Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Frauenbüro warnt vor K.O.-Tropfen. Faltblätter geben Hinweise für eine Party ohne Reue

Unter dem Motto „k.o.cktail? – Feiern :) Party :) Spaß :) - keine K.O.-Tropfen im Glas“ startet das Kreisfrauenbüro eine Info-Kampagne gegen K.O.-Tropfen.
Unter dem Motto „k.o.cktail? – Feiern :) Party :) Spaß :) - keine K.O.-Tropfen im Glas“ startet das Kreisfrauenbüro eine Info-Kampagne gegen K.O.-Tropfen.
Gießen | Das Kreisfrauenbüro startet die Info-Kampagne „k.o.cktail? – Feiern :) Party :) Spaß :) - keine K.O.-Tropfen im Glas“. Seit dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen sind die Faltblätter fertig und liegen beispielsweise in Apotheken und Verwaltungen aus, erläutert Kreis-Frauenbeauftragte Angelika Kämmler. Landrätin Anita Schneider unterstützt die Kampagne und warnt vor K.O.-Tropfen, die sich erfahrungsgemäß meist gegen junge Frauen richten.

Überall dort, wo junge Menschen Party machen und sich mit Freundinnen und Freunden vergnügen wollen, können sogenannte K.O.-Drogen die Feier schnell beenden und zum Gräuel werden. Sie sind unsichtbar, geruchlos und geschmacksneutral und werden heimlich ins Getränk gemischt. Die Wirkung ist unberechenbar und kann sogar lebensbedrohlich sein. Die Opfer werden praktisch willenlos und sind leicht manipulierbar.

Damit es gar nicht erst soweit kommt und die Party friedlich verläuft, informiert das Kreisfrauenbüro mit der Kampagne „k.o.cktail? – Feiern :) Party :) Spaß :) – keine K.O.-Tropfen im Glas“ darüber, wie es gelingen kann, möglichst sicher durch den Party-Abend
Mehr über...
zu kommen. „Wir wollen die jungen Leute unterstützen, sich bestmöglich vor der ungewollten Verabreichung von K.O.-Tropfen zu schützen“, unterstreicht die Landrätin. Sie verweist aber zugleich auch auf Tipps, was zu tun ist, wenn es trotz aller Vorsicht leider doch passiert ist.

„Meist erleiden die jungen Frauen einen ‚Filmriss‘ und erinnern sich nicht mehr an das, was dann mit Ihnen wie und wann eventuell passiert ist“, schildert die Frauenbeauftragte. Nach dem bösen Erwachen quält dann die Ungewissheit und es folgt oft ein Gefühl der hilflosen Ohnmacht. Angelika Kämmler will ermutigen: „Man muss sich nicht schämen! Es gibt Hilfen, die die Opfer unbedingt nutzen sollten. Unser Flyer nennt Unterstützungsmöglichkeiten und Beratungsstellen, die dabei helfen können, mit dem Geschehenen umzugehen und die Folgen zu bewältigen.“

Info-Flyer zur „k.o.cktail?“-Kampagne sind im Landkreis Gießen erhältlich, außerdem demnächst auch in den Stadt- und Gemeindeverwaltungen, in Apotheken, in der Kreisvolkshochschule und im Kreisfrauenbüro. Veranstaltungen mit Fachleuten von Polizei, Rechtsmedizin und Beratungsstellen für weitergehende Information und Klärung von Fragen sind vorgesehen.

Über die Termine für diese und weitere Veranstaltungen informiert das Kreisfrauenbüro gerne per E-Mail. Übermitteln Sie dazu Ihre E-Mail-Adresse unter Angabe des Stichwort „Veranstaltungen“ an: kreisfrauenbuero@lkgi.de.

Unter dem Motto „k.o.cktail? – Feiern :) Party :) Spaß :) - keine K.O.-Tropfen im Glas“ startet das Kreisfrauenbüro eine Info-Kampagne gegen K.O.-Tropfen.
Unter dem Motto... 
Angelika Kämmler und Anita Schneider wollen, dass alle Feiernden sicher durch den Party-Abend kommen. Faltblätter der Info-Kampagne geben Tipps für einen sicheren Abend und nennen auch Hilfen, falls es doch passiert.
Angelika Kämmler und... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Julia Schmidt
Karate Dojo Lich erfolgreich in der e-Tournament World Series
Nach dem geglückten Pionierversuch der Karate-Szene in der Welt des...
Foto: PalliativPro e.V.
1000 Eurospende an PallilativPro durch die Lang-Gönser "Fingerfertigen" - Aufträge zum Strümpfestricken werden gerne entgegengenommen
Liesel Puhl ist eine Frau mit großem Herzen, Tatkraft und Energie....
oben: Christian Bonsiep im Online-Training, unten v.l.: Janne Launhardt, Julia Schmidt, Markus Hecht
KD Lich im Kampf gegen Corona und Markus Hecht belegt den 3. Platz bei den E-Tournament World Series
Das Corona-Virus hat unser aller Leben – und damit auch das...
Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Blues unter freiem Himmel – Der Blues-Chor Laubach probt mit Hygienekonzept
Der Blues-Chor Laubach probt wieder – nach einem Viertel Jahr Corona...
Für wenige Rupien wird alles gegeben
In einem Landkreis von Indien wurde vielen Tausend jungen Frauen die...
Training im Waldschwimmbad und Verabschiedung des FSJler
26 Karatekas des Karate Dojo Lich e.V. nutzen am Donnerstag, den...
Janne Launhardt
Karate Dojo Lich richtet E-Turnier aus - 1. Platz für Janne Launhardt
Corona hat auch in der Karate-Szene neue Wege geöffnet. Nachdem...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Junge Experten geben Lerntipps – Wie Francke-Schüler die Heimbeschulung beurteilen
Im vergangenen Schuljahr wurden auch an der...
Solche Pläne mit genauen Beschreibungen der dadurch umgesetzten Corona-Schutzkonzepte wurden den Behörden eingereicht.
Auflagen, Verbote, Räumungen - RP und Vogelsbergkreis weiter im Formalkrieg gegen A49-Protest
Versammlungsverhinderungsbehörden werden ihrem Ruf...
Dieses Bild wurde bewusst als Titelbild genommen, mit den schönen Rosensträuchern davor!
Herbstbesuch im Neuen Botanischen Garten in Marburg
Das herrliche Herbstwetter und die Neugier mal wieder den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.