Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Adoptionsvermittlung: interkommunale Zusammenarbeit zeigt Erfolge

Dirk Oßwald (Erster Kreisbeigeordneter LK GI), Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich, Margot Bernd (Leiterin des Fachbereichs Jugend und Soziales des Wetteraukreises), Staatsekretär Werner Koch, Landrat Joachim Arnold, Helmut Betschel (EKB Wetterau)
Dirk Oßwald (Erster Kreisbeigeordneter LK GI), Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich, Margot Bernd (Leiterin des Fachbereichs Jugend und Soziales des Wetteraukreises), Staatsekretär Werner Koch, Landrat Joachim Arnold, Helmut Betschel (EKB Wetterau)
Gießen | Seit gut einem Jahr arbeiten Landkreis Gießen, Stadt Gießen und Wetteraukreis bei der Vermittlung von Adoptionen zusammen. Eine gemeinsame Stelle wurde zum Jahresbeginn im neuen Rathaus Am Berliner Platz in Gießen eingerichtet. Jetzt wurde dieses Projekt in der kommunalen Zusammenarbeit mit einer finanziellen Förderung in Höhe von 75.000 Euro durch das Land Hessen unterstützt.


„Wir wollen mit der interkommunalen Zusammenarbeit nicht nur Synergien heben und Kosten einsparen, sondern vor allem die Zusammenarbeit mit Fachkräften der Pflegekinderdienste verbessern und gleichzeitig die Zahl der Adoptionen steigern“, fasst Erster Kreisbeigeordneter im Wetteraukreis Helmut Betschel die Ziele der Zusammenarbeit zusammen. „Durch die gemeinsame Wahrnehmung der Aufgaben können wir landkreis- bzw. stadtübergreifend adoptionswillige Familien gemeinsam unterstützen, betreuen und anwerben“, ergänzt Gießens Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich.


„Gemeinsame Entscheidungen in dem aus drei Mitarbeiterinnen bestehenden Team sichern die Qualität in der Adoptionsvermittlung. Der fachliche Austausch und die Qualifikation der Fachkräfte untereinander gewährleisten das Niveau auch langfristig. Im Mittelpunkt stehen dabei das Wohlergehen und die Entwicklung einer Lebensperspektive für die Kinder“, ergänzt Dirk Oßwald, Erster Kreisbeigeordneter und Sozialdezernent im Landkreis Gießen.


Die gemeinsame Adoptionsvermittlungsstelle nimmt viele Aufgaben wahr: Sie berät und begleitet abgebende Eltern, berät Adoptionsbewerberinnen und -bewerber, bereitet sie vor und überprüft deren Eignung. Sie vermittelt Kinder in geeignete Adoptivfamilien, berät und betreut die Familien vor und während der Adoptionspflege. Darüber hinaus verfasst die Adoptionsvermittlungsstelle Stellungnahmen in Familiensachen und Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit. Darüber hinaus berät sie Adoptierte bei der Suche nach leiblichen Ver-wandten und vieles mehr.


„Für uns ist es wichtig, bei diesem bedeutsamen Thema ein kompetentes Team zu haben. Ein eigenes Team in jedem Landkreis würde freilich enorme Ressourcen binden, die angesichts der Fallzahlen nicht angemessen wären. Gerade deshalb lag es auf der Hand, dass sich zwei Landkreise und die Stadt Gießen zusammentaten, um diese Arbeit zu leisten“, sagten die Verantwortlichen.


Wer sich für eine Adoption interessiert, kann dies per Telefon unter 0641 306-2363 oder -2242 oder per E-Mail an gabi.bandze@gießen.de oder bianca.zinka@gießen.de tun.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Patrick Walldorf Nordst. Olaf Dubs Latscho´s
Die 67er Latscho´s helfen gemeinsam in der Krise
Die 67er Latscho´s helfen gemeinsam in der Krise und spenden an den...
Julia Schmidt
Karate Dojo Lich erfolgreich in der e-Tournament World Series
Nach dem geglückten Pionierversuch der Karate-Szene in der Welt des...
Foto: PalliativPro e.V.
1000 Eurospende an PallilativPro durch die Lang-Gönser "Fingerfertigen" - Aufträge zum Strümpfestricken werden gerne entgegengenommen
Liesel Puhl ist eine Frau mit großem Herzen, Tatkraft und Energie....
oben: Christian Bonsiep im Online-Training, unten v.l.: Janne Launhardt, Julia Schmidt, Markus Hecht
KD Lich im Kampf gegen Corona und Markus Hecht belegt den 3. Platz bei den E-Tournament World Series
Das Corona-Virus hat unser aller Leben – und damit auch das...
Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Blues unter freiem Himmel – Der Blues-Chor Laubach probt mit Hygienekonzept
Der Blues-Chor Laubach probt wieder – nach einem Viertel Jahr Corona...
Von links: Renate Pilz (Deutsches Kinderhilfswerk), zukünftige Schulanfänger der Kindertagesstätte Alter Wetzlarer Weg mit Leiterin Gabriele Frank-Kucera, Stadträtin Gerda Weigel-Greilich
Deutsches Kinderhilfswerk und Jugendamt helfen 50 Schulkindern in Gießen
Das Deutsche Kinderhilfswerk verteilt in den nächsten Tagen und...
Tea at Five Poster - Absage der Premiere
the Keller Theatre spielt "Tea at Five" im Rathaus Gießen, Achtung: PREMIERE AM 10.09.2020 FÄLLT WEGEN KRANKHEIT AUS
Nach Monaten der Zwangspause durch die Corona-Pandemie steht das...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Bergung "Alter Schwede"
Wie der "Alte Schwede" aus der Elbe gefischt wurde
Der "Alte Schwede" ist ein Findling am Elbuferwanderweg in Hamburg,...
Lebenshilfe Gießen fordert Corona-Prämie auch für Mitarbeitende der Behindertenhilfe
Pohlheim (-). Die Corona-Pandemie ist eine riesige Herausforderung...
Theodor-Litt-Schule: Schüler führen handwerkliche Tätigkeiten am Haus durch
Die Schüler der Produktionsschule in Heuchelheim haben als...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.