Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Das GZ-Christkind war am Nikolaustag im Katharinenviertel!

Gießen | Die Gießener Kinder konnten sich am 6. Dezember richtig freuen. Nachdem sie schöne Überraschungen von Nikolaus in ihren Socken morgen früh gefunden haben, trafen sie noch ein besonderes Christkind im Katharinenviertel.
Das Christkind der GIEßENER ZEITUNG ist nämlich bereits jetzt fleißig, Kinder glücklich zu machen. Die Kleinen, die ihm in der Innenstadt begegneten, erhielten leckere Süßigkeiten und durften ihre Traumgeschenke auf einen Wunschzettel schreiben und ihm abgeben.
Das Christkind konnte viele verwunderte Kinder ansprechen und auch die Schüchternsten holten aus seiner Geschenktüte Schokolade und Lebkuchen heraus. Die Eltern ließen sich ebenfalls von der magischen Weihnachtsfigur verzaubern und halfen den Kleinsten gerne, ihren Wunschzettel auszufüllen. Egal ob ein Buch, ein Plüschtier, ein Videospiel oder ein Pferd – das ersehnte Paket kann unter dem Weihnachtsbaum wirklich erscheinen! Unter den zahlreichen Briefen an das Christkind wird einer verlost und der glückliche junge Absender bekommt tatsächlich, was er sich gewünscht hat! Jungen und Mädchen, die nicht gewinnen, können sich aber auf Post vom Christkind freuen, denn es schreibt jedem Kind zurück.
Da das Christkind die meisten möglichen Kinder treffen möchte, konnte es nur eine Stunde im Katharinenviertel schweben. Kinder und Eltern, die am 6. Dezember nicht unterwegs waren, müssen aber nicht traurig sein. Das Christkind ist noch nicht mit seinem Auftrag für die GIEßENER ZEITUNG fertig. Es wird am Mittwoch, 10.12.2014 von 16 bis 17 Uhr im Rühl Elektro, Auweg 16, Lollar, vielen weiteren kleinen Freunden Freude bringen.


Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ob es die Viren durch das lange Rohr schaffen? gesehen in Kempten
Corona: Wiederbelebung der Fußgängerzonen

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

von:  Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion
1.228
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
V.l.: Landrätin Anita Schneider, OB Dietlind Grabe-Bolz, Simone Sterr, Ministerin Angela Dorn.
Gießener Stadttheater freut sich auf neue Intendantin Simone Sterr ab Spielzeit 2022/23
Nach 20 Jahren Intendanz wird Cathérine Miville das Stadttheater...
Ministerpräsident Volker Bouffier (l.) hat DLRG-Vorsitzendem Alexander Sack (r.) einen Förderbescheid über 200.000 Euro überrreicht.
Stadt und Land unterstützen Wiederaufbau des DLRG-Vereinsheims bei Grundsteinlegung
Drei Jahre nach dem Brand, der das Vereinsheim der DLRG Kreisgruppe...

Weitere Beiträge aus der Region

Tolle Fußballchronik im Fußballkreis Gießen
Der Fußballkreis Gießen wird in diesem Jahr 75 Jahre alt. Er war –...
Kreisfußballausschuss Gießen
Kreisfußballtag Gießen – Henry Mohr weiterhin an der Spitze
Der Kreisfußballtag, im März abgesagt, ging jetzt reibungslos über...
Auf der Streuobstwiese im Vitos Park Gießen gibt es viele verschiedene Apfelsorten. (Foto: Vitos)
Schulstunde unterm Apfelbaum
Grundschüler erkunden die Streuobstwiese im Vitos Park...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.