Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Von NORD nach SÜD

Grünberg | Den Sonntagabend im März, an dem das Konzert des Musikverein 1842 Grünberg unter Teilnahme des Bläserensemble Schneider und der musikalischen Hausherrin Stadtkantorin Ulrike Sgodda-Theiss stattfindet, haben sich musikalisch Interessierte fest im Terminkalender vorgemerkt.
Nachdem das letzte Konzert des Musikverein 1842 Grünberg im November 2014 in einer restlos gefüllten Stadtkirche alle Erwartungen übertroffen hat, entschloss sich der Verein , ein weiteres Projekt im bewährten Rahmen in Angriff zu nehmen.
Der musikalische Abend unter der Überschrift ‚Von NORD nach SÜD‘ findet am Sonntag, 20. März, um 18.00 Uhr in der Stadtkirche Grünberg statt.
Und es ist wieder ein besonderes Konzert. Musiker aus Nah und Fern haben sich dem Projekt des Musikvereins angeschlossen und bereichern den Klangkörper des Orchesters. Kapellmeister M. Seim hat erneut anspruchsvolle und musikalisch attraktive Werke moderner Musik für Bläserorchestrierung zusammengestellt und mit den Musikern erarbeitet. Unter dem Motto ‚Von Nord nach Süd‘, werden die Zuhörer auf eine musikalische Reise quer durch Europa bis in die Weiten Afrikas
Mehr über...
Konzert (741)
mitgenommen. Kompositionen von Alfred Bösendorfer, John Barry, Johann de Meij und Programmmusik von Albert W. Ketelby bürgen für hochklassige Unterhaltung im Rahmen konzertanter Orchester-Blasmusik. Eine großzügige Spende der Sparkassenstiftung Grünberg ermöglichte dem Verein neue Kesselpauken anzuschaffen, die in diesem Konzert erstmalig zum Einsatz kommen. Im furiosen Stück ‚Open Air‘ des Komponisten Luigi di Ghisallo wird Berufsmusiker und Leiter der Grünberger Musikschule „musikPLATZ“ Steffen Zaha, sich als Paukist und Spieler des Marimbaphons Gehör verschaffen.
Sanftere und zu Träumen einladende Töne erklingen dann in der bekannten Filmmusik ‚Out of Africa‘ und in ‚Norwegische Impressionen‘, einer durch A. Bösendorfer vertonte Reise durch die Weiten des nördlichsten europäischen Landes.
Bei dem Werk ‚In the Mystic Land of Egypt‘ des Komponisten Albert W. Ketelby handelt es sich um Programmmusik für großes klassisches Orchester und Singstimme. Das aufgeführte Arrangement für Blasorchester orientiert sich nah am Original.



Das neuformierte Bläserensemble Schneider, unter der Leitung von Klaus-Peter Schneider, wird einen Teil des Programms mit Klängen u.a. aus Irland und Brasilien bereichern.

Als musikalische Hausherrin wird Kantorin Ulrike Sgodda-Theiss natürlich auch wieder gehörigen Anteil am Geschehen nehmen. Zum einen mit zwei Werken an der großen Kirchenorgel und zum anderen -als absolutes Novum in Grünberg- als Trompeterin im ‚Bläserensemble Schneider‘.
Alle Musiker freuen sich auf zahlreichen Besuch, denn der wahre Lohn des Musikers ist der Applaus…
Um eine Spende für die Jugendarbeit des Musikvereins 1842 Grünberg wird gebeten!

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Moderne Klangästhetik und faszinierende Orgelklänge: Chor TeuTonia Nordeck und Jens Amend gestalteten außergewöhnliches Benefizkonzert
„Modern“ muss nicht zwangsläufig „Pop“ bedeuten: Das zeigte der...
Die Musikschule Lich lädt alle Musikbegeisterten zur Einweihung des neuen Flügels ein.
„Es gibt zwei Dinge, die wir unseren Kindern mitgeben sollten:...
CD mit Klängen aus den Kirchen Weilmünsters anlässlich 800 Jahre Weilmünster erscheint pünktlich zum Bauernmarkt
Weilmünster (kmp / kr). Die Idee entstand im Mai dieses Jahres, als...
Mit viel Spielfreude: das Kammerensemble des Musikfördervereins Gießen e.V.
Herzlicher Applaus zur Musikalischen Andacht in St. Thomas Morus
Am vergangenen Sonntag fand in der St. Thomas Morus Kirche in Gießen...
Tonsprünge singen Teile aus der Gospelmass von Robert Ray
Biebertal (kmp). Der Chor "Tonsprünge" der Pfarrei Sankt Anna...
Pax - Weltfrieden - Kunstevent "Bärensuppe" und mehr
Lich - Kloster Arnsburg (kmp / kr). Eine Veranstaltungsreihe zum...
Advent, Advent: spirituelle Einkehr!
Musikalisch-weihnachtliche Leckerbissen in St. Thomas Morus
Der Advent läutet das neue Kirchenjahr ein. Die Vorbereitungszeit auf...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Heide Krantz

von:  Heide Krantz

offline
Interessensgebiet: Grünberg
40
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Musikverein 1842 Grünberg
Jubiläumskonzert des Musikverein Grünberg 1842
Musikalisch Interessierte haben sich den Konzerttermin des 175....
Projektorchester Musikverein 1842 Grünberg
Projektorchester des Musikverein 1842 Grünberg spielt sich in die Herzen
Von wegen Blasmusik gilt als angestaubt und unpopulär! Die Grünberger...

Weitere Beiträge aus der Region

Unbekannt.
Was sind das für Vögel
Heute Morgen bei Grünberg habe ich 5 von diesen Vögeln gesehen.Leider...
Das erfolgreiche TKS-Team: v.l.n.r.:Lynn Schmadel, Sixta Herzberger, Alina Straube, Emilia Arnheiter, Coach Ralf Römer, Klara Römer, Shaline Henss, Minette Stark, Lena Kruske
Gold und Bronze für Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale- "BERLIN, BERLIN...wir fahren nach BERLIN!"
Großer Erfolg für die Theo-Koch-Schule Grünberg beim Landesfinale im...
Uhubrut?
Wo könnte ich einen Uhu oder eine Uhubrut fotografieren? Ein...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.