Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kreisweites Brandschutzkonzept wird umgesetzt: Kreis kauft zwei Tanklöschfahrzeuge an. Weiterer Schritt zur Umsetzung einer modernen und interkommunalen Gefahrenabwehr

Die Fahrzeuge werden in Grünberg bzw. Linden stationiert und von den dortigen Freiwilligen Feuerwehren betreut. Der Kaufpreis beträgt insgesamt rund 600.000 Euro.
Die Fahrzeuge werden in Grünberg bzw. Linden stationiert und von den dortigen Freiwilligen Feuerwehren betreut. Der Kaufpreis beträgt insgesamt rund 600.000 Euro.
Gießen | „Mit der Übernahme zweier Tanklöschfahrzeuge geht der Landkreis Gießen einen weiteren Schritt in der Umsetzung des in 2013 beschlossenen ‚Brandschutzkonzepts – Fahrzeuge‘“, freut sich Landrätin Anita Schneider. Sie und Erster Kreisbeigeordneter Dirk Oßwald unterzeichneten jüngst den Vertrag für den Ankauf zweier Tanklöschfahrzeuge von den Städten Grünberg und Linden. Beide Fahrzeuge werden in Grünberg bzw. Linden stationiert und von den dortigen Freiwilligen Feuerwehren betreut. Der Kaufpreis beträgt insgesamt rund 600.000 Euro.

Grundlage für die Übernahme ist der vom Landkreis und allen 18 Kommunen des Landkreises unterzeichnete öffentlich-rechtlich Vertrag ‚Brandschutzkonzept – Fahrzeuge‘. Dieser Vertrag regelt die interkommunale Zusammenarbeit bei der Erfüllung von Aufgaben nach dem Hessischen Brand- und Katastrophenschutzgesetz. Demnach beschafft der Landkreis Fahrzeuge, wie zum Beispiel Tanklöschfahrzeuge, Drehleitern, die in die Ausrüstungsstufe 2 gehören und nicht von jeder Kommune vorgehalten werden müssen. Diese können interkommunal genutzt werden.
„Dies spart zum einen Anschaffungskosten, da diese Fahrzeuge nicht mehr von einzelnen Kommunen angekauft werden müssen und zum anderen in der Folge zusätzliche Abrechnungen, wenn die Fahrzeuge in anderen Kommunen im Einsatz sind. Solche Leistungen sind dann bereits abgegolten“, erklärte Anita Schneider den Vorteil der einmaligen Umlage der Anschaffungskosten. Der Vertrag regelt zudem, dass der Landkreis die Fahrzeuge der Ausrüstungsstufe 2 anschafft und dann die Kosten auf die Kommunen nach Einwohnerschlüssel verteilt. Der Anteil für die Fahrzeuge beträgt 3,26 pro Einwohner aufgeteilt auf die Haushaltsjahre 2014 und 2015.

Landrätin Anita Schneider, im Kreis für den Katastrophenschutz verantwortlich, bewertet diese Entscheidung positiv: „Das kreisweites Brandschutzkonzept befindet sich derzeit Schritt für Schritt in der Umsetzung. Wir schaffen so eine durchdachte Aufstellung von feuerwehr- und rettungstechnischer Ausrüstung für eine moderne Gefahrenabwehr im Landkreis Gießen.“

Die Fahrzeuge werden in Grünberg bzw. Linden stationiert und von den dortigen Freiwilligen Feuerwehren betreut. Der Kaufpreis beträgt insgesamt rund 600.000 Euro.
Die Fahrzeuge werden in... 
Landrätin Anita Schneider und Erster Kreisbeigeordneter Dirk Oßwald (3.v.r.) unterzeichneten jüngst den Vertrag für den Ankauf zweier Tanklöschfahrzeuge von den Städten Grünberg und Linden.
Landrätin Anita... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Weihnachtsbaumaktion Lauter 2019
Unter der Leitung von Jugendwart Jan Viel wurden die Weihnachtsbäume...
Stefan Düvelmeyer, Geschäftsführer von Vitos Gießen-Marburg (Mitte) übereicht den Spendenscheck an Vertreter des Kreisfeuerwehrverbands Gießen, der THW-Ortsgruppen Gießen und Wetzlar sowie des DRK Mittelhessen. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
„Respekt für diesen Einsatz!“ - Vitos Gießen-Marburg spendet an Feuerwehr, DRK und THW
Gießen, 2. Oktober 2018. Hunderte Einsatzkräfte der Feuerwehr, von...
Für die Jugendlichen sind 125 € viel Geld v.L. Sophia Jung, Flora Heinz und Lennard Simon
Spende geht an Jugendfeuerwehr Holzheim
Am 17. September dieses Jahrs feierte die Jugendfeuerwehr Holzheim...
Feuerwehr Lardenbach/Klein-Eichen lädt ein zum zwölften Oktoberfest
In Lardenbach wird am 3. Oktober wieder das traditionelle und zum...
Die Teilnehmer der Übung von THW Gießen, FFW Burkhardsfelden und DLRG Gießen
DLRG-Vereinsheim wird zum Übungsgelände für Feuerwehr und THW
Am Wochenende vor dem Valentinstag war die Ruine des...
20.10.18 : Filmpremiere in Hohenahr-Erda
Ein EHRENAMTLICH gedrehter Image Film für die Feuerwehr Hohenahr!...
Erfolgreiches Oktoberfest der Feuerwehr Lardenbach/Klein-Eichen
Der Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober ist seit Jahren ein...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

SAM gehört noch lange nicht zum alten Eisen!
Sam war bereits 2007 Gast in unserem Tierheim – und ja, die...
Marburgs Trainer hofft für Sonntag auf eine Rückkehr seiner angeschlagenen Aufbauspielerin Alex Wilke in den Kader.
Marburg Sonntag in Nördlingen
Die Einstellung muss stimmen Damen-Basketball-Bundesliga: Xcyde...
BID-Vorsitzender mit Verunglimpfung und Diskriminierung.
Mit Erstaunen musste ich heute in der GAZ lesen, dass Herr T....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.