Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Mit Mütze und Schal erkältet sich der Kugelbrunnen auch dieses Jahr nicht

Frau Fuhr (vorne, 3. v. r.), Heike Adams (hinten, 3. v. r.), Silja Papenguth von der Gießen Marketing GmbH (hinten, 1. v. r.) und die Handarbeiterinnen sind stolz auf die Winterausrüstung für den Kugelbrunnen.
Frau Fuhr (vorne, 3. v. r.), Heike Adams (hinten, 3. v. r.), Silja Papenguth von der Gießen Marketing GmbH (hinten, 1. v. r.) und die Handarbeiterinnen sind stolz auf die Winterausrüstung für den Kugelbrunnen.
Gießen | Im Seltersweg sorgt nicht nur der Weihnachtsmarkt für eine fröhliche und bunte Adventsstimmung trotz grauen Himmels, sondern auch der winterlich „angezogene“ Kugelbrunnen, der dank der kreativen Initiative vom Team von J.H. Fuhr auch dieses Jahr wieder zur beliebten Attraktion wird.
Die langjährige Mitarbeiterin von J.H. Fuhr Heike Adams konnte die Stammkundinnen vom Handarbeitskreis mit einem neuen Projekt zum Häkeln animieren. Neben der Mütze auf der größten Steinkugel hat eine der kleinen Kugeln einen 9 Meter langen roten Schal bekommen. Die engagierten Damen haben außerdem vor der kalten Jahreszeit die Mütze restauriert und aufgehübscht, die sie letztes Jahr angefertigt hatten, damit sie genau so gut wie neu aussieht und zum Schal passt.
Der Kugelbrunnen kann sich bei Frau Fuhr und Frau Adams vom J.H. Fuhr, den Handarbeiterinnen Erika Gaug, Anke Spielmann, Ursula Lippert, Edeltraud Schmitt, Emile Konjosha, Helga Eckhardt und Ilse Naumann sowie bei der Gießen Marketing GmbH für ihre Unterstützung bedanken, wenn ihm auch dieses Jahr eine Erkältung erspart bleibt und im modischen Outfit als Lieblingsmodel auf den Fotos vieler Weihnachtsmarktbesucher erscheint.
Der Kugelbrunnen bleibt bis zum 22. Dezember geschmückt. Mit dem Ende des Weihnachtsmarkts werden Mütze und Schal für die nächste Weihnachtszeit wieder gelagert und restauriert. Und vielleicht werden sich die fleißigen Handarbeiterinnen noch etwas einfallen lassen…

Frau Fuhr (vorne, 3. v. r.), Heike Adams (hinten, 3. v. r.), Silja Papenguth von der Gießen Marketing GmbH (hinten, 1. v. r.) und die Handarbeiterinnen sind stolz auf die Winterausrüstung für den Kugelbrunnen.
Frau Fuhr (vorne, 3. v.... 
Der Kugelbrunnen wird sich mit Mütze und Schal nicht erkälten.
Der Kugelbrunnen wird... 

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Wie der Weihnachtsbaum von Gießen nach Amerika kam
Vor 200 Jahren lebte in Gießen die Familie Follenius, einer der Söhne...
Abwechslungsreicher Weihnachtsweg am Hangelstein
„Liebe Entdecker und Entdeckerinnen, herzlich willkommen auf dem...
Kinder-Wunschzettel-Aktion mit dem Christkind der GIEßENER ZEITUNG
Liebe Kinder, in diesem Jahr könnt ihr eure Wunschzettel fürs...
Weihnachtszeitraum vom 21.-23.12.2020 täglich von 18-20 Uhr St. Thomas Morus Kirche, Grünberger Straße 80
Kein Lockdown der Kirche! St. Thomas Morus Kirche vom 21. - 23. Dezember täglich von 18 bis 20 Uhr offen.
Lockdown hin, Lockdown her - die Kirchen bleiben offen. Weihnachten...
Bietet Inspiration für Kunstliebhaber und in diesen Tagen auch für Weihnachtsgeschenk-Suchende: Die „Galerie23“ der Lebenshilfe Gießen im Seltersweg 55.
„Was soll ich schenken? Kunst!“ - „Galerie23“ wartet zur Wiedereröffnung mit vielen neuen Werken und Geschenkideen auf
Giessen (-). Die „Galerie23“ der Lebenshilfe Gießen hat ihre Pforten...
Brief an den Weihnachtsmann...
von Erich Kästner in der "Weltbühne" 1930. Kästner hat ja eine ganze...
Nur ein paar wenige Beispiele, welche schönen Dinge man bald im Lumdatal-Weihnachtsmarkt finden kann...
Online-Weihnachtsmarkt im Lumdatal findet statt – Aussteller können sich noch bewerben
Um zumindest virtuell doch ein bisschen Weihnachtsstimmung zum...

Kommentare zum Beitrag

Christine Stapf
8.362
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 04.12.2014 um 17:47 Uhr
Sehr schön die eingepackten Kugeln !
Ich hoffe nur das dieser Bericht nicht wieder mit einem Kommentar, das dies Werbung sei, (Fa. Fuhr wird genannt) überschattet wird.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

von:  Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion

offline
Interessensgebiet: Gießen
Alessandra Riva - Mitarbeiterin der GZ-Redaktion
1.234
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Eine Szene.
Mit „Erinnya“ ist der Vorhang im Stadttheater für einen Monat gefallen
Am letzten Abend vor der erneuten Schließung des Stadttheaters wegen...
V.l.: Landrätin Anita Schneider, OB Dietlind Grabe-Bolz, Simone Sterr, Ministerin Angela Dorn.
Gießener Stadttheater freut sich auf neue Intendantin Simone Sterr ab Spielzeit 2022/23
Nach 20 Jahren Intendanz wird Cathérine Miville das Stadttheater...

Weitere Beiträge aus der Region

+++Übergabe Trikot von Brandon Thomas (JobStairs GIESSEN 46ers)
+++Übergabe Trikot von Brandon Thomas (JobStairs GIESSEN 46ers)+++...
BC Marburg reist ohne Druck nach Hannover
Ein Sieg fehlt noch für die Playoffs Toyota 1....
Buchtipp: Wenn ich dich hole – Anja Goerz
Inhalt: »Mein Sohn ist da drin! Holen Sie ihn raus!« Wegen eines...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.