Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Immer wieder schön

Auf dem Weihnachtsmarkt in Aschaffenburg
Auf dem Weihnachtsmarkt in Aschaffenburg
Gießen | Es heißt, dass bereits im Mittelalter grüne Zweige in der Wohnung aufgehängt wurden, um das Böse abzuwenden. Durch die Kraft des Lichtes versuchten es die Menschen in Osteuropa. Mit dem Bau der Pyramide wurde beides vereint. Die Weihnachtspyramide in ihrer heutigen Form stammt aus dem Erzgebirge. Entweder sieht man christliche Figuren auf den Etagen oder Motive aus dem Bergbau.
Durch die Wärme der Kerzen werden die Etagen der Pyramide angetrieben. Eine solche Pyramide findet man in vielen Haushalten, und die größere Ausgabe auf den Weihnachtsmärkten der Großstädte. Ob am Tag oder in der Dunkelheit, wie ich finde immer ein Blickfang.

Auf dem Weihnachtsmarkt in Aschaffenburg
Auf dem Weihnachtsmarkt... 
Und Aschaffenburg in der Dunkelheit
Und Aschaffenburg in der... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Christine Weber
7.496
Christine Weber aus Mücke schrieb am 14.12.2014 um 20:06 Uhr
Wir hatten zu Hause bei Oma und Opa auch eine Riesen-Pyramide. Leider weiß ich nicht, was daraus geworden ist. Vor vielen Jahren haben wir uns hier eine gekauft. Sie wird jedes Jahr wieder aufgestellt.
Birgit Hofmann-Scharf
10.363
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 14.12.2014 um 20:25 Uhr
Schön !
Christine Weber
7.496
Christine Weber aus Mücke schrieb am 14.12.2014 um 21:20 Uhr
Ich liebe diese Schnitzereien aus dem Erzgebirge.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christine Stapf

von:  Christine Stapf

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christine Stapf
8.326
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
„Wenn ich immer ehrlich gearbeitet habe, wird mich mein Pferd bis ans Ende der Welt tragen.“ Ernst Friedrich Seidler 1798 - 1865
Diese Aufnahme machte ich im Freilichtmuseum Molfsee
Schon immer beliebt, der Gugelhupf
Es gab Zeiten da fehlte er auch bei dem Bürgertum auf keiner...

Weitere Beiträge aus der Region

Volker Havemann (links, Gruppenleitung Wohnstätte "Grüninger Weg" in Garbenteich) und Dirk Oßwald, Vorstand der Lebenshilfe Gießen, freuen sich über den von der Aktion Mensch mitfinanzierten Sprinter.
Komfortable Mobilität dank Aktion Mensch - Lebenshilfe-Wohnstätte in Garbenteich freut sich über neuen Sprinter
Pohlheim (-). Die Lebenshilfe Gießen freut sich über eine großzügige...
+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++
+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++ Der...
Frau Christine Krüger zeigt in schwierigen Zeiten ein starkes Engagement und unterstützt unter anderem den Lebenshilfe-Reiseveranstalter proMundio mit selbstgenähten Masken.
Nähen für die gute Sache - Christine Krüger ist „heimliche Masken-Heldin“ des Lebenshilfe-Reiseveranstalters proMundio
Pohlheim (-). Christine Krüger ist zur Stelle, wenn Hilfe benötigt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.