Bürgerreporter berichten aus: Grünberg | Überall | Ort wählen...

Grünbergs Bürgermeisterkandidat Tobias Lux auf Informationstour im Waldkindergarten Freienseen

Bürgermeisterkandidat Tobias Lux.
Bürgermeisterkandidat Tobias Lux.
Grünberg | Es ist schon faszinierend zu beobachten, in welch aktiver, schöpferischer und zielgerichteter Weise sich die Kinder des Waldkindergartens Freienseen in der sie umgebenden Natur unter der Obhut ihrer Erzieherinnen zu schaffen machen. Dabei können sie ihrem Tatendrang und ihrer Phantasie in unmittelbarer Weise freien Lauf lassen, sei es, indem sie im Sand Zirkus spielen oder Sandkuchen formen und backen, klettern und dabei auf Baumstämmen balancieren, Budchen bauen, Tiere beobachten, Blumen kennen lernen und malen, mit Ästen, Zweigen, Tannenzapfen, Eicheln basteln und immer wieder Neues entdecken. Und das bei Wind und Wetter draußen in Wald und Feld oder am nahen Seenbach. Natürlich sorgen schon die Eltern zusammen mit den Erzieherinnen dafür, dass die Kinder stets der Witterung angepasst gekleidet sind. Nach den ersten frühen Aktivitäten versammeln sich alle in ihrem Bauwagen zu dem täglichen Morgenkreis, um ihre frisch gewonnenen Erlebnisse loszuwerden und gemeinsam mit den Erzieherinnen weitere Unternehmungen zu besprechen und zu planen, zu denen sich die Kinder immer wieder in kleinen Gruppen zusammen finden.
Mehr über...
Hier draußen in der Natur mit ihrem sicht- und erlebbaren Wachsen und Vergehen gewinnen die Kinder täglich von Neuem Eindrücke, Anregungen und Handlungsimpulse, die sie miteinander erfahren und die für ihre seelische, geistige, körperliche und soziale Entwicklung von unschätzbaren Wert sind. Dies haben auch die Eltern erkannt, als sie vor 7 Jahren zusammen mit engagierten Erzieherinnen ihren Waldkindergarten ins Leben riefen und das Leben ihrer Kinder in der natürlichen Umgebung aktiv zu begleiten begannen. Seitdem ist diese Einrichtung aus Freienseen nicht mehr wegzudenken.
Tobias Lux (SPD) ließ sich zusammen mit seinen Parteifreunden Hans Pigors, Roswitha Lorenz, Jürgen Schmidt und Gerhard Großhaus von dem aktiven Spiel sowie dem entdeckenden und forschenden Tun der Kleinen in ihrem natürlichen Umfeld begeistern. Auch das liebevolle und tatkräftige Engagement der beiden Erzieherinnen, des Praktikanten und einer Mutter aus Freienseen unter der Leitung von Frau Keiner war überall spür- und sichtbar und hinterließ bei den Besuchern einen nachhaltigen Eindruck.


Tobias Lux vertrat anschließend die Auffassung, das Beispiel Freienseen zeige, dass die pädagogischen Möglichkeiten eines Kindergartens, der wie der Waldkindergarten Freienseen in den Jahresablauf der Natur integriert ist, die eines herkömmlichen Kindergartens bei weitem übersteigen.
Auch für Grünberg mit seinen Stadtteilen wäre daher ein Waldkindergarten eine erhebliche Bereicherung seines vorschulischen Angebots.
Somit würde im Zusammenhang mit der Diskussion um eventuell notwendige Erweiterungen in den Grünberger Kindergärten das Modell Waldkindergarten als zusätzliche Einrichtung zweifellos eine inhaltliche Bereicherung darstellen, zumal ein Waldkindergarten analog zu dem in Freienseen Kosten in nur unerheblicher Höhe verursachten. Lux betonte, er werde alle Grünberger Eltern, die an einer solchen Einrichtung interessiert sein, mit aller Kraft unterstützen. Aus diesem Grund werde er vor allem interessierte Eltern, Erzieherinnen und Pädagogen in den nächsten Wochen zu einem entsprechenden Sondierungsgespräch einladen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Warum torpediert der Bürgermeister eine Waldkindergartengruppe? Fandré und Knorz: "Wünsche aus der Elternschaft werden nicht ernst genommen!".
„Was in mittlerweile über eintausendfünfhundert Kommunen...
Marius Reusch
Bürgermeisterwahl in Langgöns: Marius Reusch vereint fachlich hochqualifizierte und menschliche Qualitäten - Demokratisches Recht wahrnehmen und wählen gehen!
„Zwei Dinge machen einen Bürgermeister aus: Er sollte fachlich...
Verhaltensweisen der Mandatsträger im Pohlheimer Stadtparlament
Ich schreibe diesen Artikel als regelmäßiger Besucher von...
Digitalisierung als Chance nutzen | Besuch bei PMS W. Pulverich
Nicht zum ersten Mal besuchten Bundestagsabgeordnete Dagmar Schmidt...
Ihr lieben Leute, bezahlbare Wohnungen werden seit Jahren gebraucht, nicht erst vor der Landtagswahl !
In Hessen haben sich schon über 50 Bürgerinitiativen gebildet und es werden immer mehr!
Was haben die Anlieger mit den Straßenbeiträgen zu tun? Nichts! Aber trotzdem werden die Anlieger mit diesen horrenden 5-stelligen Straßenbeiträgen 'abgezockt'.
Was haben die Anlieger mit den Straßenbeiträgen zu tun? Nichts! Aber...
PRO BAHN Landesverband Hessen gratuliert den gewählten Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtagswahl am 28.10.2018 zum Einzug in den Landtag
Der PRO BAHN Landesverband Hessen schaut gemäß seiner Satzung...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) aus Stadt und Land

von:  aus Stadt und Land

offline
Interessensgebiet: Gießen
26.821
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
AMC Langgöns sagt Oster-Moto-Cross ab
(ikr) Der Oster-Moto-Cross, eine Traditionsveranstaltung des AMC...
Freuen Sie sich auf zahlreiche Aussteller.
Gewerbeausstellung Lahnau am 23. und 24. September: Die Attraktion für Jung bis Alt
Wenn zahlreiche Unternehmen in Waldgirmes ihre Zelte aufschlagen,...

Weitere Beiträge aus der Region

Kleintierausstellung in Stangenrod
Der Kleintierzuchtverein H107 Stangenrod lädt ein zur diesjährigen...
Gruppenfoto in der Marienstiftskirche in Lich
Unterwegs auf dem Lutherweg 1521
Vom Kloster Arnsburg zum Hessenbrückenhammer 15 km zurückgelegt 32...
Geriatrie-Vortrag am 8. November um 19 Uhr
Grünberger Seniorenbeirat bietet mit Veranstaltung wieder...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.