Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Auszubildende begeistern mit ausgefeiltem Plan

Gießen | Verwaltungsnachwuchs stellt Ergebnisse freier Teamarbeit im Bereich Projektmanagement vor
Landkreis Gießen/Gießen. Im kommenden Sommer soll in der Kreisverwaltung wieder ein Tag der offenen Tür stattfinden. Dieser Anlass war die Grundlage für das diesjährige Herbstprojekt der Auszubildenden im dritten Ausbildungsjahr. Die 13 jungen Frauen und Männer präsentierten ihre Arbeitsergebnisse den Ausbildern und der Verwaltungsspitze. Landrätin Anita Schneider sagte nach der Präsentation: „Die Erfüllung der gestellten Aufgabe, an diesem Tag für eine Ausbildung in der Kreisverwaltung zu werben, ist Ihnen gut gelungen. Sie haben sehr strukturiert gearbeitet und weit gedacht. Ihre Ergebnisse werden eine gute Grundlage bei der Planung zum Tag der offenen Tür sein.“

In zwei Gruppen mit sechs bzw. sieben Personen haben die angehenden Verwaltungsfachangestellten und Fachangestellte für Bürokommunikation überlegt, wie man den Bereich „Ausbildung“ öffentlichkeitswirksam darstellen kann. Zwei Wochen hatten sie Zeit, in denen Faltblätter und Plakate entstanden sind, aber auch Vorschläge für T-Shirt-Druck, Cocktail-Bar, Quiz und anderes. Auch an mögliche Partner wie Berufsschulen und Hessischer Verwaltungsschulverband haben die Auszubildenden gedacht, um fiktiven Besuchern ihren Arbeitsalltag vorzustellen.

Mehr über...
Neben den inhaltlichen Ergebnissen geht es in den Projektwochen auch immer um eigenständiges Arbeiten. Die Auszubildenden können in dieser Zeit vollkommen frei arbeiten und sich selbst organisieren. Schnell wurde in beiden Gruppen deutlich, wo die Stärken der Team-Mitglieder liegen, entsprechend haben sie die Aufgaben verteilt. „Auch den zu Beginn selbst entwickelten Zeitplan hatten wir stets im Blick“, berichtete ein junger Mann nach der Präsentation.

Landrätin Anita Schneider sieht in der erfolgreichen Projektarbeit auch eine Bestätigung der Ausbildungsstrategie: „Die jungen Leute haben gezeigt, dass sie selbstständig arbeiten können und als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Kreisverwaltung wertvoll sein werden.“ Die eigene berufliche Laufbahn beim Landkreis zu starten, habe viele Vorteile, sagte Anita Schneider: Zunächst eine hochklassige Ausbildung und im Anschluss daran für die meisten einen sicheren Arbeitsplatz mit guten Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Julia Schmidt
Karate Dojo Lich erfolgreich in der e-Tournament World Series
Nach dem geglückten Pionierversuch der Karate-Szene in der Welt des...
Foto: PalliativPro e.V.
1000 Eurospende an PallilativPro durch die Lang-Gönser "Fingerfertigen" - Aufträge zum Strümpfestricken werden gerne entgegengenommen
Liesel Puhl ist eine Frau mit großem Herzen, Tatkraft und Energie....
oben: Christian Bonsiep im Online-Training, unten v.l.: Janne Launhardt, Julia Schmidt, Markus Hecht
KD Lich im Kampf gegen Corona und Markus Hecht belegt den 3. Platz bei den E-Tournament World Series
Das Corona-Virus hat unser aller Leben – und damit auch das...
Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Blues unter freiem Himmel – Der Blues-Chor Laubach probt mit Hygienekonzept
Der Blues-Chor Laubach probt wieder – nach einem Viertel Jahr Corona...
Eine gute Stimmung herrschte bei der Willkommensveranstaltung für die neuen FSJler*innen und Azubis der Lebenshilfe Gießen, die von (1. Reihe, v.l.n.r.) Dirk Oßwald (Vorstand), Ursel Seifert (Geschäftsführung) und Maren Müller-Erichsen begrüßt wurden.
"Eine große Bereicherung" - 83 junge Menschen beginnen FSJ oder praktischen Ausbildungsteil bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (-). Wie bereits im vergangenen Jahr, freut sich die...
Training im Waldschwimmbad und Verabschiedung des FSJler
26 Karatekas des Karate Dojo Lich e.V. nutzen am Donnerstag, den...
Janne Launhardt
Karate Dojo Lich richtet E-Turnier aus - 1. Platz für Janne Launhardt
Corona hat auch in der Karate-Szene neue Wege geöffnet. Nachdem...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Bergung "Alter Schwede"
Wie der "Alte Schwede" aus der Elbe gefischt wurde
Der "Alte Schwede" ist ein Findling am Elbuferwanderweg in Hamburg,...
Lebenshilfe Gießen fordert Corona-Prämie auch für Mitarbeitende der Behindertenhilfe
Pohlheim (-). Die Corona-Pandemie ist eine riesige Herausforderung...
Theodor-Litt-Schule: Schüler führen handwerkliche Tätigkeiten am Haus durch
Die Schüler der Produktionsschule in Heuchelheim haben als...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.