Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Im neuen TKS-Schulgebäude findet der Unterricht nicht mehr hinter verschlossenen Türen statt

Hans-Jürgen Becker (Vorsitzender Kreistags-Schulausschuss), Schulleiter Jörg Keller, Schuldezernentin Dr. Christiane Schmahl, Hans Horst (Hochbauamt Kreis Gießen) und Architekt Torsten Petroschka geben den Startschuss für den Neubau.
Hans-Jürgen Becker (Vorsitzender Kreistags-Schulausschuss), Schulleiter Jörg Keller, Schuldezernentin Dr. Christiane Schmahl, Hans Horst (Hochbauamt Kreis Gießen) und Architekt Torsten Petroschka geben den Startschuss für den Neubau.
Grünberg | Mit gleich mehreren Spatenstichen wurde am vergangenen Montag die Bauphase für die neue Aula und ein neues Unterrichtsgebäude an der Theo-Koch-Schule (TKS) eingeläutet. Nach intensiven Planungsrunden rund um das zugrunde liegende Konzept freuten sich die Verantwortlichen, darunter die Schuldezernentin des Landkreises Gießen, Dr. Christiane Schmahl, und der Schulleiter, Jörg Keller, dass das alte Gebäude H mit seinem „spröden Charme“ den notwendigen Abrissarbeiten zum Opfer fällt.
Beim Projekt, das auf insgesamt 7,3 Millionen Euro beziffert wurde, werden über eine Bauzeit von 19 Monaten fünf bestehende Schulgebäude abgebrochen und ersetzt. Mit dem Bezug der neuen Unterrichtsräume dürfen sich die künftigen Schüler der 9. und 10. Klassen über ein offenes Raumkonzept freuen, das aus dem Westerwald stammt und dort seit zehn Jahren „erfolgreich praktiziert“ wird.
Die Schüler bekommen demnach einen weiteren unscheinbaren Pädagogen – den Raum. Denn die jeweils sechs Klassenräume, die sich auf jedem Stockwerk des Gebäudes befinden, sind zu einer gemeinsamen Mitte offen gestaltet. Türen, die die Klassen voneinander
Mehr über...
trennen und den Geräuschpegel mindern, wird es keine geben. Stattdessen, so der Plan, sollen sich Schüler stärker untereinander organisieren und Rücksicht auf die Bedürfnisse ihrer Mitschüler nehmen. „Das didaktische Konzept führt dazu, dass das Verantwortungsbewusstsein der Schüler gestärkt wird“, erläuterte Dr. Schmahl. Ihre Vision: Die Schüler und Lehrer aller 18 Schulklassen sollen miteinander inter­agieren, anstatt sich voneinander wegzusperren. An die gemeinsame Mitte ist jeweils ein Lehrerstützpunkt und WC-Räume angeschlossen. Es wird ein Mikrokosmos geschaffen, in dem Kommunikation und Disziplin eine entscheidende Rolle spielen.
Im Gegensatz zur bestehenden Aula mit 150 Plätzen werden im neuen Hörsaal Plätze für 400 Menschen geschaffen. Es wird an das bestehende Mensa­gebäude mit seinen Sanitäranlagen und Nebenräumen angeschlossen. „Die Schüler profitieren nach der Eröffnung der neuen Aula von einer größeren Mensa“, erklärte der Schulrektor Keller. Seit Langem monierte er, dass die Schülerzahlen der TKS, rund 1600 Schüler, die aktuellen Sitzgelegenheiten in der Mensa bei Weitem übersteigen.
Um eine zeitgemäße Bauweise zu ermöglichen, wurde bei der „Akustik, Energetik und dem Brandschutz neu gedacht“. Der Architekt, Torsten
Die erfolgreiche Dachsanierung war für die Beteiligten ein erfreulicher Grund für eine gesellige Zusammenkunft.
Die erfolgreiche Dachsanierung war für die Beteiligten ein erfreulicher Grund für eine gesellige Zusammenkunft.
Petroschka, von der beauftragten sander.hofrichter architekten GmbH betonte das integrale Planungskonzept, auf dessen Grundlage der Bau beruht. Es gehe darum, Transparenz und Offenheit zu schaffen, gleichzeitig jedoch massiv und energieeffizient zu bauen. Dazu gehört das Vorhaben, die Neubauten und den Schulhof barrierefrei zu gestalten.
Bereits vollbracht ist die Sanierung der Unterdecke der Sporthalle der TKS. Bei der Einweihung machte Schulleiter Keller auf den Einsatz einer modernen Deckenstrahlheizung mit LED-Beleuchtungstechnik aufmerksam. Zudem wurde das neues Brandschutzkonzept offiziell in Betrieb genommen. Die Investition beläuft sich auf insgesamt 600 000 Euro. Für Keller war die Zufriedenheit der Schüler jeden Cent wert: „Jetzt, wenn die Tage kälter werden, muss niemand mehr in der Sporthalle frieren.“ Im Gegenteil: Aufgrund der effizienten Heizart bringen die Lehrer ihre Schüler mit deutlich geringerem Aufwand zum Schwitzen.

