Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Wo ist sie hin die "schöne Bahn "

Gießen | Gemütlich im Wagen über den Weihnachtsmarkt und durch die Fußgängerzone rollen, den Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln einatmen, das wäre doch was gewesen :-)

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ob es die Viren durch das lange Rohr schaffen? gesehen in Kempten
Corona: Wiederbelebung der Fußgängerzonen
Foto: Martin Kewald-Stapf
Da ist der Zug oft abgefahren
Deutschlands Bahnhöfe sind schon seit vielen Jahren nicht...

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.879
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 12.12.2014 um 11:16 Uhr
Bei den paar Ständen wäre sogar genug Platz.
Uli Kraft
2.183
Uli Kraft aus Gießen schrieb am 12.12.2014 um 16:24 Uhr
Sicherlich hätte man sich auch während des Hochsommers und der LGS eine ähnliche Besucherzahl gewünscht, wie sie sich aktuell täglich auf dem Weihnachtsmarkt darstellt.
Allerdings gerade aufgrund dieser starken Passantenzahl auf Markt- und Kirchenplatz ist eine Durchfahrtgenehmigung für obiges Bähnchen sicher nicht statthaft.
Christine Stapf
8.210
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 12.12.2014 um 16:53 Uhr
Herr Kraft mit Ihrem letzten Satz liegen Sie bestimmt richtig.

Als ich heute nach Bildern auf meinem Rechner sah, und diese Bahn erspähte, da mußte ich was draus machen :-)
Klaus Stadler
5.167
Klaus Stadler aus Reiskirchen schrieb am 12.12.2014 um 17:01 Uhr
Wer möchte überhaupt über diesen trostlosen Weihnachtsmarkt fahren? Die Macher sollten mal etwas Zeit opfern und in Mainz und Limburg die Märkte besuchen. Hier würden sie genug Anregungen finden,wie man einen Weihnachtsmarkt der diesen Namen auch verdient zu gestalten.
Christine Stapf
8.210
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 12.12.2014 um 17:12 Uhr
Herr Stadler, Ihren Kommentar kann ich nur unterstreichen.

Dortmund, Kassel und Aschaffenburg wären für die Gießener auch ein wunderbares Vorbild, was Weihnachtsmarkt bedeutet !

Aber leider ist es in Gießen in jedem Jahr das gleiche "Elend".
Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 12.12.2014 um 19:48 Uhr
Christine, diese LaGa-Bimmelbahn wurde von der Stadt Giessen für viel Geld angemietet ( Steuergelder), die Resonanz nicht so hoch wie erwartet.
Die Weihnachtsmarkt-Betreiber in Giessen, müssen eh hohe Standgebühren bezahlen - für eine solche Attraktion bleibt sicher nicht viel übrig. Die Stadt sollte bei dem Schuldenberg besser die Hände davon lassen.
Also lieber in die genannten Städte fahren. Michelstadt kann ich übrigens auch empfehlen.
Michael Beltz
7.760
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 13.12.2014 um 13:03 Uhr
Alkohol soll doch in der Innenstadt verboten werden. Was ist mit den Glühweinständen?
Ilse Toth
38.591
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 13.12.2014 um 13:20 Uhr
Es kommt ja immer auf die Menge Alkohol an, die man zu sich nimmt.
Uli Kraft
2.183
Uli Kraft aus Gießen schrieb am 13.12.2014 um 13:26 Uhr
Verboten ist der Alkoholgenuss schon jetzt.
Allerdings nur im Sitzen ;-)

In der "Gefahrenabwehrverordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung auf und an den Straßen und Anlagen der Stadt Gießen" (Allgemeine Gefahrenabwehrverordnung) vom 12.12.2002 heißt es in § 13 Abs. 3 dazu lediglich:
In der Fußgängerzone und in den städtischen Parkanlagen innerhalb des Anlagenrings ist das sich Niederlassen zum Genuss alkoholischer Getränke in Gruppen von mehr als zwei Personen dann verboten, wenn hierdurch öffentliche Einrichtungen wie Parkbänke, Grünanlagen etc. weitgehend dem Gemeingebrauch und damit ihrer Zweckbestimmung entzogen werden.
Sven Käs
465
Sven Käs aus Lollar schrieb am 13.12.2014 um 14:06 Uhr
Ich weiß, wo die Bimmelbahn steht...
volker weil
113
volker weil aus Gießen schrieb am 14.12.2014 um 16:30 Uhr
es waren ja 2 Bahnen ! Eine steht in Ruttershausen / Lollar und die andere steht in Wertheim ! Ich habe beide gefahren in Giessen und in Wertheim !
Christine Weber
7.489
Christine Weber aus Mücke schrieb am 14.12.2014 um 20:50 Uhr
Auch der Weihnachtsmarkt in Erbach auf dem Schloßplatz war sehr schön.
Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 15.12.2014 um 20:13 Uhr
Stimmt Christine, Erbach empfand ich fast noch ein klein wenig schöner als Michelstadt.
Christine Weber
7.489
Christine Weber aus Mücke schrieb am 15.12.2014 um 20:34 Uhr
Birgit, mir hat er wesentlich besser gefallen als der in Michelstadt.
361
Harry Weiß aus Gießen schrieb am 17.12.2014 um 15:52 Uhr
...Lustig, die Gießener kennen ja jede Menge stimmungsvolle Weihnachtsmärkte...nur die Marktverantwortlichen wohl nicht...schade!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christine Stapf

Weitere Beiträge aus der Region

Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...
Einsatz für Klimaschutz verstärken. NETZ und VENRO fordern: Entwicklungszusammenarbeit stärker unterstützen
Der deutsche Verband für Entwicklungspolitik und humanitäre Hilfe...
Der Vorstand: von links: Martina Heide-Ermel (Bi Sozialpsychiatrie e.V.), Amélie Methner (EX-IN Hessen e.V.), Horst Viehl (Lebenshilfewerk Marburg e.V.), Bernd Gökeler 1. Vorsitzender (DMSG Hessen e.V.), Jan-Eric Schulze (SHM e.V.), Wolfgang Urban stellve
„Der Anspruch auf Teilhabe ist ein Menschenrecht, der Weg dies für ALLE zu erreichen verlangt spürbare Veränderungen.“
Konstanz durch Veränderung bei der Beratung von Menschen mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.