Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Hungen wohl sicherste Stadt im Kreisgebiet Gießen

Grünberg | Liebe Leser,
ich war am 27.06.2015 beim OpenAir Konzert von Andreas Fulterer in Hungen. Wegen der doch geringen Anzahl von Parkplätzen im Bereich der Stadthalle habe ich mein PKW im Wendehammer "Am Grassee" geparkt um die Veranstaltung mit meiner Familie (meine Frau und meiner 2 Kinder) zu besuchen. Mir war durchaus bewusst, dass ich im Halteverbot stehe.
Da aber schon 5 weitere Fahrzeuge dort parkten (standen auch nach der Veranstaltung noch) dachte ich mir wird schon in Ordnung gehen. Schule war aus und die Durchfahrt wäre auch mit einem großen LKW noch möglich gewesen.
Das war aber nicht so, heute bekam ich meinen Strafzettel über ein Verwarnungsgeld von 15 Euro.
Ein Beamter des OA hat mich um 20:25 mit Beweisfoto aufgeschrieben.
Ich möchte mich hiermit bei der Stadt Hungen ausdrücklich bedanken, daß um diese Uhrzeit noch Personal zur Verfügung steht um auf mein Auto aufzupassen.
Man weiß ja nie, wer sich um diese Zeit alles herumtreibt.
Vielen, vielen Dank!!

Mehr über

Sichere Stadt (1)Beamtenwillkür (1)Aufmerksamkeit (2)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.458
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 08.07.2015 um 20:46 Uhr
15 Euro - Herr Schaplow, da sind sie aber noch billig davon gekommen.

20:25 Uhr - das ist für mich kein Argument. Denn nur wenn potentiellen Ordnungswidrigkeitsbegehern klar ist, dass immer überall die Gefahr besteht, dass kontrolliert wird, dann halten sie sich (vielleicht) an die Vorschriften.

((Wäre der Zettel mit der Zeitangabe 00.25 Uhr ausgestellt, dann würde mich mich fragen, ob der Mitarbeiter vielleicht einmal zum Arzt gehen sollte, denn sie/er leidet offensichtlich an Schlaflosigkeit.))

Sollten sie Herr Schaplow der Ansicht sein, dass der Wendehammer in Teilbereichen (Feurwehrfahrzeuge sind vielleicht etwas größer als sie Herr Schaplov so denken ....) nach Schulschluss zum Parken frei gegeben werden sollte, so empfehle ich ihnen sich an den Stadtverordneten ihres Vertrauens oder die Fraktion ihres Vertrauens zu wenden, denn meines wissens nach kann dort die Empfehlung ausgesprochen werden eine zeitlich begrenzte Parkraum auszuschildern und damit zu genehmigen (oder war das umgekehrt .... grübel, grübel ......).

Bei aller inhaltlichen Kritik an ihrem Artikel: Aber die feine Ironie ihres Artikels, die schätze ich schon. (Da kommt etwas Neid bei mir auf.)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marko Schaplow

von:  Marko Schaplow

offline
Interessensgebiet: Grünberg
Marko Schaplow
118
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Südtiroler Weihnacht erleben in Grünberg
Weihnachtszauber aus den Dolomiten Südtiroler Weihnacht erleben...
Weihnachtszauber am 12.12.2015 in Grünberg
Am Samstag den 12.12.2015 „Weihnachtszauber aus den Dolomiten“ In...

Weitere Beiträge aus der Region

Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Die diesjährigen Pilgertage führen samstags auf dem Lutherweg 1521...
"Tonsprünge" und "Bunte Töne" singen zur Firmung
Wettenberg-Krofdorf / Selters-Haintchen (kmp). Am 28. Oktober um 16...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.