Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Marburg oder Chemnitz – hoch oder runter?

"Wir spielen nicht gegen sie, sie spielen gegen uns." Das BC-Team zeigt sich vor der Partie bei den Chemcats angriffslustig. (Foto: M. Schneider / belichtbar.net)
"Wir spielen nicht gegen sie, sie spielen gegen uns." Das BC-Team zeigt sich vor der Partie bei den Chemcats angriffslustig. (Foto: M. Schneider / belichtbar.net)
Gießen | 1. Damen Basketball Bundesliga:
Chemcats Chemnitz – BC Pharmaserv Marburg
(Samstag, 16.30 Uhr, Sporthalle am Schloßteich).


Wohin geht die Reise der Marburger Erstliga-Basketballerinnen? Weniger als eine Woche nach dem Zittersieg bei den Rhein-Main Baskets steht das nächste Vier-Punkte-Spiel an.

Nach neun Spieltagen finden sich drei Mannschaften im Tabellenkeller wieder, die in der vorigen Hauptrunde unter den ersten sechs standen. Marburg (damals Platz zwei, jetzt neun), Rhein-Main (3/10) und Chemnitz (6/11) konnten im bisherigen Saisonverlauf nur Aufsteiger Bad Aibling hinter sich lassen. Um so wichtiger sind nun die direkten Duelle.

Aus denen gingen bisland Rhein-Main (gegen Chemnitz) und Marburg (bei Rhein-Main) hervor. Nun empfangen die Katzen aus Sachsen das Team aus Hessen. Mit einem Sieg könnten die Marburgerinnen im besten Fall gar auf Rang sieben vorrücken. Bei einer Niederlage droht der vorletzte Platz.

„Es muss unser Ziel sein, an das Mittelfeld der Liga wieder Anschluss zu finden“, sagt BC-Trainer Patrick Unger. Der Druck sei für beide Mannschaften gleich groß. „Wer auf die Tabelle sieht, der weiß: Wir müssen gewinnen. Punkt.“

Die Gastgeberinnen haben zwar fünf Spiele in Folge verloren, in dreien davon allerdings nur ganz knapp. Ähnlich knapp, wie das Pharmaserv-Team vorigen Sonntag die Oberhand behielt. „Wir haben gegen Rhein-Main hart gearbeitet und uns dafür belohnt. Dieses gute Gefühl wollen wir nach Chemnitz mitnehmen“, verrät der Marburger Coach.

Im Training lag ein Schwerpunkt zuletzt auf der Integration der neuen Aufbauspielerin. „Ich erwarte von ihr, dass sie Tempo macht und ihre Mitspielerinnen in Szene setzt. Sie darf aber ab und zu auch mal selbst den Abschluss suchen“, gibt Unger Brittany Wilson mit auf den Weg.

Apropos Aufbauspielerin: Dort spielt bei den Katzen ein in Marburg gut bekanntes Duo. Amanda Davidson trug sechs Jahre lang das BC-Trikot und hält als Dreierschützin so ziemlich jeden Vereinsrekord. Den Chemcats schenkte sie mal sieben Stück ein.

Kopf des Teams aus Sachsen ist Tina Menz. Die Nationalspielerin bestritt zwischen 2011 und 2013 genau 50 Bundesliga-Spiele für den BC. Für ihre jetzige Heimat ist sie nicht nur die beste Punktesammlerin. Als Passgeberin steht sie an der Spitze der gesamten Liga. „Tina spielt eine gute Saison und hat nebenher noch viel um die Ohren mit ihrem Job. Sie hat meinen vollen Respekt, wie sie das durchzieht“, sagt Unger voller Bewunderung.

Die Spielweise der Sächsinnen sei sehr Pick-and-Roll-lastig, weiß der BC-Trainer. „Sie versuchen sehr viel ihre großen Leute einzubinden.“ Namentlich sind dies vor allem US-Girl Molly Schlemer (13 Punkte / 8 Rebounds) und die Kroatin Marina Dzinic (11/6). „ Außerdem wechseln sie ihre Verteidigung sehr viel“, sagt Unger.

