Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Erneut technischer Defekt im AKW Grohnde

Gießen | ROBIN WOOD fordert Stilllegung des maroden Meilers



Das Atomkraftwerk Grohnde wurde wegen eines technischen Schadens erneut vom Netz getrennt. Eine Armatur im Dampfsystem der Turbine lässt sich nicht mehr schließen. Das teilte der Betreiber E.on gestern am späten Nachmittag mit. Die Reparatur wird laut E.on mehrere Tage in Anspruch nehmen.

„E.on muss jetzt detailliert klären, warum die Armatur nicht mehr schließen konnte und ob dieser Fehler auch bei anderen der über 1000 Armaturen im Atomkraftwerk auftreten könnte“, fordert ROBIN WOOD-Energiereferent Tobias Darge.

Schon im Mai dieses Jahres war ein Schaden an einer Armatur im AKW Grohnde aufgetreten. Anstatt diese Armatur auszutauschen, ließ E.on sie in einem – weltweit einmaligen Verfahren – schweißen.

ROBIN WOOD fordert die Stilllegung des maroden Meilers in Grohnde. „Allein schon wegen des rissanfälligen Stahls im Sicherheitsbehälter, der den Reaktor umschließt, ist es unverantwortlich, das AKW Grohnde weiter zu betreiben“, so Darge.

Mehr über

Robin Wood (257)Grohnde (2)E-on (8)AKW (23)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Antje Amstein

von:  Antje Amstein

offline
Interessensgebiet: Gießen
Antje Amstein
6.024
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
#autofrei – Mit Riesenwürfeln gegen die Verkehrsflut
Mit zehn Riesenwürfeln mit der Aufschrift #autofrei demonstrieren...
„Wir lassen uns nicht verkohlen!“
Rund 650 Klimaschützer*innen demonstrieren in Stade gegen das vom...

Veröffentlicht in der Gruppe

ROBIN WOOD- Aktiv für die Umwelt

ROBIN WOOD- Aktiv für die Umwelt
Mitglieder: 7
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Feuerwerke in Gießen bleiben weiterhin erlaubt,
denn das Stadtparlament stimmte gegen den Antrag der Gießener Linken,...
Marx wäre heute dabei gewesen
Heute waren über 800 Schülerinnen und Schüler auf der Straße mit...

Weitere Beiträge aus der Region

Bergung "Alter Schwede"
Wie der "Alte Schwede" aus der Elbe gefischt wurde
Der "Alte Schwede" ist ein Findling am Elbuferwanderweg in Hamburg,...
Lebenshilfe Gießen fordert Corona-Prämie auch für Mitarbeitende der Behindertenhilfe
Pohlheim (-). Die Corona-Pandemie ist eine riesige Herausforderung...
Theodor-Litt-Schule: Schüler führen handwerkliche Tätigkeiten am Haus durch
Die Schüler der Produktionsschule in Heuchelheim haben als...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.