Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Sperrung der Haltestelle "Industriestraße"

Gießen | Ab Montag, den 19. Januar mit Betriebsbeginn ist die Haltestelle „Industriestraße“ im Gießener Stadtteil Rödgen gesperrt. Die Busse der Linie 1, die zwischen Lützellinden und Rödgen verkehren, halten aus Richtung Lützellinden kommend an der Sophie-Scholl-Schule und dann wieder an der Haltestelle „Helgenstock“ in Rödgen. Die Busse von Rödgen nach Lützellinden halten entsprechend erst am „Helgenstock“ und anschließend an der Sophie-Scholl-Schule.
Die Stadt Gießen nimmt die Haltestelle aus Gründen der Verkehrssicherheit, voraussichtlich für vier bis fünf Wochen, außer Betrieb, sodass die Busse der MIT.Bus sie nicht anfahren können.

Informationen zu Fahrplänen

Stets aktuelle Informationen zu Änderungen im Fahrplan erhalten Fahrgäste unter der SWG-Servicenummer 0641 708-1400, im Internet unter www.stadtwerke-giessen.de/verkehr oder direkt in der Mobilitätszentrale im SWG-Kundenzentrum am Gießener Marktplatz. Öffnungszeiten der Mobilitätszentrale: montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr.

Mehr über

SWG (746)Stadtwerke Gießen (814)Sperrung (12)MIT.BUS (12)Industriestraße (1)Haltestelle (5)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Elf neue Gesichter: Auch in diesem Jahr ermöglichen die Stadtwerke Gießen wieder jungen Menschen einen optimalen Start ins Berufsleben.
Elf künftige Fachkräfte
Bei den Stadtwerken Gießen haben elf junge Menschen eine Ausbildung...
Mathias Carl, Geschäftsführer der SWG-Tochter MIT.BUS (links) und Jörg Klein, Verkehrsplaner bei den SWG, beschäftigen sich intensiv mit dem Projekt NV-ProVi.
Nahverkehrsprojekt: Informationen in Echtzeit
Aktuell arbeiten die Stadtwerke Gießen und Brodtmann Consulting mit...
Jens Schmidt (Kaufmänn. Vorstand SWG, l.), Thomas Wagner (Leiter Vertrieb Industrie- & Geschäftsk. SWG, 2.v.l.) überreichen den Scheck an Vertreterinnen und Vertreter der Tour der Hoffnung.
Besondere Umstände, besondere Maßnahmen
Nicht nur Gastronomie und die Veranstaltungsbranche leiden extrem...
Betrüger am Telefon
Mutmaßliche Betrüger versuchen am Telefon, an Daten von Kundinnen und...
Projektleiterin Birte Vermehren, Rüdiger Schwarz, Geschäftsführer der Mittelhessen Netz GmbH (vorn rechts), sowie das Projektteam Jannik Faulstich (oben links), Wolfgang Döring (Mitte) und Nico Weber.
Mehr als 34.000 Erdgasanlagen umgestellt
Rund fünf Jahre arbeiteten Experten der Mittelhessen Netz GmbH daran,...
Astrid Eibelshäuser, Aufsichtsratsvorsitzende SWG, Schulleiterin Kerstin Muscheid, Fabian Fischer, Projektleiter SWG, Matthias Funk, technischer Vorstand SWG und Jens Schmidt, kaufmännischer Vorstand der SWG (von li) freuen sich über LoRaWAN-Testprojekt.
SWG erschließen Gießen mit LoRaWAN
Long Range Wide Area Network, kurz LoRaWAN, bietet enormes Potenzial...
Stabile Preise bis Ende Juni 2021
Um die Mehrwertsteuersenkung an seine Fahrgäste weiterzugeben,...

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
10.363
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 17.01.2015 um 10:43 Uhr
Wie zu lesen ist, ist diese Maßnahme wieder einmal so eine Sache der angeblichen "Lass uns reden" -Aktion, die von der OB angepriesen wird.
Die vielen Nutzer dieser Haltestelle, Fa. Canon und Schüler, wurden wieder und wieder einfach vor vollendete Tatsachen gestellt. IM WINTER ! Sehr ärgerlich, kann ich gut nachvollziehen.
H. Peter Herold
29.390
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 17.01.2015 um 20:56 Uhr
Erinnert mich an den Slogan der Deutschen Bahn, andere reden vom Wetter.
Hier in Gießen wird nicht geredet, da wird einseitig gehandelt.
Birgit Hofmann-Scharf
10.363
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 17.01.2015 um 21:51 Uhr
Die zahlreichen Nutzer dieser Haltestelle sind maßlos verärgert -
einfach so, ohne Vorankündigung, ohne Absprache !
H. Peter Herold
29.390
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 17.01.2015 um 22:23 Uhr
Gießener Stil. Zuständig wahrscheinlich die BM
Jutta Skroch
13.754
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 20.01.2015 um 14:18 Uhr
Schilda lässt grüßen, ich bin gestern über Rödgen nach Gießen gefahren, jetzt laufen zwar nicht mehr soviel die Flüchtlinge den nicht vorhandenen Weg am Bahnübergang, dafür müssen das jetzt die Mitarbeiter der ansässigen Betriebe tun!!! Sinnvoll wäre eine temporäre Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 gewesen, bis kurz nach der Haltestelle sind 70 erlaubt am Bahnübergang dann 50 und dann kommt ein kurzes Stück bis zum Ortseingangsschild, wo man sogar 100 fahren dürfte!!!
Zur Zeit bringt man wohl den Weg zwischen Depot und Straße auf Vorderman, damit man nicht im Matsch versinkt. Ich fahre da jetzt nur langsam und mit erhöhter Vorsicht vorbei.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
4.312
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Busfahren nur mit medizinischen Masken
Ab Samstag gilt in Hessen: Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzen...
Redispatch 2.0: In Eigenregie, aber nicht allein
Das Netzausbaubeschleunigungsgesetz und speziell der darin...

Weitere Beiträge aus der Region

Fastnacht funktioniert auch zu Hause. Foto B. Meinhardt
Fasten und Feiern - Karnevalsbräuche,ihre Herkunft und Bedeutung
IN Coronazeiten müssen die Volkshochschule und der Karneval andere...
Online-Seminar für Frauen: Mein gelungenes Vorstellungsgespräch
Eine Einladung zum Vorstellungsgespräch ist häufig mit Freude und...
Frühling gemalt
Frühling und Herbst Bilder
Bis zu den ersten Ackerfurchen hat es noch Zeit und den Herbst haben...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.