Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Aufklärungsoffensive über friedlichen Islam durch Ahmadiyya Gemeinde

von AMJ Giessenam 28.11.20141110 mal gelesenkein Kommentar
Gießen | Einen großen Zuspruch finden gerade 15 großflächige Plakate mit islamischen Inhalten in der Gießener Innenstadt.

Unter der Kampagne „Muslime für Frieden – Die wahren Lehren des Islam“ versucht der Initiator, die Ahmadiyya Muslim Jamaat Giessen, der selektiven Wahrnehmung des Islam aus den Medien entgegenzuwirken und diffuse Ängste und Vorurteile, welche die Integration verhindern, abzubauen und das freidliche Miteinander zu fördern.

„Dass eine klare Linie zwischen Islam und Islamismus gezogen werden muss, ist vielen Leuten nicht bewusst und konnotieren die Gräueltaten sogenannter Muslime mit dem Islam, die nichts anderes als Terrorakte von barbarischen Terroristen sind, die eine ganze Religion in Verruf bringen“, sagt ein Sprecher der Gemeinde.

Tatsächlich ist viel Anerkennung bei den Bürgern zu hören, die es sehr befürworten, dass sich Muslime klar und deutlich gegen die Missetaten im Namen des Islam äußern und sich von alledem distanzieren.

„Wer einer Tochter eine gute Bildung und Erziehung angedeihen lässt, erwirbt dadurch das Paradies“ oder „Der Beste unter euch ist derjenige, der seine Frau am besten behandelt“, zwei lehrreiche Überlieferungen des Heiligen Propheten Muhammad sind darauf zu lesen.
Die Leitmaxime aus dem Koran, „Es soll keinen Zwang im Glauben geben“(2:257) ist genauso zu finden, wie ein Zitat des Verheißenen Reformers, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad, „Verbreitet Frieden auf Erden“.

Dabei stützt sich die Reformgemeinde lediglich auf die drei Quellen des Islam, Koran, Sunna, die Praxis des Hl. Propheten, und seine mündlichen Überlieferungen (Hadithe genannt). Kein Vers hebe einen anderen auf, genauso darf der Koran weder wortwörtlich ausgelegt werden noch aus dem Kontext gerissen werden, sagt die Reformgemeinde, dann könne man die wahren Lehren des Islam verstehen.

„Wir sind keine neue Religion. Unser Hauptanliegen besteht darin, den zeitgenössischen Islam von seinen Aberglauben und Irrtümern zu reinigen und den Menschen jenen ausschließlich friedliebenden und toleranten Islam näherzubringen, der zu Zeiten des Propheten Muhammad praktiziert wurde“, sagt Ansar Bilal, Imam der kleinen Giessener Gemeinde. "Das Motto der AMJ, "Liebe für alle, Hass für keinen", lässt sich direkt aus dem Koran ableiten", so der Imam weiter.
„Eine Religion, die Gewalt und Ungerechtigkeit lehre, kann keine wahre Religion sein. Wie soll man da inneren und zwischenmenschlichen Frieden finden?"

Die Plakate sind noch bis zum 5.12. in Gießen zu sehen, auch ist die Gemeinde mit Infoständen und Samplings von Info-Flyern in der Innenstadt am Samstag präsent.

 
 
 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Aktion 10²³ in Gießen. Eine kritische Auseinandersetzung mit der Homöopathie
An dieser Stelle muss ich ein Geständnis machen. Ich bin Homöophob,...
Zählt für Gott der Einzelne?
Gastvortrag am 06.10.2019 zum Thema: „Interessiert sich Gott für mich...
Die Moschee von Potsdam - weitab von Ausländerfeindlichkeit
Eine Diskussion um den Bau der Moschee von Potsdam gab es praktisch...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) AMJ Giessen

von:  AMJ Giessen

offline
Interessensgebiet: Gießen
AMJ Giessen
122
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
"Mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede" - Fazit am "Tag der Religionsstifter"
Zu Zeiten von Pegida, IS oder anderer religiös motivierter Gruppen,...
Zeichen der Freundschaft und Integration: Baumspende durch Ahmadiyya Muslim Gemeinde in Pohlheim
Am Dienstag, 27.1.15, wurde um 10 Uhr eine Sommerlinde auf der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.