Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kreisweites Brandschutzkonzept wird umgesetzt: Kreis kauft zwei Tanklöschfahrzeuge an. Weiterer Schritt zur Umsetzung einer modernen und interkommunalen Gefahrenabwehr

Die Fahrzeuge werden in Grünberg bzw. Linden stationiert und von den dortigen Freiwilligen Feuerwehren betreut. Der Kaufpreis beträgt insgesamt rund 600.000 Euro.
Die Fahrzeuge werden in Grünberg bzw. Linden stationiert und von den dortigen Freiwilligen Feuerwehren betreut. Der Kaufpreis beträgt insgesamt rund 600.000 Euro.
Gießen | „Mit der Übernahme zweier Tanklöschfahrzeuge geht der Landkreis Gießen einen weiteren Schritt in der Umsetzung des in 2013 beschlossenen ‚Brandschutzkonzepts – Fahrzeuge‘“, freut sich Landrätin Anita Schneider. Sie und Erster Kreisbeigeordneter Dirk Oßwald unterzeichneten jüngst den Vertrag für den Ankauf zweier Tanklöschfahrzeuge von den Städten Grünberg und Linden. Beide Fahrzeuge werden in Grünberg bzw. Linden stationiert und von den dortigen Freiwilligen Feuerwehren betreut. Der Kaufpreis beträgt insgesamt rund 600.000 Euro.

Grundlage für die Übernahme ist der vom Landkreis und allen 18 Kommunen des Landkreises unterzeichnete öffentlich-rechtlich Vertrag ‚Brandschutzkonzept – Fahrzeuge‘. Dieser Vertrag regelt die interkommunale Zusammenarbeit bei der Erfüllung von Aufgaben nach dem Hessischen Brand- und Katastrophenschutzgesetz. Demnach beschafft der Landkreis Fahrzeuge, wie zum Beispiel Tanklöschfahrzeuge, Drehleitern, die in die Ausrüstungsstufe 2 gehören und nicht von jeder Kommune vorgehalten werden müssen. Diese können interkommunal genutzt werden.
„Dies spart zum einen Anschaffungskosten, da diese Fahrzeuge nicht mehr von einzelnen Kommunen angekauft werden müssen und zum anderen in der Folge zusätzliche Abrechnungen, wenn die Fahrzeuge in anderen Kommunen im Einsatz sind. Solche Leistungen sind dann bereits abgegolten“, erklärte Anita Schneider den Vorteil der einmaligen Umlage der Anschaffungskosten. Der Vertrag regelt zudem, dass der Landkreis die Fahrzeuge der Ausrüstungsstufe 2 anschafft und dann die Kosten auf die Kommunen nach Einwohnerschlüssel verteilt. Der Anteil für die Fahrzeuge beträgt 3,26 pro Einwohner aufgeteilt auf die Haushaltsjahre 2014 und 2015.

Landrätin Anita Schneider, im Kreis für den Katastrophenschutz verantwortlich, bewertet diese Entscheidung positiv: „Das kreisweites Brandschutzkonzept befindet sich derzeit Schritt für Schritt in der Umsetzung. Wir schaffen so eine durchdachte Aufstellung von feuerwehr- und rettungstechnischer Ausrüstung für eine moderne Gefahrenabwehr im Landkreis Gießen.“

Die Fahrzeuge werden in Grünberg bzw. Linden stationiert und von den dortigen Freiwilligen Feuerwehren betreut. Der Kaufpreis beträgt insgesamt rund 600.000 Euro.
Die Fahrzeuge werden in... 
Landrätin Anita Schneider und Erster Kreisbeigeordneter Dirk Oßwald (3.v.r.) unterzeichneten jüngst den Vertrag für den Ankauf zweier Tanklöschfahrzeuge von den Städten Grünberg und Linden.
Landrätin Anita... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

(v.l.) Manfred Felske-Zech (Landkreis), Landrätin Anita Schneider, Mirjam Aasmann (Jugendwerkstatt), Wolfgang Haasler (Caritas), Horst Mathiowetz (Förderverein für seel. Gesundheit), Sebastian Haack (ZAUG) und Uwe Happel (Landkreis). Foto: LKGI
Landrätin Anita Schneider übergibt Zuwendungsbescheide über 607.670 Euro für sozialintegrative Hilfen sowie Sprach- und Qualifizierungsförderung für Geflüchtete
„Wir führen unsere vier bewährten Projekte fort, die...
Wie funktioniert die kommunale Selbstverwaltung auf Kreisebene? Welche Rolle hat der Kreistag? – Kreistagsvorsitzender Karl-Heinz Funck beantwortete die vielen Fragen der Geflüchteten aus Syrien. Bild: Landkreis Gießen
Syrische Geflüchtete absolvieren Praktikum in der Kreisverwaltung - Landkreis ist Modellkommune für ein vom Bund finanziertes Projekt
Der Landkreis Gießen wurde als eine von bundesweit sieben...
Innovationsprojekt zum Einsatz von Telemedizin im Rettungsdienst – Kooperation der Landkreise Gießen und Marburg-Biedenkopf
Gemeinsam mit dem Landkreis Marburg-Biedenkopf wird der Landkreis...
Untersuchung zu schnelleren Verbindungen auf der Vogelsbergbahn – Kooperationsvereinbarung von RMV, ZOV, Landkreis Gießen und Vogelsbergkreis für Machbarkeitsstudie
In einer Machbarkeitsstudie sollen die Möglichkeiten zur...
Bekenntnis zum Ehrenamt beim CDU-Forum (v.l.): Die Vertreter der ehrenamtlichen Hilfsorganisationen Jochen Weppler (THW), Dr. Sven Holland (Feuerwehr), Norbert Södler (DRK) sowie der CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl und Hessens Innenminister Peter Beuth.
CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl: „Das Ehrenamt braucht genug Raum, um auch ausgeübt zu werden“ - Innenminister Peter Beuth (CDU) zur aktuellen Sicherheitslage beim Forum "Sicherheit und Ehrenamt"
Wie steht es um das Ehrenamt in den Hilfsorganisationen? Wie kann man...
Künstlerin Dorothea Beer-Kramer vor einigen ihrer Werke, die derzeit in der Kreisverwaltung am Riversplatz gezeigt werden. Bild: Landkreis Gießen
Kunst am Riversplatz: Ausstellung „Berührende Farbspiele - Bilder zum Anfassen und Eintauchen“ von Dorothea Beer-Kramer in der Kreisverwaltung eröffnet
Leuchtende Farben und Farbkombinationen machen die Bilder von...
Schon wieder brannte ein Feld bei Trohe
Bereits am 5. Juni hatte südlich von Buseck-Trohe ein Heufeld...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.149
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Heute, am Tag der Menschenrechte, stellen wir fest:
ginge es wirklich um Menschenrechte, müsste kein Mensch auf der Welt...
Bei 6°C Wassertemperatur ist es kein Vergnügen mehr, sich darauf nieder zu lassen
Das Staumauermodell liegt wieder unter Wasser
Gestern Morgen lag es noch völlig frei, dann stieg innerhalb eines...
Nikolaus erfreut Senioren mit seinem Besuch
Egal wie alt die Menschen sind, über den Besuch des Nikolauses freut...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.