Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Grünberg: Heimat der mittelalterlichen Mönche

Grünberg | Grünberg - im Mittelalter eine wahre Hochburg für Mönche. Neben dem Antoniterkloster im späteren Schloss, gab es noch das Augustinerinnenkloster in dem sich heute das "Museum im Spital" befindet. Das Augustinerinnenkloster in der Hintergasse 24 ist das jüngste Kloster der Stadt.
Der Fachwerkbau, der 1500 entstand, wurde zunächst als Spital und anschließend als Armenhaus genutzt. Heute steht er unter Denkmalsschutz.
Neben dem Diebsturm liegt das urkundlich 1272 erbaute und gegründete Barfüßerkloster. Ein Franziskanerkloster, dessen letzte Mönche nach der Säkkularisierung 1528 nach Limburg und Köln zogen. Die Gebäude, die sich im Bereich der heutigen Grünfläche befanden, verfielen sehr bald und wurden Ende des 16. Jahrhunderts abgerissen. Einzig das Wohnhaus der Mönche und der Treppenturm im Norden blieb bestehen.
Der Diebsturm ist das Wahrzeichen der Stadt Grünberg. 1300 erbaut ist er der einzige noch erhaltene Turm der damaligen Stadtbefestigung. Er diente als Gefängnis. Dort bekam er auch seinen Namen. Im Zweiten Weltkrieg dann wurde der Turm von den Alliierten teilweise zerbomt, da er als Munitionslager genutzt wurde. Früher war er nur vom Wehrgang der Stadtmauer zugänglich, die Konsolen sind zum Teil heute noch sichtbar. Eine kleine Ausstellung im Inneren des Turms zeigt die Vergangenheit des Turmes.

 
Der Diebsturm
Der Diebsturm 
 
 
 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Gruppenfoto im Schlossgarten von Fulda
Dom, Stadtschloss, Feuerwehrmuseum und Brauhaus
Fulda Referenten und Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit im DLRG...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) KREATIVE KA:OS

von:  KREATIVE KA:OS

offline
Interessensgebiet: Gießen
KREATIVE KA:OS
3.192
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
"moonages": Peter Nachtigall, Frank Sauer, Björn Mardorf, Thorsten Doerr, Stefan Herzig und Guido Pöppler. (Foto: privat)
Moonages stellen neuen Mann an ihrer Saite vor
Auch mit neuer Besetzung lassen es sich die sechs Marburger in diesem...
Frage der Woche: Was haben Sie in den Herbstferien gemacht?
Morgen ist der letzte Herbstferientag. Schade, denken sich wohl die...

Veröffentlicht in der Gruppe

Schönes in und um Gießen entdeckt

Schönes in und um Gießen entdeckt
Mitglieder: 39
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Körnerbild in Ruppertenrod .
Die kleine Kirche in Ruppertenrod liegt nicht nur an exponierter...
Pilzwanderung der Staufenberger Foto – Senioren.
Es ist ja dieses Jahr ein denkbar schlechtes Pilzjahr in unserer...

Weitere Beiträge aus der Region

Am Freitag, 23. November 2018 wieder Seniorenkino
Erfolgreicher Film „Grüner wird´s nicht …“ soll Freude bereiten Mit...
Existenzgründertag in Gießen - Die GIEßENER ZEITUNG ist mit dabei
Auch die GIEßENER ZEITUNG wird beim Existenzgründertag mit einem...
"Harmonie"
Deutsch-Russischer Chor überzeugt mit Herbstkonzert
Anlässlich der Wanderausstellung im Grünberg Rathaus "Deutsche aus...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.