Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Neuer Technischer Vorstand bestellt

Matthias Funk
Matthias Funk
Gießen | Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Gießen hat entschieden: Matthias Funk wird neuer Technischer Vorstand der Stadtwerke Gießen.

In seiner Sitzung vom 11. Dezember 2014 bestellte der Aufsichtsrat der Stadtwerke Gießen (SWG) Matthias Funk zum neuen Technischen Vorstand. Der 53-Jährige folgt Reinhard Paul und wird sein Amt am 1. Juni 2015 antreten. Mit Matthias Funk entschied sich das Gremium für eine erfahrene Führungskraft der SWG, die über außerordentliches Innovationspotential verfügt, aber auch für Kontinuität steht. Als Prokurist und Leiter der Abteilung Wärmeversorgung hat er großen Anteil am Ausbau der klimafreundlichen Strom- und Wärmeproduktion in Gießen und der Region. Zusammen mit dem derzeitigen technischen Vorstand, Reinhard Paul, begann er schon in den Achtzigerjahren damit, ein Wärmenetz in Gießen aufzubauen. Damit legten die beiden Visionäre den Grundstein für die Energiewende vor Ort. Denn effiziente Anlagen wie die vielen inzwischen mit Biogas betriebenen Blockheizkraftwerke (BHKW) wären ohne ein funktionierendes Wärmenetz nicht denkbar. Auch die beiden Biogasanlagen in Großen-Buseck und in Heuchelheim, die zu den effizientesten in Deutschland gehören, hat der engagierte Ingenieur zusammen mit seinem Team vorangetrieben.

Mehr über...
Die innovative Strategie erweist sich schon heute als Erfolg: Aktuell erzeugen die SWG bereits 40 Prozent des Stroms, der an Privatkunden geliefert wird, selbst und hoch effizient. Mit ihren BHKW sparen die Stadtwerke Gießen 60 Prozent der C02-Emissionen – verglichen mit der getrennten Produktion von Strom und Wärme.

Die Vorsitzende des Aufsichtsrats Astrid Eibelshäuser freut sich über die Entscheidung: „Dem Aufsichtsrat der SWG ist es besonders wichtig, dass die Stadtwerke den eingeschlagenen Weg weitergehen und ihre bisherige Unternehmensstrategie konsequent verfolgen. So stellen wir sicher, dass die Stadtwerke Gießen ihre Aufgaben in Sachen Energiewende hier bei uns vor Ort auch in Zukunft bestens erfüllen können. Und eben dafür ist Herr Funk ein Garant. Er trug maßgeblich dazu bei, dass sich die SWG in den vergangenen Jahren als innovatives Energieversorgungsunternehmen aufgestellt haben. Dies hat uns sehr beeindruckt, und wir setzen volles Vertrauen in ihn und seine Fähigkeiten als Führungskraft.“

Der Experte aus der Region
Das für seine Arbeit nötige Know-how erwarb Matthias Funk an der Fachhochschule Gießen-Friedberg – jetzt Technische Hochschule Mittelhessen (THM). Sein Studium der Energie- und Wärmetechnik schloss er als Diplom-Ingenieur ab. Bevor er zu den SWG stieß, sammelte der Vollbluttechniker erste Erfahrungen als Projekt-Ingenieur bei Kessler und Luch.
Matthias Funk stammt aus Linden und wohnt mit seiner Frau und den drei Kindern in Wettenberg-Wißmar.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Elf neue Gesichter: Auch in diesem Jahr ermöglichen die Stadtwerke Gießen wieder jungen Menschen einen optimalen Start ins Berufsleben.
Elf künftige Fachkräfte
Bei den Stadtwerken Gießen haben elf junge Menschen eine Ausbildung...
Mathias Carl, Geschäftsführer der SWG-Tochter MIT.BUS (links) und Jörg Klein, Verkehrsplaner bei den SWG, beschäftigen sich intensiv mit dem Projekt NV-ProVi.
Nahverkehrsprojekt: Informationen in Echtzeit
Aktuell arbeiten die Stadtwerke Gießen und Brodtmann Consulting mit...
Jens Schmidt (Kaufmänn. Vorstand SWG, l.), Thomas Wagner (Leiter Vertrieb Industrie- & Geschäftsk. SWG, 2.v.l.) überreichen den Scheck an Vertreterinnen und Vertreter der Tour der Hoffnung.
Besondere Umstände, besondere Maßnahmen
Nicht nur Gastronomie und die Veranstaltungsbranche leiden extrem...
Betrüger am Telefon
Mutmaßliche Betrüger versuchen am Telefon, an Daten von Kundinnen und...
Projektleiterin Birte Vermehren, Rüdiger Schwarz, Geschäftsführer der Mittelhessen Netz GmbH (vorn rechts), sowie das Projektteam Jannik Faulstich (oben links), Wolfgang Döring (Mitte) und Nico Weber.
Mehr als 34.000 Erdgasanlagen umgestellt
Rund fünf Jahre arbeiteten Experten der Mittelhessen Netz GmbH daran,...
Astrid Eibelshäuser, Aufsichtsratsvorsitzende SWG, Schulleiterin Kerstin Muscheid, Fabian Fischer, Projektleiter SWG, Matthias Funk, technischer Vorstand SWG und Jens Schmidt, kaufmännischer Vorstand der SWG (von li) freuen sich über LoRaWAN-Testprojekt.
SWG erschließen Gießen mit LoRaWAN
Long Range Wide Area Network, kurz LoRaWAN, bietet enormes Potenzial...
Stabile Preise bis Ende Juni 2021
Um die Mehrwertsteuersenkung an seine Fahrgäste weiterzugeben,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
4.312
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Busfahren nur mit medizinischen Masken
Ab Samstag gilt in Hessen: Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzen...
Redispatch 2.0: In Eigenregie, aber nicht allein
Das Netzausbaubeschleunigungsgesetz und speziell der darin...

Weitere Beiträge aus der Region

Fastnacht funktioniert auch zu Hause. Foto B. Meinhardt
Fasten und Feiern - Karnevalsbräuche,ihre Herkunft und Bedeutung
IN Coronazeiten müssen die Volkshochschule und der Karneval andere...
Online-Seminar für Frauen: Mein gelungenes Vorstellungsgespräch
Eine Einladung zum Vorstellungsgespräch ist häufig mit Freude und...
Frühling gemalt
Frühling und Herbst Bilder
Bis zu den ersten Ackerfurchen hat es noch Zeit und den Herbst haben...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.