Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Fast 50 Jahre Dienst am Nächsten

Apostel Jens Lindemann und Priester Reinhard Jung (von links)
Apostel Jens Lindemann und Priester Reinhard Jung (von links)
Gießen | Pohlheim | Am vergangenen Sonntag feierte Apostel Jens Lindemann (Linden) mit den Gläubigen aus Gießen und Umgebung einen Festgottesdienst in der Pohlheimer Volkshalle. Seiner Predigt legte er ein Bibelwort aus dem Propheten Zefania zugrunde.

Im Laufe des Gottesdienstes ordinierte der Apostel für die Gemeinde Gießen-Süd einen Priester sowie einen Diakonen, die zukünftig in der ehrenamtlichen Seelsorge aktiv sein werden. Zudem versetzte er Priester Reinhard Jung aus Gießen in den Ruhestand. Er dankte ihm für die vielen Jahre seines ehrenamtlichen Engagements und wünschte ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute. „Du warst ein wahrer Seelsorger für die anvertrauten Gemeindemitglieder“ so der Apostel in seinen Ausführungen. Mit bewegenden Worten schloss sich auch der Gießener Bezirksvorsteher, Bezirksältester Prof. Dr. Jörg Meyle den Dankesworten an und überreichte einen Blumenstrauß.

Seit dem 17. Juli 1966 war Reinhard Jung als ehrenamtlicher Seelsorger in der Neuapostolischen Kirche tätig. An diesem Tag wurde er in seiner Geburtsstadt Hagen-Haspe zum Unterdiakonen ordiniert. Die Ordinationen zum Diakon und zum Priester folgten dann am 10. April 1977 und am 25. Januar 1987. Seit 1983 lebt und arbeitet Reinhard Jung in Gießen. Im Laufe seiner fast 50 Jahre währenden Amtstätigkeit hat er in vielen Bereichen gearbeitet. Er war in der Kinder- und Jugendseelsorge aktiv und stellte auch sein Talent als Dirigent in den Dienst der Gemeinde. Zudem war er über viele Jahre als Öffentlichkeitsbeauftragter das Bindeglied der Kirche zur örtlichen Presse. In den Jahren 1994 bis 2007 übernahm er zudem noch die Aufgabe des Gemeindevorstehers für die Gemeinde Lahnau-Atzbach. Hier war er für alle administrativen und seelsorgerischen Belange der Gemeinde verantwortlich. Diese Aufgabe führte ihn dann von 2008 bis 2011 auch in die Gemeinde Linden-Großen-Linden. Zuletzt zählte er zur Gemeinde Gießen-Süd. Reinhard Jung war ein besonderes Beispiel von rund 18.700 ehrenamtlich aktiven Amtsträgern der Neuapostolischen Kirche in Deutschland. Im Bundesdurchschnitt betreut ein Amtsträger 18 Gemeindemitglieder. Dies spiegelt die hohe Bedeutung des Ehrenamtes in der Kirche wieder.

Reinhard Jung ist verheiratet und als selbständiger Diplom-Bauingenieur für Baustatik tätig. In dieser Aufgabe hat er bei der Planung von rund 150 Kirchengebäuden in vielen Teilen Deutschlands mitgewirkt.

Informationen über die Neuapostolische Kirche können im Internet unter der Adresse www.nak.org abgerufen werden. Angaben zu den neuapostolischen Gemeinden im Kirchenbezirk Gießen sind auf der Seite www.nak-bezirk-giessen.de zu finden.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen

von:  Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Neuapostolische Kirche Bezirk Gießen
1.678
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wiesecker Wanderer auf dem Stöckerkopf
Wiesecker fuhren in den Schwarzwald
Aufgrund einer Einladung machten sich am Freitag, den 17. August...
Abendmusik in Gießen-Wieseck
Bemerkenswerte Abendmusik zweier Kirchengemeinden
Gemeinschaftsprojekt der evangelischen und neuapostolischen...

Weitere Beiträge aus der Region

Tolle Fußballchronik im Fußballkreis Gießen
Der Fußballkreis Gießen wird in diesem Jahr 75 Jahre alt. Er war –...
Kreisfußballausschuss Gießen
Kreisfußballtag Gießen – Henry Mohr weiterhin an der Spitze
Der Kreisfußballtag, im März abgesagt, ging jetzt reibungslos über...
Auf der Streuobstwiese im Vitos Park Gießen gibt es viele verschiedene Apfelsorten. (Foto: Vitos)
Schulstunde unterm Apfelbaum
Grundschüler erkunden die Streuobstwiese im Vitos Park...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.