Hans-Jürgen Becker (Vorsitzender Kreistags-Schulausschuss), Schulleiter Jörg Keller, Schuldezernentin Dr. Christiane Schmahl, Hans Horst (Hochbauamt Kreis Gießen) und Architekt Torsten Petroschka geben den Startschuss für den Neubau.
Hans-Jürgen Becker... 
Die erfolgreiche Dachsanierung war für die Beteiligten ein erfreulicher Grund für eine gesellige Zusammenkunft.
Die erfolgreiche... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Simon M. aus der 8. Klasse bei der Stimmabgabe
Francke-Schüler erproben das Wählen schon vor dem 24. September
„Wann sind wir dran?“, „Hab ich meine Wahlbenachrichtigung?“ und „Wo...
Charlotte Kohl (Bender Baskets Grünberg) wurde in die U18-Nationalmannschaft berufen.
Charlotte Kohl (Bender Baskets Grünberg) in U18-Nationalmannschaft und deutsches "3x3-Team" berufen
Vom 17.-20.12.2017 fand am Olympiastützpunkt in Heidelberg für 27...
Theo-Koch-Schule Grünberg in der Wettkampfklasse 3: Hintere Reihe v.l.: Trainer Ralf Römer, Alina Straube, Klara Römer, Ena Walther, Emilia Arnheiter, Sixta Herzberger. Vordere Reihe v.l. Minette Stark, Lena Kruske, Shaline Henß, Lynn Schmadel
Theo-Koch-Schule Grünberg für Landesfinale qualifiziert
Im Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" konnten sich beim...
Richtiges Lüften fördert die Gesundheit und Behaglichkeit. Daneben wird Energie gespart und Schimmel in Verbindung mit der richtigen Temperatur verhindert.
Kontrollierte Wohnraumlüftung im Bestand und Neubau – ein Vortrag im HENEF
Richtiges Lüften ist der energiesparende Weg zu frischer Luft,...
„Früchte prall und rund, Kürbis ist gesund“ Herbstferienbetreuung in der Grundschule Langsdorf
In der zweiten Woche der Herbstferien nahmen 16 Grundschulkinder an...
Projektleiter Julian Roth (l.) und Till Spissinger (10. Schuljahr Theo-Koch-Schule Grünberg)vor seinem Präsentationsstand "Neutralisierung von Kunststoffgerüchen"
"Gießener Jugendliche forschen" : Theo-Koch-Schule Grünberg ebenfalls mit zwei Projekten vertreten
"Gießener Jugendliche forschen" (kurz: GiJufo) ist ein Projekt der...
Pippi Langstrumpf ist nicht allein!
Wie die Figur aus den Geschichten von Astrid Lindgren, sehen sich...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

von:  Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Nudelmann - Mitarbeiter der GZ-Redaktion
3.029
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Zur Begrüßung gab es am Foyer für jeden Gast ein leckeres Getränk.
GZ-Weihnachtsmärchen "Hans im Glück" begeistert Kinder im TINKO Kindertheater
Mit einem Theaterstück für die ganze Familie läutete die GIEßENER...
Bürgermeister Dirk Haas kassierte zum Jubiläum für den guten Zweck.
REWE Buseck feiert Jubiläum und spendet für einen guten Zweck
Mit zahlreichen Aktionen zu Gunsten eines wohltätigen Zwecks feierten...

Weitere Beiträge aus der Region

Die diesjährigen Schauspieler der Theatergruppe Stockhausen freuen sich schon jetzt auf ihre beiden Auftritte im März
Ist Stockhausen UFO gefährdet?
Der langen Tradition folgt auch in diesem Jahr wieder die...
Orgelvesper in Gonterskirchen
Orgelvesper am 25.02.2018 „In einer fernen Zeit gehst du nach...
Unbekannt.
Was sind das für Vögel
Heute Morgen bei Grünberg habe ich 5 von diesen Vögeln gesehen.Leider...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.