Nach den knappen Niederlagen der Katzen erwartet der 31-Jährige einen hoch motivierten Gegner. „Sie sind bestimmt heiß. Wir müssen es auch sein!“ Ziel sei, das Tempo hoch zu halten und gut verteidigen. „Außerdem müssen wir besser treffen als zuletzt“, weiß der BC-Coach.

Das Spiel wird im kostenlosen Livestream übertragen auf sportdeutschland.tv/dbbl

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Charlotte Kohl (Bender Baskets Grünberg) erhielt ein Stipendium für die renommierte Mississippi State Universitym
Charlotte Kohl erhält Basketball-Stipendium an der Mississippi State University - "Talentschmiede" Basketballinternat Grünberg
Mit Charlotte Kohl erhält eine weitere Schülerin des Grünberger...
Info Botanischer Garten Lahnberge Marburg
Der 54-jährige US-Amerikaner Dana Beszczynski ist neuer Trainer des Erstliga-Teams des BC Pharmaserv Marburg. Privatfoto
BC Marburg stellt neuen Trainer vor
Ein Amerikaner aus Österreich Der BC Pharmaserv Marburg hat einen...
Gregor Gümbel vertritt mit seinem Team „Schiwidu“ Hessen die Licher Farben und ist einer der Favoriten im U18 Wettbewerb.
Hochkarätig besetztes 3x3-Turnier in Lich - Qualifikationsturnier für Deutsche Meisterschaften am 01.+02. August in der DBS
Drei gegen Drei. Auf einen Korb. Sechs Spieler*Innen und ein/e...
U16-Nationalspielerin Elisa Mevius (TSV Grünberg) gehört zu den größten deutschen Nachwuchstalenten
Grünberger Basketballerin Elisa Mevius als "WNBL-Rookie des Jahres 2020" ausgezeichnet
Die Grünberger Basketball-Internatsspielerin Elisa Mevius vom Team...
Neues Badminton - Kindertraining in Hungen startet. Auch die Schüler trainieren wieder nach den Ferien
Ab kommender Woche bietet der Bv Hungen regelmäßig ein Badminton -...
von links: Thomas Kober und 1. Vorsitzender Thorsten Theiß
Tourenreiche Saison der Motorradfreunde
Am Samstag, 14.3.2020 fand die Jahreshauptversammlung der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marcus Richter

von:  Marcus Richter

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marcus Richter
3.398
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der Spanier Julian Martinez ist neuer Cheftrainer beim Damen-Basketball-Erstligisten BC Pharmaserv Marburg. Privatfoto
Trainersuche erfolgreich
Der BC Pharmaserv Marburg hat einen neuen Cheftrainer gefunden. Nach...
Dana Beszczynski wird das Pharmaserv-Team in der kommenden Saison nicht betreuen. Privatfoto
BC Marburg wieder auf Trainersuche
Dana Beszczynski wieder zu Hause Der neue Headcoach des BC...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine gute Stimmung herrschte bei der Willkommensveranstaltung für die neuen FSJler*innen und Azubis der Lebenshilfe Gießen, die von (1. Reihe, v.l.n.r.) Dirk Oßwald (Vorstand), Ursel Seifert (Geschäftsführung) und Maren Müller-Erichsen begrüßt wurden.
"Eine große Bereicherung" - 83 junge Menschen beginnen FSJ oder praktischen Ausbildungsteil bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (-). Wie bereits im vergangenen Jahr, freut sich die...
POST AUS DEM NEUEN ZUHAUSE - ROCKY (JETZT OLAF)
Am 22.01.2020 hatten wir Rocky (jetzt Olaf) hier vorgestellt....
Diascanner selbst gebaut
Ich melde mich nach sehr langer Zeit nach langer Krankheit mal wieder...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.