Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Tannenzauber bringt den Kleinsten große Freude

Gießen | Pünktlich zum Tannenzauber spielte auch das Wetter mit. Ein winterlich kalter Abend stimmte bereits ein wenig auf die vorweihnachtliche Zeit ein. Kurz vor Sonnenuntergang füllte sich der Marktplatz zwischen Nordstadtzentrum, Alevitischem Kulturverein, Turhan-Supermarkt und Warsteiner Club zunächst langsam und dann schlagartig mit Besuchern aller Altersklassen, vorwiegend aber natürlich den Hauptakteuren des Abends, den Kindern. Auf allen Zuwegungen strömten die Besucher auf den Platz. Nachfolgen begrüßte Astrid Dietmann-Quurck als Vorstandsmitglied des Nordstadtvereins alle Gäste und bedankte sich bei ihnen für ihr Kommen und insbesondere bei den Kindertagesstätten und Familienzentren, sowie den freiwilligen Helfern für die reibungslose Kooperation mit dem Nordstadtverein für dieses Gemeinschaftsevent.
Nachfolgend sangen nun Kinder aller Einrichtungen mit der Unterstützung zweier Gitarristen ein Weihnachtslied, um nachfolgend voller Freude und Tatendrang den dank des Gartenamts frühzeitig aufgestellten Tannenbaum zu schmücken. Die Kinder hatten in den Einrichtungen jede Menge Christbaumschmuck gebastelt. So herrschte
Mehr über...
Nordstadt - Tannenzauber (1)
großes Gedränge, da natürlich jedes Kind seinen selbstgebastelten Schmuck zuerst am Baum aufhängen wollte. Rasch war der untere Bereich voll, so dass nun gemeinsam die mittleren und oberen Etagen geschmückt werden konnten. Dafür stand eine große Leiter bereit.
Rund 600 Besucher verschiedenster Nationalitäten, Kulturen und Religionen bevölkerten in der Spitze den Platz und machten diesen Abend damit zu einem überaus verbindenden und kunterbunten Gemeinschaftserlebnis für viele Bewohner der Nordstadt. So kamen viele Menschen miteinander ins Gespräch und neue Freundschaften wurden geschlossen. 300 Leckere Schokomuffins und Kinderpunsch waren bereits um 17 Uhr restlos ausverkauft, Glühwein und verschiedene Sorten Blechkuchen hielten noch ein wenig länger vor.
Gerade die Kinder bekamen nochmal leuchtende Augen, als gegen kurz vor 17 Uhr die Weihnachtsbeleuchtung ansprang, alles hell erstrahlen lies und dem frischgeschmückten Baum endgültig einen festlichen Charakter verlieh.
Auch die Gäste des Warsteiner Clubs, der letzten Kneipe in der zentralen Nordstadt, zog es zwischenzeitlich vor die Tür der Gasträume, sie freuten sich über das fröhliche Treiben und verstärkten die ausgelassene Atmosphäre. Dabei war die Stimmung der Gäste zunächst ein wenig gedrückt, da nach 16 Jahren die Kneipe ihre Pforten vor Ort am Tage des Tannenzaubers letztmals öffnete. Der Warsteiner Club wird jedoch unter neuer Firmierung (Krombacher Eck) ab dem 1.12. nur wenige Meter entfernt im Bereich der Troppauer Straße oberhalb des Lidl Marktes neu eröffnen.
Nach rund drei Stunden verließen die letzten Besucher das Gelände. Erhalten bleibt uns einerseits ein toll geschmückter Baum – zumindest bis zum nächsten Sturm – hoffentlich erst nach Weihnachten und andererseits, zumindest bei den jüngsten Stadtteilbewohnern eine wunderbare Erinnerung an diesen erlebnisreichen Tag.
© Nordstadtverein Gießen e.V. 2014

 
 
 
 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nordstadtverein e. V. Gießen

von:  Nordstadtverein e. V. Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Nordstadtverein e. V. Gießen
818
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die Theatergruppe "Mobile Sommerwerft" ist am 28. Juli zu Gast in der Nordstadt.
Open-Air Theater in der Nordstadt kommt
Für alle (Theater-)Interessenten: Am kommenden Dienstag haben wir die...
Behutsam öffnet das Nordstadtzentrum wieder seine Tor für Gruppenangebote.
Im Nordstadtzentrum starten wieder erste Gruppenangebote
Die Gruppenangebote im Stadtteilzentrum nehmen wieder den Betrieb...

Weitere Beiträge aus der Region

Junge Experten geben Lerntipps – Wie Francke-Schüler die Heimbeschulung beurteilen
Im vergangenen Schuljahr wurden auch an der...
Solche Pläne mit genauen Beschreibungen der dadurch umgesetzten Corona-Schutzkonzepte wurden den Behörden eingereicht.
Auflagen, Verbote, Räumungen - RP und Vogelsbergkreis weiter im Formalkrieg gegen A49-Protest
Versammlungsverhinderungsbehörden werden ihrem Ruf...
Dieses Bild wurde bewusst als Titelbild genommen, mit den schönen Rosensträuchern davor!
Herbstbesuch im Neuen Botanischen Garten in Marburg
Das herrliche Herbstwetter und die Neugier mal wieder den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.