Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

ZR entsorgt seit Oktober auch Campingkühlschränke und Minibars

Waldemar Herth ist froh über seinen neuen Arbeitsplatz. Er bereitet an der neuen Anlage Kleinkühlgeräte für die weitere Verwertung vor. Dirk Oßwald ließ sich von Geschäftsführer Klaus Müller und Betriebsleiter Walter Frutig die Vorgänge erläutern.
Waldemar Herth ist froh über seinen neuen Arbeitsplatz. Er bereitet an der neuen Anlage Kleinkühlgeräte für die weitere Verwertung vor. Dirk Oßwald ließ sich von Geschäftsführer Klaus Müller und Betriebsleiter Walter Frutig die Vorgänge erläutern.
Gießen | Weil Campingkühlschränke und Minibars eine ammoniakhaltige Kühlflüssigkeit verwenden, konnten sie bislang nicht auf dem Gelände der ZAUG Recycling „ZR – Die Entsorger“ zerlegt und verwertet werden. Seit dem 1. Oktober ist auf dem Firmengelände im Gewerbegebiet Buseck nun aber eine Anlage zur Entsorgung von Absorberkühlgeräten in Betrieb, die sich Erster Kreisbeigeordnete und ZR-Gesellschaftervertreter Dirk Oßwald erläutern ließ. Von der Investition ist er überzeugt: „Eine Erweiterung der Recyclingmöglichkeiten macht die ZR zu einem modernen Unternehmen, das umweltschonende und zugleich lohnenswerte Wege zur Verwertung von Abfällen findet und nutzt.“

Zusammen mit dem Geschäftsführer Klaus Müller und dem Betriebsleiter Walter Frutig besichtigte Oßwald die Anlage, die die ZR gebraucht erstanden und an ihre Bedürfnisse angepasst hat. „Für die anfallenden Arbeitsschritte, die zum Großteil mit der Hand erledigt werden müssen, haben wir einen neuen Arbeitsplatz geschaffen“, erläuterte Geschäftsführer Klaus Müller. Waldemar Herth bedient die Anlage, mit der bis zu 60 Kleinkühlschränke am Tag umweltgerecht entsorgt werden können. Dabei wird zunächst die Kühlflüssigkeit mit Ammoniak aus dem Kreislauf gespült, so dass dieser ausgebaut und entsorgt werden kann.

Absorberkühlgeräte werden beispielsweise im Campingbereich oder als Minibar in Hotelzimmern eingesetzt. „In der Vergangenheit mussten wir diese Geräte an ein Spezialunternehmen zur Entsorgung weitergeben. Seit der Inbetriebnahme dieser Anlage können wir die Geräte jetzt am Standort in Buseck verarbeiten“, berichtete Betriebsleiter Walter Frutig. „Dadurch entfallen einige LKW-Touren pro Jahr und wir können die Gehäuse in der eigenen Anlage verwerten. Das ist gut, um die Wirtschaftlichkeit des Bereichs weiter zu verbessern“, ergänzte der Geschäftsführer.

Am Standort Buseck recycelt die ZR mittlerweile rund 260.000 Kühlschränke pro Jahr. Eine Zahl, die auch Gesellschaftervertreter Dirk Oßwald staunen lässt. Die Kühlgeräte-Recyclinganlage wird im 3-Schicht-Betrieb betrieben und läuft sehr gut, wie Walter Frutig erläuterte, der sich nun über zu zusätzlichen Kleinkühlgeräte freut.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

V.l.n.r.: Karl-Ludwig Enders (Seniorchef Enders), Lebenshilfe-Aufsichtsratsvorsitzende Maren Müller-Erichsen, Wohnstättenleitung Thomas Kühne, Enders-Betriebsratsvorsitzender Egon Diehl sowie Lebenshilfe-Vorstand Dirk Oßwald.
Großzügige Spende statt Weihnachtsfeier - Belegschaft und Geschäftsführung der Firma Enders unterstützen „Aktion 68.000“ der Lebenshilfe Gießen
Giessen/Pohlheim/Reiskirchen (-). Die Lebenshilfe Gießen freut sich...
Freuen sich über eine gute Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Heinz-Jürgen Schmoll, Thomas Michalke sowie (2.v.r.) Holger Brusius und Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen.
„Froh, dass die Lebenshilfe mit im Boot ist“ - Mitarbeiter*innen der Reha-Werkstatt Mitte setzen Beschilderungen für HessenForst instand
Giessen/Pohlheim (-). HessenForst und die Lebenshilfe Gießen freuen...
Verantwortliche Vertreter aller am Neubau beteiligten Akteure freuen sich über die offizielle Eröffnung des neuen Lebenshilfe-KiFaZ „Sophie Scholl“.
„Dieses Haus beginnt ab heute zu leben“ - Lebenshilfe eröffnet neues Kinder- und Familienzentrum „Sophie Scholl“
Giessen (-). Auch in Zeiten der Pandemie stagniert der Motor der...
Pool von ehrenamtlichen Peer BeraterInnen der EUTB Beratungsstelle Gießen hat sich gegründet!
Ende August fand das erste offizielle Treffen der ehrenamtlichen Peer...
Volker Havemann (links, Gruppenleitung Wohnstätte "Grüninger Weg" in Garbenteich) und Dirk Oßwald, Vorstand der Lebenshilfe Gießen, freuen sich über den von der Aktion Mensch mitfinanzierten Sprinter.
Komfortable Mobilität dank Aktion Mensch - Lebenshilfe-Wohnstätte in Garbenteich freut sich über neuen Sprinter
Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen freut sich über eine großzügige...
Dieser Spendenbetrag allein aus dem Verkauf von selbstgestrickten Socken kann sich sehen lassen: Barbara Fandré (l.) freut sich über die Zuwendung von Liesel Puhl und den “Fingerfertigen”.
Warme Socken für den guten Zweck - "Fingerfertige aus Langgöns" spenden 1.320 Euro an PalliativPro e.V.
Wie viele Strümpfe es genau waren, die von den „Fingerfertigen“,...
Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht entschlossenes Handeln
Der Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht sich ein entschlossenes Handeln...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

+++Übergabe Trikot von Brandon Thomas (JobStairs GIESSEN 46ers)
+++Übergabe Trikot von Brandon Thomas (JobStairs GIESSEN 46ers)+++...
BC Marburg reist ohne Druck nach Hannover
Ein Sieg fehlt noch für die Playoffs Toyota 1....
Buchtipp: Wenn ich dich hole – Anja Goerz
Inhalt: »Mein Sohn ist da drin! Holen Sie ihn raus!« Wegen eines...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.