerer Krankheit betroffene Menschen und deren Angehörige besuchen, Gespräche führen und zuhören, evtl. auf Spaziergängen begleiten oder einfach da sein, während Angehörige Erledigungen machen oder sich ausruhen können.
Ansprechpartnerinnen: für Grünberg Anke Birkhahn, Tel. 06401-4427,
für Laubach: Elke Bär, Tel. 06405-8270

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Anke Birkhahn

von:  Anke Birkhahn

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Anke Birkhahn
36
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vortrag Prof. Dr. Sibelius für die Hospizgruppe am 18. November
Durch ein Versehen wurde der Termin für den Vortrag von Prof. Dr....
10 Jahre Hospizgruppe Grünberg - Vortragsreihe
In diesem Jahr besteht die Hospizgruppe im Krankenpflegeverein...

Weitere Beiträge aus der Region

Virtuelle Schatzsuche wird zu realer Gefahr
Steven Spielberg nimmt uns im Film „Ready Player One“ mit in eine...
Der Präsident des Grünberger Basketball Teil- und Vollzeitinternats Jens Becker (links) begrüßt seinen neuen hauptamtlichen Cheftrainer René Spandauw (rechts) am Leistungsstützpunkt.
René Spandauw wird neuer Trainer am Basketball-Internat in Grünberg
Die Verantwortlichen vom Grünberger Basketball Teil- und...
Bei Aktionstag auch Fahrradcodierungen möglich
Innerhalb des am Donnerstag, 19. April 2018 von 10 bis 18 Uhr bei der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.