Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Orgelkonzert zur Nacht der Kirchen

Grünberg | Wetzlar (kmp/kr). Am Freitag, dem 20. November erklingt um 22 Uhr im Rahmen der Nacht der Kirchen ein Orgelkonzert in der Kirche Sankt Walburgis (Niedergirmes). Thema dieses Konzertes ist die deutsche Orgelromantik, deren Bedeutung nicht genug gewürdigt werden kann.
Das Konzert beginnt mit der Fantasie c-moll op. 58 Nr. 3 von Friedrich Kiel (1821-1885). Kiel war unter anderem mit Franz Liszt und Felix Mendelssohn-Bartholdy befreundet. Geboren wurde er im westfälischen Puderbach, studierte, lebte und starb in seiner Wahlheimat Berlin. Die Fantasie ist der erweiterten dreiteiligen Liedform mit zweifelsohne virtuosen Elementen verpflichtet.
Es folgt die Toccata d-moll op. 59 Nr. 5 von Max Reger (1873-1916). Reger als Vertreter der Hochromantik mit teilweise kühner Harmonik gehörte ungeachtet seiner Eigenheiten zu den großen Verehrern von Johann Sebastian Bach. So lassen sich Ähnlichkeiten mit dem berühmten Bach-Werk nicht leugnen. Die Toccata gehört zu einem Zyklus aus 12 Stücken und somit zu den kleineren Reger-Werken.
Der erste Satz aus der Sonate d-moll op. 148 von Josef Gabriel Rheinberger (1839-1901)
Mehr über...
Romantik (22)Orgel (169)Musik (974)Kunst (527)Kultur (583)Konzert (810)Kirche (725)Bildung (407)
hat ein mächtig-dramatisches erstes und im Kontrast ein eher volkstümlich verhaltenes zweites Hauptthema, letzteres in der parallelen Dur-Tonart. Adäquat zur Manier der französischen Orgelromantik erklingt im Schlussteil das zweite Hauptthema auch im Fortissimo. Rheinberger wurde zwar in Vaduz (Liechtenstein) geboren, lebte und wirkte allerdings ab seinem 12. Lebensjahr in München und gilt daher als deutscher Komponist.
Als viertes und letztes Stück erklingt wieder eine Fantasie, diesmal in d-moll und für Orgel zu vier Händen, op. 87 von Adolph Friedrich Hesse (1809-1863). Die Fantasie besteht aus vier Teilen: majestätische Einleitung, leises Liedhaftes Thema in der parallelen Dur-Tonart, blitzartige und kraftvolle Überleitung und zum Schluss eine Fuge. Hesse wurde 1831 Erster Organist an der Bernhardinkirche in Breslau. In Deutschland galt er als bedeutender Organist und erregte in Paris und London Aufsehen durch sein virtuoses Pedalspiel.
Kantor Michael Harry Poths, Organist in Sankt Walburgis sowie in Sankt Markus und Christ König Aßlar,, wird die ersten drei Werke spielen, zusammen mit seiner Partnerin Karola Reuter, Organistin in Weilmünster und Aumenau, erklingt dann die Hesse-Fantasie. Diakon Dr. Norbert Hark gibt Erläuterungen zu den Werken. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Warum torpediert der Bürgermeister eine Waldkindergartengruppe? Fandré und Knorz: "Wünsche aus der Elternschaft werden nicht ernst genommen!".
„Was in mittlerweile über eintausendfünfhundert Kommunen...
Elvis Presley meets Musical
30 junge DarstellerInnen und eine 12-köpfige Live Band; viele Stunden...
Einladung
Das Leben ist nicht Malen nach Zahlen – Workshop am 22.9.
„Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere...
Hammondlive am 10.8.18 um 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr) in St. Thomas Morus
Jazz-Arrangements für Orgel und Schlagzeug am 10.8.18 20 Uhr in St. Thomas Morus
Orgelkonzerte sind langweilig, verstaubt und trocken. Das Image...
Buchrezension: Philipp Möller "Gottlos Glücklich - Warum wir ohne Religion besser dran wären"
Phillipp Möller „Gottlos Glücklich – Warum wir ohne Religion besser...
Die “Caotici” singen italienische Lieder beim italienischen „Cenone“.
DIG-Jugendliche „I Caotici“ und italienisches Tombola-Spiel animieren das Weihnachtsessen „Cenone“ im Restaurant Geranio in Braunfels
Auch dieses Jahr wollte die Deutsch-Italienische Gesellschaft...
VORSICHT! "Die Schmachtigallen" unter Verdacht!!!
Mörderischer Acapella Nervenkitzel ist angesagt. Es erwartet Sie ein...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Poths

von:  Michael Poths

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Michael Poths
988
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vierhändige Orgelmusik zur Vorabendmesse im Dom
Wetzlar (kmp/kr). Die Vorabendmesse am Samstag, dem 29. Dezember um...
"Tonsprünge" und "Bunte Töne" singen zur Firmung
Wettenberg-Krofdorf / Selters-Haintchen (kmp). Am 28. Oktober um 16...

Veröffentlicht in der Gruppe

Künstler

Mitglieder: 6
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Vierhändige Orgelmusik zur Vorabendmesse im Dom
Wetzlar (kmp/kr). Die Vorabendmesse am Samstag, dem 29. Dezember um...
"Harmonie"
Deutsch-Russischer Chor überzeugt mit Herbstkonzert
Anlässlich der Wanderausstellung im Grünberg Rathaus "Deutsche aus...

Weitere Beiträge aus der Region

Feuerwehr Lardenbach/Klein-Eichen blickt auf arbeitsreiches Jahr zurück
Am vergangenen Samstag fand die Mitgliederversammlung der...
Seniorenbeirat bietet Vortrag über „3 D-Druck“ an
Mit einem Vortrag über die Anwendung und Möglichkeiten des „3...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.