Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Natürlich gewachsen ist diese kleine Buche, aber...

Gegen die großen Fichten hat sie keine Chance, im Winterwald am Hilsberg bei Bottenhorn so gesehen. Mein erster Schnappschuss in diesem Jahr...
Gegen die großen Fichten hat sie keine Chance, im Winterwald am Hilsberg bei Bottenhorn so gesehen. Mein erster Schnappschuss in diesem Jahr...

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Eibe mit Früchten
Und nochmal Herbstfarben - aus einem besseren Wohnviertel
November-Blues

Kommentare zum Beitrag

Klaus Viehmann
1.396
Klaus Viehmann aus Hüttenberg schrieb am 06.01.2015 um 21:20 Uhr
Die Buche ist wahrscheinlich vom Wild verbissen worden, denn der Wuchs ist untypisch, weil sie sich nach gut 1 Meter sich schon verzweigt.
Wolfgang Heuser
8.551
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 07.01.2015 um 11:07 Uhr
Danke Klaus zum Kommentar und noch alles Gute im neuen Jahr!

Es ist immer wieder interessant, wie diese Bäume so zusammen wachsen, gerade diese beiden großen Fichten, mit der kleinen Buche dazwischen. Daneben noch eine kleine Kiefer, dass ist Natur, aber im Hintergrund sind dann die neuen großen Bäume... die fünf großen Windräder am Hilsberg bei Bottenhorn!
Klaus Viehmann
1.396
Klaus Viehmann aus Hüttenberg schrieb am 07.01.2015 um 12:10 Uhr
Ich denke hinten Monokultur und vorne selbst gesäter Mischwald. Jetzt ist ja auch in der Waldwirtschaft ein Umdenken, Mischwald und auch Bäume wie Wildkirsche, Eberesche und Espe werden jetzt mehr gepflanzt. Auch dir noch alles gute, vor allem Gesundheit.
Ilse Toth
39.130
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 07.01.2015 um 15:12 Uhr
Der Stärkere gewinnt- wie im menschlichen Leben.
Gut gesehen!
Wolfgang Heuser
8.551
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 07.01.2015 um 21:09 Uhr
Ilse, da könnte schon etwas dran sein, Danke zu den Gedanken!

@Klaus, diese Monokulturen der Fichten, die wurden dort in diesem Bereich durch den Orkan Kyrill stark in Mitleidenschaft gezogen. Mal sehen wie sich das Waldgebiet jetzt mit den fünf Windrädern veträgt und die Natur sich dort so entwickelt !!!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
8.551
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
In diesem Falle war nicht klar was es für Wildvögel waren, zu weit weg waren diese Stare, da kommt das Zoom der Kamera zum Einsatz!
Wintervogelzählung vom 08. bis 10. Januar 2021!
Eine Aktion welche schon so zu meinem Standard in unseren...
Was ist das denn im Kirschbaum für ein Vogel, zum Glück hatte ich die Kamera in der Nähe und konnte so einen Eisvogel erstmals so aufnehmen! Eigentlich hatte ich die Rabenvögel im Sinn, welche bei uns im Moment so rumfliegen und nach Futter suchen.
Was macht ein Eisvogel bei uns zuhause im Kirschbaum?

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 48
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Die beiden Schwesterburgen Gleiberg und Vetzberg im Licht der Abendsonne
Wundervolle Himmelsfärbung am Samstagabend
Gestern Abend entstand meine kleine Fotoserie an der Lahn. Die...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Beschäftigte mit einer Behinderung
Beschäftigungspflicht Schwerbehinderter wird bei Arbeitgebern erfragt
Arbeitgeber mit durchschnittlich mindestens 20 Arbeitsplätzen sind...
Kurz vor Mitternacht begann es zu schneien
Nun war es doch noch Winter in Friesoythe geworden, ....
.... wenn auch nur für kurze Zeit. In der Zeit von Samstag Nacht...
vor zwei Tagen
Blick aus dem Homeoffice
Nachstehend Bilder nach der "ersten Welle" Schneetreibens im Allgäu ...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.