Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Das „neue“ Palma de Mallorca – Die besten Gründe für eine Städtereise im Winter

Die Kathedrale „La Seu“ von Palma de Mallorca
Die Kathedrale „La Seu“ von Palma de Mallorca
Gießen | Palma de Mallorca. Palma de Mallorca ist bekannt und beliebt, wenn es um sommerliche Leichtigkeit, Sonne und Strandurlaub geht. Doch die pulsierende Inselhauptstadt bietet gerade in der Nebensaison von Oktober bis April authentische und ungewöhnliche Einblicke in das mallorquinische Stadtleben. Durch ideale Fluganbindungen ist Palma aus Deutschland schnell und einfach für ein verlängertes Wochenende zu erreichen. Bei durchschnittlichen Temperaturen von etwa 17 Grad kann man das Leben der Stadt in Ruhe genießen: ob bei einem Spaziergang durch die charmanten Gässchen und über die bunten Märkte des Stadtkerns oder in den zahlreichen Cafés und Bars in den lebendigen Vierteln Santa Catalina und La Lonja.

Das Stadt-Innere von „La Ciutat“ eignet sich hervorragend für ein Einkaufs-Wochenende. Legendäre „Shopping-Nights“ im Frühjahr und Herbst mit edlen Boutiquen, feinsten Schokoladen und Lederwaren von höchster Qualität lassen Frauenherzen höher schlagen. Auf den lebhaften und charismatischen Märkten Palmas werden authentische Produkte der Insel angeboten.

Auch Kulturliebhaber kommen voll auf ihre Kosten: Die beeindruckenden historischen Gebäude der Stadt, wie die Kathedrale „La Seu“, sind einen Besuch wert und die Galerien und Museen der Stadt bieten eine Bandbreite von zeitgenössischen Ausstellungen lokaler Künstler und weltbekannte Kunstwerke von Miró bis Picasso. Erholung-Suchende profitieren vom großen Wellnessangebot und erstklassigen 3- bis 5-Sterne Hotels sowie einzigartigen Boutique-Hotels, von denen über 90 Prozent auch im Winter geöffnet sind.
Zahlreiche international bedeutende Sportevents locken Aktive in der Nebensaison auf die Insel. Golfer können auf den fünf Golfanlagen in unmittelbarer Nähe Palmas ihre Saison verlängern, wenn es in Deutschland kalt und nass wird.

Die Kathedrale „La Seu“ von Palma de Mallorca
Der Jachthafen von Palma steht dem von St. Tropez in nichts nach.
La Llotja, eine Kirche im spätgotischen Stil, heute Ausstellungsraum, befindet sich gleich neben der Kathedrale.
Unter dem Kreuzrippengewoelbe von La Llotja, einer ehemaligen Kirche im spätgotischen Stil, finden Ausstellungen statt.
In der derzeitigen Ausstellung findet man Hirne in Kombination mit Schildkröten von Jan Fabre, genannt „Zeno Brains and Oracle Stones“.
Eine Windmühle in Palma
Auch in Palma de Mallorca verlieren Bäume ihre Blätter.
Die Fischer sind aktiv!
Schiffsmasten vor der Kathedrale
2
Eine Riesenseifenblase

Mehr über

Palma de Mallorca (11)La Lotja (1)Kreuzrippengewölbe (1)Kathedrale La Seu (1)Jachthafen (1)Fischernetze (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die neapolitanische Weihnachtskrippe aus dem 18. Jahrhundert mit über tausend Figuren im Museo Palau March
Eine Krippe mit über tausend Figuren
Palma de Mallorca. Nicht nur die Zeit der Weihnachtsmärkte hat...

Kommentare zum Beitrag

Christiane Pausch
5.412
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 10.12.2014 um 17:16 Uhr
Sehr schöne Bilder, könnte gerade mal dem nass-kalten Wetter entfliehen..:-))
Elke Backert
12.908
Elke Backert aus Gießen schrieb am 10.12.2014 um 17:51 Uhr
Ja, ich auch. Ist auch nicht lange her, dass ich dort war. Mit einer Kreuzfahrt. Super Wetter, richtig heiß noch.
Birgit Hofmann-Scharf
9.056
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 10.12.2014 um 19:14 Uhr
Ich war noch nie in Palma Stadt.
Danke für die Eindrücke -ja sie begünstigen das Fernweh !
Irmtraut Gottschald
4.409
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 10.12.2014 um 20:48 Uhr
Ich war letztes Jahr Mitte November 2 Wochen auf der Insel und man konnte alles machen d.h. baden gehen im Meer, Ausflüge unternehmen usw. Vorteil ist daß weniger Menschen um diese Zeit da sind. Palma Stadt ist sehr schön und man kann von dort mit der historischen Eisenbahn nach Soller oder Porte Soller fahren. Sehr zu empfehlen diese Fahrt. Sehr schöne Bilder und wie man sieht auch schönes Wetter.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Elke Backert

von:  Elke Backert

offline
Interessensgebiet: Gießen
Elke Backert
12.908
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wer versteht den Spaß? Wer kann`s erklären?
Dem Maurermeister ein Denkmal gesetzt…

Weitere Beiträge aus der Region

Vögel am Schwanenteich
Heute konnte ich wieder mal den Eisvogel, die Haubentaucherfamilie,...
Liebe Jazz- und Bluesfreunde,am Freitag dem 3.06.2016 spielt wieder die Band Papa Legba´s Blues Lounge im Jazzkeller Grünberg!
Liebe Jazz- und Bluesfreunde, am Freitag dem 3.06.2016 spielt wieder...
JAZZFABRIK - Fotos-Matthias Kammerer
Der Freitagabend im gut besuchten Jazzkeller fand mit hervorragenden New-Orleans-Jazz von der Jazz-Fabrik statt.
Der Freitagabend im gut besuchten Jazzkeller fand mit hervorragenden...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.