Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kostenlose Ausbildung zu Tagesmutter oder -vater startet im März

Die Kindertagespflegebüros bieten im Auftrag des Landkreises eine kostenfreie Ausbildung zur Kindertagespflegeperson an. Anmelden sollte man sich schon jetzt. Foto: adel/pixelio.de
Die Kindertagespflegebüros bieten im Auftrag des Landkreises eine kostenfreie Ausbildung zur Kindertagespflegeperson an. Anmelden sollte man sich schon jetzt. Foto: adel/pixelio.de
Gießen | Wer eine verantwortungsvolle und qualifizierte Tätigkeit in der Betreuung von Kindern sucht, ist im Landkreis Gießen gern gesehen: Die Kindertagespflegebüros bieten im Auftrag des Landkreises eine kostenfreie Ausbildung zur Kindertagespflegeperson an. Das nächste Grundqualifizierungsseminar für Tagesmütter und -väter startet voraussichtlich im März 2015. Anmelden sollte man sich schon jetzt. „Zusätzliche Tagesmütter und -väter sind in Landkreis Gießen immer willkommen“, sagt Erster Kreisbeigeordneter und Familiendezernent Dirk Oßwald, „denn die Kindertagespflege als familienanaloges Betreuungsangebot ist ein wichtiges Standbein einer modernen Familienpolitik. Wir wollen, dass sie als gleichrangiges Angebot zu Kindertageseinrichtungen wahrgenommen wird. Deswegen bilden wir jedes Jahr kostenlos neue Kindertagespflegepersonen aus.“

Alexandra Gerlach, Fachberaterin für den Bereich Kindertagesbetreuung in der Kreisverwaltung, erläutert die Inhalte der Ausbildung: „Die Schwerpunkte umfassen pädagogische, psychologische und methodische Lehrinhalte, die bei der Entwicklung, Erziehung und Förderung von Kindern die Grundlagen
Mehr über...
bilden.“ Zudem werden die angehenden Tagespflegepersonen zu Themen wie „kompetenter Umgang mit Eltern“ und „Rechtsfragen in der Kindertagesbetreuung“ geschult. So findet eine intensive Vorbereitung auf die Betreuung von Kindern statt, sodass die Betreuungspersonen von morgen bestens für ihre neue Aufgabe vorbereitet sind. „Kindertagespflege ist schließlich eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe, für die man gut vorbereitet sein sollte“, ergänzt Dirk Oßwald.

Weitere Informationen zum nächsten Grundqualifizierungsseminar erhalten Sie in den regional zuständigen Kindertagespflegebüros des Landkreises Gießen. Für die Region Allendorf, Buseck, Fernwald, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg ist Helga Schmitz in der Familienbildungsstätte Großen-Buseck Ansprechpartnerin: Telefon: 06408 5011-53. Interessierte aus Grünberg, Hungen, Laubach und Lich wenden sich bitte an Melanie Schmidt, Telefon: 06405 8271-60, oder Elke Bär vom Oberhessischen Diakoniezentrum in Laubach: Telefon: 06405 8271-80. Die Region Biebertal, Heuchelheim, Langgöns, Linden, Pohlheim und Wettenberg betreut Christine Rinn von Verein Eltern helfen Eltern in Gießen: Telefon: 0641 3012-579.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Vielleicht bringt Corona positive Veränderungen
Vielleicht sind Kreuzfahrtschiffe nicht mehr in Massen unterwegs,...
Neugestaltetes Außengelände des Kindergartens Totenhäuser Weg in Allendorf (Lumda) mit kleinem Fehler
Während der Bauzeit des Außengeländes des Kindergartens Totenhäuser...
"Man erkennt den Wert einer Gesellschaft daran, wie sie mit den schwächsten ihrer Glieder verfährt."
Julia Schmidt
Karate Dojo Lich erfolgreich in der e-Tournament World Series
Nach dem geglückten Pionierversuch der Karate-Szene in der Welt des...
Auf dem Betriebshof des Briefzentrums in Langgöns wurden die Spenden an Pamela Stephens (rechts) überreicht. V.l. die Post Mitarbeiter Ingo Hofmann, Dirk Wagner, Vera Guderian und Stefan Hausberg.
Postbelegschaft spendet 2.620 € an Hospizdienst
Während in vielen Betrieben und Organisationen derzeit Corona mit...
Foto: PalliativPro e.V.
1000 Eurospende an PallilativPro durch die Lang-Gönser "Fingerfertigen" - Aufträge zum Strümpfestricken werden gerne entgegengenommen
Liesel Puhl ist eine Frau mit großem Herzen, Tatkraft und Energie....
Online-Kurs für Eltern: Jugendliche bei der Berufswahl unterstützen
Eltern möchten ihre Kinder unterstützen, wenn es darum geht einen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Solche Pläne mit genauen Beschreibungen der dadurch umgesetzten Corona-Schutzkonzepte wurden den Behörden eingereicht.
Auflagen, Verbote, Räumungen - RP und Vogelsbergkreis weiter im Formalkrieg gegen A49-Protest
Versammlungsverhinderungsbehörden werden ihrem Ruf...
Dieses Bild wurde bewusst als Titelbild genommen, mit den schönen Rosensträuchern davor!
Herbstbesuch im Neuen Botanischen Garten in Marburg
Das herrliche Herbstwetter und die Neugier mal wieder den...
Es ist wieder soweit, der „Nikolaus im Schuhkarton“
Im vierten Jahr startet Markus Machens diese Aktion. An die denken,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.