Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Spannende Vorlesetexte – Wettbewerb der Sechstklässler an Francke-Schule

J. Kupfer, A. Schmidt und J. Quiring v. links
J. Kupfer, A. Schmidt und J. Quiring v. links
Gießen | Spannung war Trumpf beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der August-Hermann-Francke-Schule, denn alle drei Vorleser hatten ein ereignisreiches Buch gewählt, um ihre Zuhörer und die Jury für ihren Lesevortrag zu begeistern. Der vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels organisierte Schülerwettbewerb ging für die Sechstklässler bereits in die zweite Runde. Vorher hatten sie sich innerhalb ihrer Klasse qualifiziert und waren nun mit Deutschlehrern und Klassenkameraden zusammengekommen, um den besten Vorleser oder die beste Vorleserin der Schule zu bestimmen. Die Jury war besetzt mit Harald Kronenberger, dem stellvertretenden Schulleiter, Margitta Reuter von der Bibliothek, Nadja Haber aus dem Deutsch-Fachteam der Lehrkräfte und den beiden Vorjahressiegern Anton Grötsch und Deborah Schwarz, beide mittlerweile angekommen in Klasse 7.
Justus Kupfer (Klasse 6R) las aus dem Mitratekrimi der 3-Fragezeichen-Reihe „Die weiße Anakonda“ , in dem eine Schlange aus dem Gewächshaus des Botanischen Gartens gestohlen wurde. Einen großen Applaus von den Klassenkameraden bekam er dafür, ebenso wie seine Mitschülerin Johanna Quiring aus der 6a. Sie entführte die Zuhörer in das England einer Epoche, da begüterte Kinder von einer Hauslehrerin Unterricht erhielten. In „Das Geheimnis von Penross Castle“ wird eine solche junge Dame Zeuge einer Familienfehde, welche in einem Mordversuch mündet. Dramatisch ging es auch zu im Vortrag von Anne Renate Schmidt (6b): Sie hatte den Klassiker „Moby Dick“ gewählt und qualifizierte sich mit ihrem schön gestaltenden Lesestil wie auch Johanna für das Stechen. Nach dem Vortragen eines fremden Textes aus dem Buch „Der Schrecken von Longfield“ sprach die Jury Johanna den zweiten Platz zu und ehrte Anne als Schulsiegerin. Sie wird nun im Stadtentscheid gegen die besten Vorleser der anderen Gießener Schulen antreten.
Kronenberger dankte allen Beteiligten für ihr Engagement, besonders aber den drei Vortragenden – sie bekamen Urkunden und Buchpreise – und den Vorjahressiegern, die der Jury wichtige Impulse gegeben hätten. Schließlich hätten alle vorlesenden Schüler ihre Sache so gut gemacht, dass die Entscheidung nicht einfach gewesen sei. Weiterhin wünschte er den Kindern viel Freude beim Lesen, denn der Vorlesewettbewerb hatte wieder einmal gezeigt: Das Medium Buch vermag immer noch Kinder zu begeistern.

J. Kupfer, A. Schmidt und J. Quiring v. links
J. Kupfer, A. Schmidt... 
Anne liest Moby Dick
Anne liest Moby Dick 
H. Kronenberger ehrt Anne Schmidt
H. Kronenberger ehrt... 
Der stellvertretende Schulleiter und die drei Klassensieger
Der stellvertretende... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Vielleicht bringt Corona positive Veränderungen
Vielleicht sind Kreuzfahrtschiffe nicht mehr in Massen unterwegs,...
Neugestaltetes Außengelände des Kindergartens Totenhäuser Weg in Allendorf (Lumda) mit kleinem Fehler
Während der Bauzeit des Außengeländes des Kindergartens Totenhäuser...
"Man erkennt den Wert einer Gesellschaft daran, wie sie mit den schwächsten ihrer Glieder verfährt."
Auf dem Betriebshof des Briefzentrums in Langgöns wurden die Spenden an Pamela Stephens (rechts) überreicht. V.l. die Post Mitarbeiter Ingo Hofmann, Dirk Wagner, Vera Guderian und Stefan Hausberg.
Postbelegschaft spendet 2.620 € an Hospizdienst
Während in vielen Betrieben und Organisationen derzeit Corona mit...
Anstoßen am Familientisch - das Abi ist geschafft! Bild: Th. Schulz
Kleine, aber feine Abi-Feier an Francke-Schule trotz Corona
„Alles ganz anders“ – unter diesem Motto stand die Feier zur...
Weltweiter Sommerkongress erstmals digital
Jedes Jahr laden Jehovas Zeugen weltweit zu ihren großen...
Leider wird es nicht allen gut gehen
Der Kindergarten ist ca. 15 Meter von unserer Haustür entfernt. Durch...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) August-Hermann-Francke-Schule Gießen

von:  August-Hermann-Francke-Schule Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
August-Hermann-Francke-Schule Gießen
1.247
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Junge Experten geben Lerntipps – Wie Francke-Schüler die Heimbeschulung beurteilen
Im vergangenen Schuljahr wurden auch an der...
Fotograf: E. Klöckner
Außergewöhnliche Feier für außergewöhnliche Schüler
Zur Verleihung der Abschlusszeugnisse an 22 Realschüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Bergung "Alter Schwede"
Wie der "Alte Schwede" aus der Elbe gefischt wurde
Der "Alte Schwede" ist ein Findling am Elbuferwanderweg in Hamburg,...
Lebenshilfe Gießen fordert Corona-Prämie auch für Mitarbeitende der Behindertenhilfe
Pohlheim (-). Die Corona-Pandemie ist eine riesige Herausforderung...
Theodor-Litt-Schule: Schüler führen handwerkliche Tätigkeiten am Haus durch
Die Schüler der Produktionsschule in Heuchelheim haben als...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.