Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Tonnenweise Liebesschlösser hängen in Köln

Gießen | an den Zaunteilen der alten Eisenbahnbrücke über den Rhein.
Bei einen kurzen Aufenthalt habe ich gestern mir mal die Arbeit gemacht und diese besagte Zaunteile zu zählen .
Ich konnte über 330 Zaunteile zählen wovon die meisten (3/4 ) mit Schlössern voll gehängt sind das vom Zaun nichts mehr zu sehen ist.
Zaunteile wie auf dem Bild sind die Ausnahme.
Kein platz mehr , kein Problem eine Kette um den Rahmen und weiter geht es.
Vorsichtig geschätzt müssen hier über 100 000 Schlösser hängen und genauso viele Schlüssel im Rhein liegen.

 
 
 
 
Solche Zaunteile sind die Ausnahme. 1
Solche Zaunteile sind... 
 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Christine Stapf
8.220
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 27.12.2014 um 13:03 Uhr
Leider wird man nicht erfahren, wieviel von diesen Paaren, die sich dort verewigt haben, noch eine glückliche Beziehung führen :-)
Florian Schmidt
4.883
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 27.12.2014 um 18:43 Uhr
Bis dann das nächste Brückengeländer dem Gewicht nachgibt. Naja, die Allgemeinheit wird für die Schäden dieser Sentimentalitäten irgendwann aufkommen müssen. Ich halte es da mit Dietmar Wischmeyer http://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/wischmeyers_schwarzbuch/liebesschloesser.html
Jutta Skroch
13.688
Jutta Skroch aus Buseck schrieb am 27.12.2014 um 19:12 Uhr
Ich finde die Schlüssel im Wasser sehr viel bedenklicher.
Florian Schmidt
4.883
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 28.12.2014 um 17:51 Uhr
Herr Neufunkel, ich denke nicht dass die Statiker dieses einberechneten und da schon einige Brücken der Last erlagen ist das nur ein hirnloser, gefährlicher und irgendwann sicherlich auch teurer Brauch. Muss man denn jeden Mist mitmachen?
Florian Schmidt
4.883
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 28.12.2014 um 18:12 Uhr
Googeln sie mal nach Liebesschlösser und Pont des Arts. Dazu kommen die Rostschäden die irgendwann beseitigt werden müssen und ob es so gut ist Tonnen von Schlüsseln in die Flüsse zu werfen ist sicher auch streitbar.
Christoph Schäfer
785
Christoph Schäfer aus Gießen schrieb am 29.12.2014 um 12:57 Uhr
In Paris werden die Schlösser meines Wissens regelmäßig abgeräumt. Der "Brauch" ist mittlerweile zur Landplage geworden.
H. Peter Herold
29.027
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 30.12.2014 um 23:32 Uhr
Ja, denn dort ist eine Brücke sonst einsturzgefährdet
Peter Baier
10.322
Peter Baier aus Gießen schrieb am 04.01.2015 um 13:24 Uhr
Da es sich hier um eine Eisenbahnbrücke handelt über die im Minutentakt Züge fahren, sich sogar teilweise mehrere Züge gleichzeitig aufhalten, können wir wohl davon ausgehen das hier eine sehr große Sicherheit eingeplant wurde.
Zwischen einen vollen und leeren Wagon sind 6 Tonnen, oder mehr unterschied vorhanden..
Auf dieser Brücke passen sehr viele Wagone, bei einen Zug mit 7 Wagone müsste zum Gesamtgewicht, einschließlich der Lok, noch zwischen 0 und 42 Tonnen oder mehr dazugezählt werden.

Zu der Belastung der etwa 330 Zaunelemente ist mit einer zusätzlichen Belastung von 3 bis 12 Kg zu rechnen.
Die 12 Kg beziehen sich auf eine Gesamtbelastung durch die Schlösser von 4 Tonnen.

Es ist vorstellbar das es einige Brückchen gibt für die solche Ansammlungen von Schlössern problematisch ist.

An der Konrad Adenauer Brücke in Giessen sollte man lieber auf solche Schlösser versichten, obwohl hier noch Sicherheitsreserven vorhanden sein dürften.
H. Peter Herold
29.027
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 04.01.2015 um 21:16 Uhr
Aber über 30 Tonner dürfen nicht mehr rüber
Peter Baier
10.322
Peter Baier aus Gießen schrieb am 04.01.2015 um 21:54 Uhr
Nicht ganz Peter Fahrzeuge über 30 Tonnen dürfen nicht mehr die Brücke benutzen, aber was wenn 2 Fahrzeuge mit29 Tonnen gleichzeitig die Brücke benutzen?
Selbst 3 oder 4 Fahrzeuge hintereinander werden der Brücke nichts ausmachen.
H. Peter Herold
29.027
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 05.01.2015 um 10:19 Uhr
Es könnten aber doch 2 mit 30 Tonnen sein. Richtig. das wären dann 60 Tonnen. Wie viele könnten denn dann wohl gleichzeitig, also auf beiden Spuren rüber fahren? Man. so habe ich diese Schilder noch nie interpretiert.
Also bei dieser Brücke könnten dann wohl einige Liebesschlösser zusätzlich ihren Platz finden;-)
Peter Baier
10.322
Peter Baier aus Gießen schrieb am 05.01.2015 um 19:07 Uhr
Peter,
so viele wie auf der Brücke passen. das Gewicht verteilt sich
über die Reifen auf die Brücke.
Die Belastung pro m² ist dabei nicht so groß wie erwartet.
Peter Baier
10.322
Peter Baier aus Gießen schrieb am 05.01.2015 um 19:08 Uhr
Peter,
so viele wie auf der Brücke passen. das Gewicht verteilt sich
über die Reifen auf die Brücke.
Die Belastung pro m² ist dabei nicht so groß wie erwartet.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Peter Baier

von:  Peter Baier

offline
Interessensgebiet: Gießen
Peter Baier
10.322
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vorsicht vor dieser Nummer 01779748631.
Da diese Nummer nicht vergeben wurde ist es erstaunlich das man von...
Vorher
Arbeiten an der Alten Post
An der Alten Post wird schon seit einiger Zeit gearbeitet. Nachdem...

Weitere Beiträge aus der Region

Die Gießener Sparkassen-Senioren besichtigen die Jugendwerkstatt.
Jugendwerkstatt freut sich über 1.150 Euro
Die Gießener Jugendwerkstatt konnte sich über eine Spende der...
Einbruch und Vandalismus auf DLRG-Baustelle im Uferweg
Nicht die erste Tat - Kabeltrommel entwendet, Benzin geklaut, Kabel...
Bergung "Alter Schwede"
Wie der "Alte Schwede" aus der Elbe gefischt wurde
Der "Alte Schwede" ist ein Findling am Elbuferwanderweg in Hamburg,...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.